1. Startseite
  2. Tablets
  3. Hersteller
  4. Apple
  5. Apple iPad
  6. Apple iPad 2

Apple iPad 2 Tablets

Gut ein Jahr und 15 Millionen verkaufte Geräte nach der ersten Vorstellung des iPads stellt Apple jetzt das Nachfolgemodell vor. Grundlegend zeichnet sich das Bestseller-Tablet durch einen schnelleren Prozessor und zwei integrierte Kameralinsen aus.  Weiterlesen

Apple iPad 2 TabletsDoppelte Leistung
Musste das erste iPad noch mit einem Single-Core-Prozessor auskommen, setzt Apple im neuen Modell auf eine Zentraleinheit mit der Bezeichnung A5, die über zwei Rechenkerne verfügt. Die Innovation führt zu schnellerem Multitasking und einem zügigeren Laden der Apps. Das Apple iPad 2 wird mit Flashspeicher ausgerüstet und ist in den Abstufungen 16, 32 und 64 GB verfügbar.

Mehr Ausstattung
Zu den großen Innovationen bei der Ausstattung zählen vor allem die Kameralinsen des Apple iPad 2. Mit den neuen vorder- und rückseitigen Kameras können iPad 2-Nutzer nun FaceTime Telefonate mit iPhone 4-, iPod touch- und Mac-Anwendern über das WLAN führen. Während die Frontkamera mit einer Auflösung von 640 x 480 Bildpunkten (VGA) auskommen muss, erstellt die rückseitige Kamera 720p-HD-Videoaufnahmen. Außerdem ist das Apple iPad 2 in jeder Speicherausführung optional mit oder ohne UMTS-Modul zu haben.

Kompaktes Display
Am Display hat Apple beim neuen iPad keine Änderungen vorgenommen. Wie der Vorgänger verfügt es über eine Diagonale von 9,7 Zoll. Überarbeitet wurde die Grafiklösung, die jetzt laut Apple bis zu neun Mal schneller ist, als beim Vorläufer. Bemerkbar macht sich das durch schnellere Grafiken in kommenden Spielen, beim Schneiden von Videos, beispielsweise mit iMovie oder dem Blättern in Bildern. Mithilfe eines optional verfügbaren Adapters lassen sich Bildschirminhalte vom Apple iPad 2 im stationären Einsatz auf eine externe Anzeige, wie einen Flachbildfernseher oder Beamer übertragen.

Hohe Mobilität
Auffällig ist das superschicke Design des Apple iPad 2, zudem das Gehäuse im Formfaktor schlanker gestaltet wurde. So ist das aktuelle Tablet 33 Prozent dünner als das Vorgängermodell. Mit einer Gehäusehöhe von 8,8 mm ist es sogar dünner als das aktuelle iPhone. Auch das Gewicht hat das Unternehmen aus Cupertino um 15 Prozent gesenkt. Herausgekommen ist ein ultraportables Tablet, das unterwegs nur noch 600 Gramm ins Reisegepäck bringt. Trotz erhöhter Leistung liegt die maximale Betriebszeit wie beim ersten iPad bei bis zu zehn Stunden.

Bildmaterial: Copyright © Apple