1. Startseite
  2. Smartphone Tests
  3. Test: LG G4 Smartphone mit echter Leder-Rückseite

Curved jetzt überall: Auch beim neuen LG Flaggschiff

LG G4 Smartphone inkl. Verpackung (OVP)Bildquelle: notebookinfo.de | st
Fotogalerie (23)
Neues High-End Smartphone: Die Südkoreaner stellen ihr neues Vorzeige-Modell zum Test bereit.

Ein neues Jahr, ein neues High-End Smartphone. Neben dem LG G Flex 2 (Test) ist nun auch das LG G4 in Deutschland erhältlich. Bei unserem Testmodell sticht vor allem die Oberfläche der Rückseite ins Auge. Sie besteht aus braunem Leder und kommt als Luxus-Alternative zum günstigeren Kunststoff. Dabei ist zu erwähnen: Wer sich für ein Echtleder-Cover entscheidet, bekommt einen Plastik-Ersatz kostenlos mitgeliefert. Die Verarbeitung ist hervorragend. Selbst bei grober Handhabung fühlt sich das LG G4 Smartphone stets hochwertig und solide an.

An den Seitenrändern hat sich der südkoreanische Konzern allerdings erneut für das hochglänzende Polycarbonat entschieden, was dem Preisbereich von 640 bis 700 Euro nicht gerecht wird. Doch Design ist bekanntlich Geschmackssache und vor allem im asiatischen Markt mag man es glänzend. Und wenn wir uns die Entwicklung vom LG G2 (Test) hin zum LG G4 Smartphone ansehen, erkennt man die Tendenz weg vom empfindlichen Kunststoff. Außerdem ist das neue 5,5 Zoll Flaggschiff mit 155 Gramm vergleichsweise leicht und die Bauhöhe von 9,8 Millimeter zeigt sich angenehm dünn. Das Leicht gebogene Gehäuse wirkt sich positiv auf die Handhabung aus und macht das LG G4 zu einem echten Handschmeichler.

LG G4 Smartphone - 16 Megapixel Kamera mit LaserfokusLG G4 Smartphone - Seitenränder aus KunststoffBildquelle: notebookinfo.de | st

„Das LG G4 ist sehr gut verarbeitet und setzt mit seiner wechselbaren Echtleder-Rückseite auf hochwertige Materialien.“ Stefan Trunzik, notebookinfo.de

Wer sich für das neue LG Smartphone entscheidet, der bekommt alle erdenklichen Anschlüsse und Funkverbindungen geliefert. Neben dem klassischen Micro-USB-Port verstecken sich unter der abnehmbaren Rückseite Einschübe für Micro-SIM und MicroSD-Karte. Speicherkarten werden bis zu einer Größe von 2 TB erkannt. Eine eher marketingförderliche Angabe. Schließlich besteht die aktuelle Grenze für MicroSD-Karten bei 200 GB. Positiv zu erwähnen ist an dieser Stelle, dass der 3.000 mAh Akku ausgetauscht werden kann. Ein Feature was die Konkurrenten Apple, Sony, Samsung und HTC abgelegt haben.

Gefunkt wird über WLAN-ac im 2,4 GHz und 5,0 GHz Bereich. Ebenso sind Bluetooth 4.1, GPS und NFC an Bord. Mobil ins Internet gelangt ihr zudem via 2G EDGE, 3G UMTS und 4G LTE. Letzteres sogar über den aktuellen LTE Cat. 6 Standard mit bis zu 300 MBit/s. Außerdem könnt ihr mit dem Infrarot-Blaster euren Fernseher steuern, einen externen Monitor via MHL-Kabel anschließen und per USB-OTG sogar Festplatten und USB-Sticks mit dem LG G4 Smartphone verbinden. Wäre jetzt noch die Möglichkeit des kabellosen Aufladens via Qi-Standard ab Werk ohne Zusatz-Cover möglich, wäre unsere Wunschliste leer.

LG G4 Smartphone - Wechselbarer 3000 mAh AkkuBildquelle: notebookinfo.de | st

Eines der wichtigsten Punkte des LG G4 ist die 16 Megapixel Kamera an der Rückseite des Smartphones. Dank einer Blende von f/1.8 lässt diese viel Licht ein und überzeugt somit auch beim Einsatz in der Dämmerung oder in dunklen Innenräumen. Bei optimalem Tageslicht allerdings kommt die sehr hohe Qualität noch mehr zur Geltung. Zudem ist die Kamera beim Auslösen angenehm schnell, der Laser-Autofokus macht einen guten Job und der Bildstabilisator (OIS 2.0) hinterlässt einen guten Eindruck. Video-Aufnahmen sind mit unserem Testgerät übrigens bis zu einer Auflösung von 4K UHD möglich.

Vor allem aber die Software macht es Otto Normalverbraucher einfach. Zielen, aufnehmen, fertig. Vorab müssen keine Einstellungen vorgenommen werden, um das perfekte Bild zu schießen. Parallel dazu bietet das LG G4 allerdings auch einen erweiterten Profi-Modus für manuelle Anpassungen. Hier kann all das justiert werden, wie man es zum Beispiel von einer aktuellen Spiegelreflexkamera (DSLR) her kennt.

LG G4 Smartphone - Testaufnahme mit der 16 MP KameraLG G4 Smartphone - Testaufnahme mit der 16 MP KameraBildquelle: notebookinfo.de | st

„Schnelle Funkverbindungen und eine hervorragende, einfach zu bedienende Kamera zeichnen das LG G4 aus.“ Stefan Trunzik, notebookinfo.de

Die Kategorie der High-End Smartphones geht einher mit leistungsstarker Prozessor- und Grafiktechnik. Anstatt zum Qualcomm Snapdragon 810 Chip zu greifen, entschied sich LG für den ebenso zeitgemäßen Snapdragon 808. Gründe dafür sind vor allem die starke Hitzeentwicklung des 810er und ein zu hoher Energieverbrauch. Wie unsere Benchmarks im unteren Teil des Tests zeigen, hinkt das LG G4 dem LG G Flex 2 somit leicht hinterher. Dafür bleibt es angenehm kühl und die Akkulaufzeit kann überzeugen. Die Frage die sich jeder Smartphone-Nutzer allerdings stellen muss ist: Brauch ich diese maximale Leistung überhaupt? Bereits beim Test des Huawei P8 konnten wir diese Frage verneinen. Problemlos und ruckelfrei kommt ihr auch mit dem Gespann aus Snapdragon 808 6-Kern-Prozessor (Hexa Core) und Adreno 418 Grafikeinheit durch Apps, Spiele und den Alltag unter Google Android 5.1 Lollipop samt Optimus UX 4.0 Oberfläche. Der 3 GB große Arbeitsspeicher wirkt sich darauf ebenfalls positiv aus.

LG G4 Smartphone - BenchmarksLG G4 Smartphone - BenchmarksLG G4 Smartphone - BenchmarksBildquelle: notebookinfo.de | st

Im Vergleich zum LG G3 hat sich die Software nur leicht weiterentwickelt und wurde an vielen Stellen einfacher. Der asiatisch verspielte Touch ist allerdings immer noch erkennbar. Wie beim Design ist auch hier wieder der persönliche Geschmack gefragt. Wer mehr über die einzelnen Funktionen erfahren möchte, den legen wir unseren ausführlichen Test zum LG G3 ans Herz, in dem wir schon genauer auf die LG Software-Features eingegangen sind.

Beim Display treffen wir auf eine Größe von 5,5 Zoll und der bekannten Quad-HD-Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel. Mit der so genannten IPS Quantum Technik hat LG den Bildschirm deutlich verbessert. Die Helligkeit liegt nun bei sehr guten 530 cd/m2 und auch der Kontrast von 1.200:1 kann sich sehen lassen. Im Zusammenspiel mit der hohen Auflösung und dem erweiterten Farbraum treffen wir auf knackige Farben und scharfe Texturen. LG verspricht zudem mit Hilfe der Advanced In-Cell-Technologie (AIT) die Reaktionszeit des Displays verbessert zu haben. Im Alltag konnten wir im Vergleich zu anderen Flaggschiffen jedoch keinen signifikanten Vorteil oder Unterschied erkennen.

Die vielen Optimierungen an der Hardware und Software zahlen sich auch im Bereich der Akkulaufzeit aus. Im Leerlauf (Idle) erreicht das LG G4 Smartphone satte 29,5 Stunden bei aktivem Display. Bei extrem hoher Auslastung hingegen ist nach knapp 2,5 Stunden Schluss. In einem praxisnahen Szenario bleibt am Ende also eine Laufzeit von 16 Stunden über. Damit hält der 3.000 mAh Akku doppelt so lange als noch beim Vorgänger LG G3. Auch im Vergleich zu Top-Smartphones wie dem Apple iPhone 6, Samsung Galaxy S6 oder HTC One M9 steht das LG G4 in Sachen Batterieleistung an erster Stelle.

„Das LG G4 gehört zu den besten Android-Smartphones am Markt.“ Stefan Trunzik, notebookinfo.de

LG G4 Smartphone - Curved Design mit Leder-RückseiteBildquelle: notebookinfo.de | st

Fazit

Mit dem LG G4 haben die Südkoreaner den richtigen Weg eingeschlagen. Das 5,5 Zoll Smartphone bietet alles, was das High-End-Herz begehrt. Eine zeitgemäße Ausstattung trifft auf schnelle Funkverbindungen und eine spitzenmäßige 16 Megapixel Kamera. Zusätzlich hat das LG G4 den Vorteil der Speichererweiterung und des wechselbaren Akkus auf seiner Seite. Vor allem aber konnte uns die Verarbeitung und das Leder-Design des neuen Flaggschiffes überzeugen. Mit einem schnellen Prozessor, dem hellen QHD-Display und einem aktuellen Android 5.1 Lollipop Betriebssystem erweitern wir die Pro-Liste des LG G4.

Am Ende bleiben nur wenige Verbesserungswünsche übrig. So könnte man beim LG G5 im nächsten Jahr zu einem Aluminium-Rahmen greifen, um dem Kunststoff weiter den Kampf anzusagen. Ebenso würden wir uns über serienmäßiges Wireless Charging (Qi) und weitere Software-Entwicklungen freuen.

Bester Preis0,90 EUR (0%) günstiger
ab 339,00 EUR*zzgl. 4,99€ Versand
von Cyberport.de | Händlerangabe: 30.06.16 21:07

Zum Anbieter
2 Angebote im Preisvergleich (339.00 - 339.90 EUR)

Testergebnisse im Detail
Die Einzelbewertungen im Überblick
  1. Erster Eindruck1,0 (Sehr gut)
  2. Display1,5 (Sehr gut)
  3. Eingabegeräte2,0 (Gut)
  4. Temperatur2,0 (Gut)
  5. Lautsprecher2,0 (Gut)
  6. Akku und Energieverbrauch2,0 (Gut)
  7. Software und Zubehör1,5 (Sehr gut)
  8. Verarbeitung1,0 (Sehr gut)
  9. Anschlüsse1,0 (Sehr gut)
  10. Leistung (Spiele)1,5 (Sehr gut)
  11. Leistung (Anwendungen)1,5 (Sehr gut)
Benchmark
BenchmarksErzielter MesswertBestwert aller Tests
Sunspider432.1 msMin. 324 ms
Geekbench 3 Single-Core1120 Pkt.Max. 2550 Pkt.
Geekbench 3 Multi-Core3532 Pkt.Max. 6501 Pkt.
3DMark Ice Storm Unlimited18441 Pkt.Max. 28912 Pkt.
PCMark Work4662 Pkt.Max. 7102 Pkt.
PassMark Performance Test Mobile7548 Pkt.Max. 9539 Pkt.
Basemark X Medium24856 Pkt.Max. 38199 Pkt.
Basemark X High13591 Pkt.Max. 27386 Pkt.
Basemark OS II1316 Pkt.Max. 2110 Pkt.
Basemark ES 3.1279 Pkt.Max. 279 Pkt.
Antutu48521 Pkt.Max. 134612 Pkt.
Vellamo HTML53943 Pkt.Max. 5917 Pkt.
Vellamo Metal2176 Pkt.Max. 3712 Pkt.
Quadrant23950 Pkt.Max. 42160 Pkt.
Octane v18260 Pkt.Max. 8260 Pkt.
Octane v28614 Pkt.Max. 13352 Pkt.
GFXBench 2.7 T-Rex HD Offscreen34.48 fpsMax. 85 fps
GFXBench 2.7 T-Red HD Onscreen24.63 fpsMax. 53 fps
GFXBench 3.0 Manhatten Onscreen9.36 fpsMax. 30.9 fps
GFXBench 3.0 Manhatten Offscreen14.86 fpsMax. 41 fps
niedriger ist besserhöher ist besser
Akkulaufzeit
AuslastungErzielter MesswertBestwert aller Tests
Vollast2 Std. 41 Min.Max. 6 Std. 40 Min.
Maximal29 Std. 25 Min.Max. 50 Std. 59 Min.
Praxis16 Std. 3 Min.Max. 33 Std. 10 Min.
Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.