1. Startseite
  2. Smartphone Tests
  3. HTC 10 im Test - Rückkehr in die 1. Smartphone Liga

Neuer Name, neues Glück!

HTC 10 32GB Grau (Bild 1 von 17)Bildquelle: notebookinfo.de
Fotogalerie (17)
Frischzellenkur: Das neue 5,2 Zoll Flaggschiff von HTC kann sich sehen lassen. Klar ein Smartphone-Highlight in diesem Jahr.

Die letzten Monate und Jahre waren für HTC kein Zuckerschlecken. Schlechte Verkaufszahlen im Smartphone-Bereich riefen die Sensationspresse herbei, die das Unternehmen aus Taiwan bereits für tot erklärt hat. Doch diese Meldungen sollen nun der Vergangenheit angehören. Mit dem HTC 10 versucht das Unternehmen das Ruder rumzureißen. Die Altlasten wurden bereits beim Namen über Bord geworfen. Man hat sich gegen die Nomenklatur als HTC One M10 entschieden. Auch optisch werden neue Wege eingeschlagen. Die markanten BoomSound Lautsprecher wurden umgestaltet und das wohl auffälligste Merkmal stellt ein Home-Button samt Fingerabdruck-Scanner und kapazitiven Touch-Tasten am unteren Seitenrand dar.

HTC 10 32GB Grau (Bild 2 von 17)HTC 10 32GB Grau (Bild 8 von 17)Bildquelle: notebookinfo.de

Während die Front also näher an das Design von Apple und Samsung anknüpft, sind an der Rückseite Parallelen zur bekannten One-Serie festzustellen. Vor allem die markanten Antennenstreifen nebst dem HTC Logo erinnern an die Vorgänger des HTC 10. Neu hingegen sind die abgeschliffenen Seitenränder des Metall-Gehäuses. Somit wirkt das 9 Millimeter hohe Smartphone in der Hand deutlich schlanker als es eigentlich ist. Ebenso können wir nur positiv über die Handhabung und Verarbeitung sprechen. Das HTC 10 ist äußerst robust und überzeugt mit einer hohen Wertigkeit.

Zeitgemäß setzt das neue Android Smartphone auf einen USB 3.1 Typ-C Anschluss zur Kommunikation mit dem PC und zum Laden der Batterie. Mit Hilfe der Quick Charge 3.0 Technologie kann das HTC 10 innerhalb von 30 Minuten auf 50 Prozent aufgeladen werden. Gefunkt wird über WLAN-ac, Bluetooth 4.2, NFC und 4G LTE. Der integrierte 32 GB Speicher wird per MicroSD-Karte erweitert. Für die Nutzung des Mobilfunknetzes wird eine Nano-SIM-Karte vorausgesetzt. Hoch anzurechnen ist dem HTC 10 die Möglichkeit der Übertragung von Inhalten via Apple AirPlay an Monitore, Fernseher, Lautsprecher und sonstiges Zubehör. Eine Premiere auf dem Markt der Androiden. Natürlich werden an dieser Stelle auch bekannte Wege über DLNA, Miracast oder Chromecast unterstützt.

HTC 10 32GB Grau (Bild 3 von 17)Bildquelle: notebookinfo.de

Im Vergleich zum HTC One M9 wurden die BoomSound Lautsprecher deutlich dezenter im HTC 10 untergebracht. Die Entwickler kombinieren einen frontal ausgerichteten, eher höhenlastigen Lautsprecher mit einem tiefenbetonten Speaker am unteren Seitenrand. Die Kombination überzeugt uns und wird auch Hi-Res Audio-Fans ihren Spaß bereiten. Mit einer neuen 12 Megapixel Kamera (f/1.8 Blende) will HTC unter dem Namen UltraPixel 2 die Gunst der Käufer zurückgewinnen. Unserer Meinung nach mit großen Erfolg. Die Bilder der mit 1,55 μm Pixeln arbeitenden Linse zeigen eine sehr gute Qualität, die es mit den Top-Modellen anderer Hersteller problemlos aufnehmen kann. Auch die 5 Megapixel Selfie-Kamera an der Front hinterlässt einen sehr guten Eindruck. Die installierte Software bietet dazu viele Freiheiten sich auszutoben. Unter anderem mit Hyperlapse, 4K Videoaufnahme, Panorama, einem Profi-Modus mit RAW-Format und Zeitlupen-Feature.

HTC 10 32GB Grau (Bild 10 von 17)HTC 10 32GB Grau (Bild 12 von 17)HTC 10 32GB Grau (Bild 11 von 17)Bildquelle: notebookinfo.de

Mit Google Android 6.0.1 Marshmallow seid ihr auch in Hinsicht auf das Betriebssystem bestens ausgerüstet. Darüber liegt die bekannte HTC Sense Oberfläche, die der Hersteller teilweise deutlich entschlacken konnte. Vor allem der Parallelbetrieb von HTC eigenen Anwendungen und Google Apps hat Otto Normalverbraucher in der Vergangenheit verwirrt. Im Auslieferungszustand bekommt ihr nun nur noch eine Variante (z.B. Google Fotos und HTC Mail) angeboten. Das vereinfacht den Prozess der Einfindung in das Gerät deutlich. Natürlich könnt ihr euch die ausgedünnten Apps weiterhin aus dem Google Play Store herunterladen.

HTC 10 32GB Grau (Bild 14 von 17)HTC 10 32GB Grau (Bild 15 von 17)HTC 10 32GB Grau (Bild 16 von 17)Bildquelle: notebookinfo.de
Screenshots: Von links nach rechts - Homescreen, Boost+ App und App-Drawer.

Technik vom Feinsten

Für den Antrieb des HTC 10 sorgt der aktuelle Qualcomm Snapdragon 820 Prozessor samt Adreno 530 Grafikeinheit. Der mit bis zu 2,2 GHz arbeitende Quad-Core gehört zu den leistungsstärksten Chips, die der Smartphone-Markt derzeit zu bieten hat. Dem entsprechend schneidet unser Testgerät in den unten aufgeführten Benchmarks sehr gut ab. Im Alltag sorgen vor allem die verbauten 4 GB Arbeitsspeicher für ein grandioses Multitasking bei parallel geöffneten Apps. Mit Hilfe der Boost+ Software könnt ihr zudem auf Knopfdruck die Leistung und den Energieverbrauch optimieren. Vor allem Power-User und Gamer werden sich über die starke Performance des HTC 10 freuen.

Dieser YouTube-Clip von HTC zeigt euch kurz die wichtigsten Features des Smartphones.


Auf 5,2 Zoll bietet das HTC 10 eine Quad-HD-Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel. Daraus resultiert eine hohe Pixeldichte von 564 Pixel pro Zoll (ppi). Mit dem bloßen Auge sind somit einzelne Bildpunkte nicht mehr auszumachen und die Schärfe sowie Displayqualität kann im Test überzeugen. Das von Gorilla Glass geschützte Super LCD 5 erreicht bei unseren Messungen eine Helligkeit von bis zu 450 cd/m² und einen Kontrast von 1.300:1. Hinzu kommt ein überzeugend niedriger Schwarzwert, der nur von AMOLED-Displays übertroffen werden kann. Für den Außeneinsatz kann die Ausleuchtung eines Smartphones natürlich nicht hoch genug sein, vor allem bei direkter Sonneneinstrahlung. In diesem Fall bietet die Konkurrenz von Apple, Samsung, LG und Huawei bessere Outdoor-Eigenschaften. Dennoch reiht sich das HTC 10 als überdurchschnittlich in diesen Bereich ein.

Überzeugen kann HTC mit einer 3.000 mAh Batterie, die es im Leerlauf (Idle) auf eine Laufzeit von knapp 25 Stunden bringt. Im Alltag bleiben davon noch etwa 14,5 Stunden übrig. Über einen kompletten Arbeitstag und den Feierabend schafft es das HTC 10 also problemlos. Wer gut haushaltet könnte sogar die versprochenen 2 Tage mit einer Ladung unterwegs sein. Abschließend begutachten wir die Hitzeentwicklung des Android Smartphones. Während beim Surfen im Netz, Checken von Mails oder dem Abspielen von Videos das HTC 10 nicht einmal handwarm wird, messen wir unter starker Auslastung Spitzen von bis zu 45 Grad Celsius. Nicht unüblich für ein Smartphone mit Snapdragon 820 Chip und Aluminium-Gehäuse. Allerdings werden diese hohen Temperaturen nur bei praxisfernen Benchmarks gemessen. Selbst bei 3D-Spielen werden diese nicht erreicht. Dennoch bleibt es dabei: Wer derzeit viel Leistung von seinem Smartphone verlangt, muss mit erhöhten Temperaturen leben.

HTC 10 32GB Grau (Bild 7 von 17)Bildquelle: notebookinfo.de
Keine Schnitzer: Die Mängel-Liste des neuen HTC 10 ist nur kurz. Eigentlich nicht vorhanden.

Fazit

Das HTC 10 gehört eindeutig zu den besten Smartphones des Jahres 2016. Ein wertiges und stabiles Metall-Gehäuse trifft auf leistungsstarke Technik. Vom schnellen USB 3.1 Typ-C bis zum Snapdragon 820 Chip treffen wir auf zeitgemäße und vor allem konkurrenzfähige Features. Das hochauflösendes Quad-HD-Display zeigt sich mit einer guten Farbwiedergabe, hohem Kontrast und einer soliden Helligkeit. Ebenso überzeugt uns die Akkulaufzeit und die sehr gut aufgestellten Funkverbindungen. Vor allem mit der AirPlay-Übertragung setzt man bei HTC ein Zeichen in Hinsicht auf eine umfangreiche Usability. Die überzeugende 12 Megapixel UltraPixel 2 Kamera stellt das i-Tüpfelchen dar und rundet das gut geschnürte Smartphone-Paket ab. Wer mit dem Kaufgedanken spielt, kann bedenkenlos beim HTC 10 zuschlagen.

Bester Preis180,00 EUR (26%) günstiger
ab 519,00 EUR*zzgl. 5,99€ Versand
von Alternate.de | Händlerangabe: 09.12.16 06:26

Zum Anbieter
8 Angebote im Preisvergleich (519.00 - 699.00 EUR)

Testergebnisse im Detail
Die Einzelbewertungen im Überblick
  1. Erster Eindruck1,0 (Sehr gut)
  2. Display2,0 (Gut)
  3. Eingabegeräte2,0 (Gut)
  4. Temperatur2,0 (Gut)
  5. Lautsprecher1,5 (Sehr gut)
  6. Akku und Energieverbrauch1,5 (Sehr gut)
  7. Software und Zubehör1,5 (Sehr gut)
  8. Verarbeitung1,0 (Sehr gut)
  9. Anschlüsse1,5 (Sehr gut)
  10. Leistung (Spiele)1,0 (Sehr gut)
  11. Leistung (Anwendungen)1,0 (Sehr gut)
Benchmark
BenchmarksErzielter MesswertBestwert aller Tests
Geekbench 3 Single-Core2313 Pkt.Max. 2550 Pkt.
Geekbench 3 Multi-Core5284 Pkt.Max. 6501 Pkt.
3DMark Ice Storm Unlimited27955 Pkt.Max. 37812 Pkt.
PCMark Work5781 Pkt.Max. 7102 Pkt.
PassMark Performance Test Mobile9120 Pkt.Max. 9575 Pkt.
Basemark X Medium32736 Pkt.Max. 38199 Pkt.
Basemark X High25686 Pkt.Max. 30276 Pkt.
Basemark OS II2110 Pkt.Max. 3645 Pkt.
Antutu133589 Pkt.Max. 167253 Pkt.
Vellamo HTML54395 Pkt.Max. 6120 Pkt.
Vellamo Metal3712 Pkt.Max. 3712 Pkt.
Quadrant42160 Pkt.Max. 42181 Pkt.
Octane v29167 Pkt.Max. 26065 Pkt.
GFXBench 2.7 T-Rex HD Offscreen76 fpsMax. 92.11 fps
GFXBench 2.7 T-Rex HD Onscreen45 fpsMax. 59.24 fps
GFXBench 3.0 Manhatten Onscreen28 fpsMax. 55.31 fps
GFXBench 3.0 Manhatten Offscreen40 fpsMax. 58.53 fps
niedriger ist besserhöher ist besser
Akkulaufzeit
AuslastungErzielter MesswertBestwert aller Tests
Vollast3 Std. 51 Min.Max. 6 Std. 40 Min.
Maximal25 Std. 11 Min.Max. 50 Std. 59 Min.
Praxis14 Std. 30 Min.Max. 33 Std. 10 Min.
Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.