1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Sony
  5. Sony VAIO
  6. Sony VAIO VPC-Z13

Sony VAIO VPC-Z13 Notebooks

Die Z-Serie von Sony zeichnet sich vorrangig dadurch aus, dass die Geräte höchste Leistung bieten und dabei ultraportabel sind. Wer bereit ist, an der Kasse entsprechend tief in die Tasche zu greifen, bekommt mit der VAIO VPC-Z13-Serie ein superkompaktes Subnotebook mit feinster technischer Ausstattung. Auch ein UMTS-Modul gehört in dieser Serie zum Standard.  Weiterlesen

Sony VAIO VPC-Z13 NotebooksViel Leistung
Bereits das Basismodell der Sony VAIO VPC-Z13-Modelle ist mit einer zügigen Intel Core i5 460M-CPU ausgerüstet, die über zwei Prozessorkerne einen Takt von 2,53 GHz leistet. Getoppt wird die Leistung, wenn mehr Rechen-Power erforderlich ist, durch eine Ausführung mit Intel Core i7 640M-Zentraleinheit, die – ebenfalls mit zwei Kernen - einen Takt von 2,80 GHz vorgibt. Je nach gewähltem Modell stehen 4.096 MB oder 6.144 MB DDR3-Arbeitsspeicher zur Verfügung, um auch speicherintensive Prozesse verzögerungsfrei abzuarbeiten. Auch bei den Speichermedien kommt nur das Beste ins Sony VAIO VPC-Z13: Zur Auswahl stehen Modelle mit zwei 64 GB Solid State Drives oder einem 256 GB großen Quad-SSD. Wie bei vielen anderen Subnotebooks muss der VAIO-Nutzer nicht auf ein optisches Laufwerk verzichten: Hier bietet Sony optional einen Multiformat-DVD-Brenner mit Double-Layer-Unterstützung oder gleich einen Blu-ray-Brenner an.

Sony VAIO VPC-Z13 NotebooksKompaktes Display
Alle Sony VAIO VPC-Z13-Subnotebooks sind mit einem 13,1 Zoll großen Display ausgerüstet. In der Basisausstattung bietet der Bildschirm eine Auflösung von 1.600 x 900 Bildpunkten. Das Top-Modell kann sogar in Full-HD, also mit 1.920 x 1.080 Pixeln betrieben werden, was bei dem hier eingesetzten Blu-ray-Laufwerk Sinn macht. Alle Displays der Serie sind matt und mit einer stromsparenden LED-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet. Für die Pixelplatzierung ist eine NVIDIA GeForce GT 330M-Grafikkarte zuständig, die über 1.024 MB zweckgebundenen Videospeicher verfügt. Die Lösung überzeugt durch ein gutes Pries-Leistungs-Verhältnis. Außerdem wird der Chip auch mit neueren 3D-Games problemlos fertig. Wahlweise gelangt das Bildschirmsignal beim Sony VAIO VPC-Z13 via VGA-Schnittstelle oder HDMI-Port nach außen.

Hohe Mobilität
Das Sony VAIO VPC-Z13 bringt unterwegs nur 1,47 zusätzliche Kilo ins Reisegepäck. Mit einer Höhe von 32,7 mm an der dicksten Stelle trägt es zudem im Reisegepäck wenig auf.

Bildmaterial: Copyright © Sony