1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Toshiba
  5. Toshiba Qosmio

Toshiba Qosmio Notebooks

Wenn Anforderungen wie Gaming, Musik, Filme, Videos oder Grafikdesign auf der Aufgabenliste für ein Notebook stehen, sind die Modelle der Toshiba Qosmio-Produktreihe optimal geeignet. Die Kraftpakete setzen dabei auf modernste Prozessoren, zügige Grafiklösungen sowie reichlich Arbeits- und Festplattenspeicher.  Weiterlesen

    Toshiba Qosmio NotebooksPerformance pur
    Die Toshiba Qosmio Notebooks bieten modellabhängig moderne Intel Core i5- bzw. i7-Prozessoren, ein 15,6 bis 17,3 Zoll großes Toshiba TruBrite HD TFT Hochhelligkeits-Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung und 16:9-Bildformat. Die Auflösung liegt bei guten 1.920 x 1.080 Bildpunkten, was dem FullHD-Standard entspricht. Eine dedizierte Grafikkarte sorgt für die Bildausgabe und bietet genug Leistungspotential für aktuelle Spiele auf hohen Details. Akustisch werden Filme und Spiele von einem integrierten Harman Kardon Soundsystem untermalt. Der Arbeitsspeicher hat dabei mindestens acht Gigabyte Kapazität, viele der Notebooks weisen sogar 16 Gigabyte Speicher auf.


    Die Gaming-Ausrichtung sieht man den Aluminium-Gehäusen auf den ersten Blick an. So setzt Toshiba auf auffällige Farbgebung mit roten Akzenten und deutet so die leistungsstarken Komponenten im Inneren an. Die Tastatur genießt eine Hintergrundbeleuchtung für das Arbeiten oder Spielen in dunkler Umgebung. Beim Sound setzt der Hersteller auf eine Kooperation mit Harman Kardon, um auch Multimediafans zufrieden zu stellen.


    Gaming und Multimedia-Ausstattung
    Modellabhängig lassen sich in den Toshiba Qosmio Notebooks bis zu zwei Festplatten verbauen. Ein Blu-ray-Brenner ist ebenfalls bei einigen Modellen mit an Bord und liefert bei Bedarf hochauflösende Filme an das große Display. Häufig können neben einer gewöhnlichen Festplatte auch noch SSD-Speicher hinzukonfiguriert werden, die dann mit Kapazitäten von 256 GB oder 512 GB auch reichlich Platz bieten, aber um ein Vielfaches schneller arbeiten als ihre auf rotierenden Magnetscheiben basierenden Kollegen. Anschlüsse finden sich in Form von USB, wobei die modernen Notebooks nur noch die schnellere 3.0-Schnittstelle unterstützen, die aber zu 100 Prozent abwärtskompatibel ist. Weitere Anschlussmöglichkeiten gibt es in Form von VGA- und HDMI-Ausgang, Netzwerk-Stecker sowie Kartenlesegerät, das im Handumdrehen die Urlaubsfotos von der Kamera auf das Notebook kopiert. Die Ausgabe von Bildsignalen über HDMI kann auch nach 4K Standard erfolgen, mit einem entsprechenden Fernseher oder Display lassen sich so hochauflösende UltraHD Medien wiedergeben.

    Zwar ist die Leistung der Modellreihe brachial, aber das Gewicht liegt mit weit über drei Kilogramm auf einem hohen Niveau, und als schlank können die Gaming-Notebooks beim besten Willen nicht gelten. Als Betriebssystem kommt Microsoft Windows 8.1 64 Bit zum Einsatz.

    Bildmaterial: Copyright © Toshiba