1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Toshiba
  5. Toshiba Satellite
  6. Toshiba Satellite C875D

Toshiba Satellite C875D Notebooks

Wenn man ehrlich ist, brauchen die wenigsten Anwender die brachiale Power eines Gamers, die preisgekrönte Optik eines Macbooks oder die Stabilität eines Business-Notebooks. Wer ein Gerät für einfache alltäglich Aufgaben sucht, ist mit einem großen Bildschirm und einfacher Hardware bestens bedient. Und genau hier kommt das Toshiba Satellite C875D zum Zug.

Toshiba Satellite C875D NotebooksGroßes Display, kleiner Preis
Für aktuell knapp 450 Euro bietet das Toshiba Satellite C875D ein 17,3-Zoll Display mit einer Auflösung von 1600 x 900 Pixeln, für Aufgaben im Heimanwender-Bereich genügend Displayfläche. Zwar ist der Standard bei 17-Zoll Geräten mittlerweile eher Full HD, aber in dieser Preisklasse und bei diesem Publikum HD+ als durchwegs zufrieden stellend gelten. Das Große Gehäuse bietet neben der Tastatur Platz für einen Nummernblock, welcher in Zusammenspiel mit dem großen Display die Arbeit mit Tabellenkalkulationen ungemein erleichtert. Über das große Multitouch-Touchpad mit dedizierten Tasten wird der Mauszeiger angesteuert. Mit einem Gewicht von knapp 2,7 kg ist das Satellite C875D erstaunlich leicht für ein Notebook dieser Größte.

Toshiba Satellite C875D NotebooksAusstattung: Rundum sorglos?
Als Allround-Notebook bietet das Toshiba Satellite C875D einen gesunden Mix bei der Anschlussvielfalt. Obligatorisch für ein Notebook sind die Netzwerkverbindungen, bei denen WLAN und Bluetooth und Ethernet vorhanden sind – der Ethernet-Port ist leider nur ein veralteter Fast-Ethernet mit 100 MBit/s. Über eine HD-Webcam und ein integriertes Mikrofon lassen sich Videotelefonate führen. Externe Geräte lassen sich über einen der 3 USB-Ports verbinden (1x USB 3.0) bzw. über VGA oder HDMI für externe Bildschirme oder Projektoren. Speicherkarten von Kamera oder Handy lassen sich über ein 5-in-1 Lesegerät verwenden. Ein DVD-Brenner rundet das Ausstattungspaket ab. Auf der Software-Seite setzt Toshiba auf Windows 8, welches bereits ab Werk zahlreiche Multimedia-Features bietet. Mit Office Starter 2010 und Toshibas eigener Software-Suite ist der Grundstein für die meisten alltäglichen Aufgaben gelegt.

Toshiba Satellite C875D NotebooksDer Preis hat seinen Preis
Auch bei den Leistungskomponenten hat Toshiba auf die Spartube gedrückt. Anstatt auf Prozessoren aus dem Hause Intel zu setzen, kommen die günstigeren Varianten von AMD zum Einsatz. Das Herzstück des Toshiba Satellite C875D bildet die AMD A4-4300M APU, eine Dualcore-CPU mit integriertem Grafikchip. Mit einer Taktfrequenz von bis zu 3 GHz und 1 MB L2-Cache konkurriert dieser Prozessor mit Intels Celeron-Reihe. Für Office und Surfen genügt dieser Rechenkern allemal und auch für Multimedia (Filme, Bildbearbeitung) leistet er ausreichend Saft. Die integrierte AMD Radeon HD 7420G ist ausreichend stark, um Full HD Filme abzuspielen (dank UVD3 Video Decoder), oder SD-Material hochzuskalieren. Für Spiele ist dieser Grafikchip jedoch nur sehr eingeschränkt zu empfehlen, da er sich den Speicher mit den 4 GB Arbeitsspeicher teilen muss und nur über eine geringe Taktrate verfügt. Ausreichend Speicherplatz für Filme, Bilder und Dokumente bietet die 500 GB Festplatte.

Bildmaterial: Copyright © Toshiba