1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Sony
  5. Sony VAIO
  6. Sony VAIO VPC-CA2

Sony VAIO VPC-CA2 Notebooks

In der Sony Vaio VPC-CA2-Serie präsentiert Sony Allround-Notebooks mit einer soliden Ausstattung zu einem günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis. Die mobilen Rechner kommen mit einem „Sandy Bridge“-Prozessor und einer großen Festplatte. Unterschiede gibt es in der Modellreihe nur bei der Farbgebung.

Sony VAIO VPC-CA2 NotebooksSolide Leistung
Für den Vortrieb sorgt im Sony Vaio VPC-CA2 mit dem Intel Core i3 2310M-Prozessor die Einstiegs-CPU der „Sandy Bridge“-Generation. Dennoch kann die Zentraleinheit durch eine gute Leistung überzeugen. Die nötigen Reserven schöpft der Prozessor aus zwei Prozessorkernen, die mit 2,1 GHz getaktet sind. Außerdem stehen ihm zur Abarbeitung speicherhungriger Prozesse 4.096 MB Arbeitsspeicher zur Seite. Als Speichermedien kommen eine Festplatte mit einem Fassungsvermögen von 500 GB und ein Multiformat-DVD-Brenner zum Einsatz.

Sony VAIO VPC-CA2 NotebooksKompaktes Display
Das Sony Vaio VPC-CA2 kommt mit einem 14 Zoll großen Bildschirm auf dem sich eine Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten darstellen lässt. Das Display ist für eine optimale Farbdarstellung mit einer glänzenden Oberfläche versehen. Die kann aber bei ungünstigen Lichtverhältnissen zu unerwünschten Spiegelungen führen. Eine LED-Hintergrundbeleuchtung zügelt den Energiehunger der Anzeigefläche. Für die grafischen Belange ist eine AMD Radeon HD 6470M-Grafikkarte zuständig, die über 512 MB zweckgebundenen Videospeicher verfügt. Die überzeugt durch ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, beherrscht die Dekodierung von Videos im HD-Format, eignet sich für Spiele allerdings nur bei reduzierten Detailstufen und eingeschränkter Auflösung. Stationär eingesetzt lässt sich das Bildschirmsignal via HDMI-Port digital oder über die VGA-Schnittstelle analog nach außen weiterleiten.

Sony VAIO VPC-CA2 NotebooksGute Ausstattung
Neben drei USB 2.0-Schnittstellen verfügt das Sony Vaio VPC-CA2 auch über einen schnelleren USB 3.0-Anschluss. Drahtlos bewegt sich der mobile Rechner nach dem schnellen 802.11 n-Standard im Netzwerk. Datenfunk steht auch per Bluetooth 3.0 zur Verfügung.

Bildmaterial: Copyright © Sony