1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Sony
  5. Sony VAIO
  6. Sony VAIO VPC-CA1

Sony VAIO VPC-CA1 Notebooks

In der Vaio VPC-CA1-Serie fast Sony besonders kompakte Design-Notebooks zusammen. Die mobilen Rechner verfügen neben einem aktuellen „Sandy Bridge“-Prozessor über ein üppiges Schnittstellenangebot.

Sony VAIO VPC-CA1 NotebooksViel Leistung
Sony stattet die Vaio VPC-CA1-Modelle mit einem Intel Core i5-2410M Prozessor der aktuellen „Sandy Bridge“-Generation aus. Die CPU bietet eine Basistaktung von 2,30 GHz und kann erhöhten Leistungsanforderungen durch den Turbo Boost-Modus mit einer automatischen Hochtaktung auf bis zu 2,90 GHz begegnen. 4.096 MB Arbeitsspeicher gehören zur Serienausstattung. Als Speichermedien stehen eine Festplatte mit einem Fassungsvermögen von 320 GB und ein Multiformat-DVD-Brenner mit Double-Layer-Unterstützung zur Verfügung.

Sony VAIO VPC-CA1 NotebooksKompaktes Display
Auf dem 14-Zoll-Display der Sony Vaio VPC-CA1-Notebooks lässt sich eine maximale Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten darstellen. Per HDMI-Port lässt sich das Bildsignal im stationären Einsatz in bester Qualität nach außen weiterleiten. Um die grafischen Anforderungen kümmert sich eine AMD Radeon HD 6470M-Grafikkarte mit 512 MB zweckgebundenem Videospeicher, die zum Einsteigersegment zählt.

Sony VAIO VPC-CA1 NotebooksSchickes Design
Beim Entwurf der Sony Vaio VPC-CA1-Serie haben die Designer mit einem reflektierenden Material gearbeitet, das bei direktem Lichteinfluss einen fluoreszierenden Effekt auslöst. Der leuchtende Effekt wird durch die verfügbaren Farbvarianten Neon-Grün oder Orange, Pink, Weiß oder Schwarz untermalt. Farblich passende Mäuse und Taschen sowie Keyboard-Skins sind als optionales Zubehör ebenfalls erhältlich. Als schick und praktisch bei der Eingabe unter schlechten Lichtverhältnissen erweist sich außerdem die Hintergrundbeleuchtung der Tastatur der Notebooks.

Bildmaterial: Copyright © Sony