1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Schenker
  5. Schenker Notebooks WORK
  6. Schenker WORK W713

Schenker WORK W713 Notebooks

Das Schenker WORK W713 wartet mit neusten Komponenten und einer wirklich sehr hohen Leistungsfähigkeit auf. Kein noch so anspruchsvoller Task ist vor diesem Gerät sicher und die vielfältigen Wahloptionen ermöglichen ein individuell abgestimmtes Notebook. Nachteile lassen sich nur im immensen Preis, sowie hinsichtlich des hohen Gewichts feststellen.

Schenker WORK W713 NotebooksKlotzen statt kleckern
Das neue Schenker WORK W713 ist ein echtes Arbeitstier. Der Preis für die eigene Konfiguration des Geräts beginnt bereits in schwindelerregender Höhe, dafür lassen die Komponenten, aus denen eine Auswahl getroffen werden kann, jedoch das Herz eines jeden Nutzers von rechenintensiven Anwendungen höher schlagen. Seitens des Prozessors hat man etwa die Wahl zwischen Desktopprozessoren wie dem Quad-Core Intel Core i7 4820 oder den beiden Hexa-Core Prozessoren Intel Core i7 4930K und Intel Core i7 4960X. Jeder dieser Prozessoren räumt Aufgaben wie Videoschnitt, 3D-Rendering oder weiteren Anwendungen, die sehr viel Leistung erfordern, gekonnt aus dem Weg. Die passende Grafiklösung lässt sich aus NVIDIA GeForce GTX 780, NVIDIA Quadro K5100M oder AMD Radeon HD 8970M wählen. Der Arbeitsspeicher des Notebooks kann bis zu gigantischen 32 GB fassen.

Schenker WORK W713 NotebooksDirekte Bildausgabe auf großem Display
Das 17,3 Zoll große Displaydes Schenker WORK W713 löst mit 1.920 x 1.080 Pixeln ansprechend auf und bietet dem Nutzer viel Übersicht. NVIDIA 3D-Vision, als auch NVIDIA Optimus sowie AMD Enduro werden als stromsparende Features jedoch nicht unterstützt. Bei der verbauten Hardware wären diese wohl auch nur ein Tropfen auf den äußerst energiehungrigen heißen Stein. Auch die Festplatten, sowie das optische Laufwerk lassen sich den individuellen Anforderungen anpassen. Die Business-Orientierung dieses Monstrums von Notebook ist bezüglich des Kensington Lockslots, des Fingerabdrucklesers, sowie eines TPM Embedded Security Chips 1.2 ersichtlich. Mit einem stolzen Gewicht von 5,5 kg ist das Gerät portabel, aber nicht mobil. Wer diese Rechenkraft einsetzt, ist jedoch über diese Restriktionen sicherlich im Bilde.

Schenker WORK W713 NotebooksAlles was das Herz begehrt
Die Ausstattungsmerkmale und Features erfüllen jeden Wunsch und erleichtern alle erdenklichen Konfigurationen, in denen das Schenker WORK W713 betrieben werden kann. Die Tastatur ist LED-beleuchtet, ein 9-in-1 Kartenleser unterstützt alle gängigen Formate und auch DVI, eSATA, Firewire, HDMI, Display-Port 1.2, USB 2.0 sowie USB 3.0 als auch ein Netzwerkanschluss werden unterstützt. Die Webcam löst mit 3 Megapixeln auf und ermöglicht Videokonferenzen in guter Qualität. Viel bleibt nicht mehr zu sagen, außer dass die Komponenten dieser schweren Workstation auf dem neuesten Stand sind und sich bei einem entsprechenden Bedarf an Rechenleistung wohl kaum stärkere portable Geräte finden lassen.

Bildmaterial: Copyright © Schenker