Toshiba Excite Pro Tablets

Autor: , Sonntag 09. Juni 2013 Das Toshiba Excite Pro ist das dritte von Toshiba auf der Computex 2013 vorgestellte Tablet auf Google Android Basis. Es sticht durch ein äußerst hochauflösendes Display und Nvidias Tegra 4 Plattform. Dank dieser Komponenten soll es Toshiba Marktanteile im High-End-Sektor verschaffen.

10,1-Zoll WQXGA Display
Das Hauptaugenmerk soll beim Toshiba Excite Pro auf dem großen Display liegen. Das Tablet, dessen Abmessungen 178,9 x 260,7 x 10,5 mm betragen und das ein Gewicht von 600 Gramm auf die Waage bringt, hat eine Pixeldichte von 300 ppi. Dies liegt höher als beim Apple iPad 3 bzw. Apple iPad 4, welche die Messlatte bislang sehr hoch angesetzt hatten. Zustande kommt die hohe Pixeldichte durch die Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixel im Format 16:10. Damit soll das Toshiba Excite Pro insbesondere für Multimedia-affine Anwender aber auch für Leser von eBooks oder eZeitschriften interessant sein. Ob es sich bei dem Display um einen Typ mit IPS- oder TN-Panel handelt, wollte der Hersteller bislang nicht erklären. Fest steht allerdings, dass eine Schicht Corning Gorilla Glass 2 den Bildschirm vor äußeren Beschädigungen bewahren soll.

Nvidia Tegra 4 und Google Android 4.2 Jelly Bean
Bei den Leistungskomponenten hat der Hersteller den neuesten Nvidia SoC verwendet. Der Nvidia Tegra 4 ist ein High-End SoC mit Quadcore CPU auf Basis eines ARM Cortex A15. Genau genommen handelt es sich wohl um den Nvidia Tegra 4 T40, dessen Taktrate bei 1,8 GHz liegt. Hinzu kommen 2 GB Arbeitsspeicher und eine GeForce GPU, dessen Leistung bis zu 10x schneller als die des Nvidia Tegra 2 sein soll. Angesichts der starken Leistungskomponenten soll die optimale Ansteuerung des WQXGA-Displays keine Schwierigkeiten darstellen. Das Toshiba Excite Pro setzt auf ein Google Android 4.2 Jelly Bean als Betriebssystem. Damit hat Toshiba das Tablet mit der aktuellsten Version des meistgenutzten mobilen Betriebssystems ausgestattet. Ersten Produktfotos und Spezifikationen zufolge wurden vom Hersteller nur geringfügige Modifikationen der GUI vorgenommen.

Oberklasse-Ausstattung
Der einzige Punkt, in dem sich das Toshiba Excite Pro vom Toshiba Excite Write unterscheidet ist tatsächlich der Active Digitizer, der nicht vorhanden ist. Das Toshiba Excite Pro verfügt ebenso über eine HDR-fähige 8,0 MP Kamera auf der Rückseite, welche zudem ein LED-Blitzlicht besitzt. Eine 720p Kamera auf der Vorderseite steht für Videotelefonate parat. Der interne Speicher beträgt wahlweise 16 oder 32 GB und kann vom Benutzer via MicroSD-Karte aufgestockt werden. Der Nvidia Tegra 4 SoC verfügt über ein integriertes 3G / UMTS Modul, mit dem auch unterwegs Internetverbindungen hergestellt werden können. Zudem sind WLAN und Bluetooth 4.0 integriert. Für externe Geräte stehen Micro-USB und MicroHDMI zur Verfügung. Das Toshiba Excite Pro soll ab dem 3. Quartal in Deutschland erhältlich sein.

Bildmaterial: Copyright © Toshiba

4 Toshiba Excite Pro Tablets

4 Toshiba Excite Pro Tablets

Artikel unserer Redaktion über Toshiba Excite Pro Tablets