1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Sony
  5. Sony VAIO
  6. Sony VAIO VPC-EE3

Sony VAIO VPC-EE3 Notebooks

Bei den mobilen Rechnern der Sony VAIO VPC-EE3-Serie setzt Sony auf Prozessoren aus dem Hause AMD. Zum Einsatz kommen CPUs mit zwei und drei Prozessorkernen. Ansonsten bieten die Systeme eine solide Hardware-Ausrüstung zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis.  Weiterlesen

    Sony VAIO VPC-EE3 NotebooksFlexible Leistung
    In der Basis-Ausstattung haben die Entwickler dem Sony VAIO VPC-EE3 einen AMD Turion II Dual-Core P540-Prozessor mit zwei Kernen eingesetzt. Etwas mehr Rechen-Power stellt die ebenfalls angebotene AMD Phenom II X3 P820-Zentraleinheit zur Verfügung. Drei Prozessorkerne sorgen hier für erweiterten Spielraum beim Multitasking. Außerdem überzeugt die CPU durch eine geringe Leistungsaufnahme, was sich bei der Akkulaufzeit bemerkbar macht. Zur Standard-Ausstattung der Systeme gehören 4.096 MB Arbeitsspeicher, die sich nachträglich verdoppeln lassen, bevor die Kapazitätsgrenzen erschöpft sind. Während der kleinere Prozessor mit einer 320 GB großen Festplatte kombiniert wird, kann der Nutzer beim Kauf der größeren CPU-Variante für die Speicherung des mitgelieferten Betriebssystems Microsoft Windows 7 Home Premium 64-Bit, Programmen und Daten auf ein Fassungsvermögen von 500 GB zurückgreifen. In jedem Fall kommen die Systeme mit einem Multiformat-DVD-Brenner mit Double-Layer-Unterstützung.

    Sony VAIO VPC-EE3 NotebooksGutes Display
    Das Display der Sony VAIO VPC-EE3-Notebooks weist eine Diagonale von 15,5 Zoll auf und ist mit einer glänzenden Oberfläche versehen. Maximal lassen sich auf dem Bildschirm 1.366 x 768 Bildpunkte darstellen. Für die Pixelarbeiten ist in Kombination mit dem kleineren Prozessor die Onboard-Lösung ATI Mobility Radeon HD 4250 zuständig. Die bietet genügend Power für Office- und Internetdienste, scheitert allerdings bei aufwendigeren Spielen. Die größere CPU kommt mit einer ATI Mobility Radeon HD 5145-Grafikkarte, die über immerhin 512 MB dedizierten Videospeicher verfügt und so bei 2D-Spielen und anspruchslosen, bzw. heruntergeregelten 3D-Games ein wenig mehr Leistung bietet.

    Sony VAIO VPC-EE3 NotebooksViel Ausstattung
    Im Netzwerk sind die Notebooks der Sony VAIO VPC-EE3-Serie sowohl kabelgebunden über einen 10/100/1000-Ethernet-Port als auch drahtlos via WLAN nach 802.11 b/g/n zügig unterwegs. Vier USB 2.0-Schnittstellen bieten Anlaufpunkte für externe Hardware. Speicherkarten verarbeitet der Rechner in den Formaten SD Memory Card, Memory Stick und Memory Stick Duo.

    Bildmaterial: Copyright © Sony