Packard Bell Notebook

Packard Bell bietet ein überschaubares aber gut sortiertes Angebot von mobilen Rechnern an. In der preisgünstigen Einsteiger-Klasse findet sich ein Netbook. Die technisch hochwertigeren Packard Bell Notebooks sind in der EasyNote-Reihe zu finden. Allgemein setzt das Unternehmen vorrangig auf günstige mobile Rechner mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Auf der Optionsliste stehen dabei Einsteiger-CPUs von Intel und APUs vom Chip-Hersteller AMD. Welche Modellreihen Packard Bell anbietet und wie Sie das passende Notebook im Angebot finden, erfahren Sie hier.

Breites Sortiment für budgetbewusste Käufer

Packard Bell Notebooks stammen ausnahmslos aus dem günstigen Einsteiger-Segment. Nicht selten sind die Modelle schon für unter 300 Euro zu haben. Käufer müssen also, trotz solider Hardware-Ausstattung der mobilen Rechner, Abstriche bei der Technik machen. Ein besonders günstiges Einsteiger-Notebook bietet Packard Bell mit den Modellen der Packard Bell DOTS-Reihe an. Bei den mobilen Rechnern handelt es sich um Netbooks, die mit einem 10,1-Zoll-Display und eine sehr einfachen CPU aus der Intel Atom-Reihe ausgeliefert werden. Die Minirechner eigenen sich für sehr einfache Aufgaben oder als Zweitrechner.

Etwas flotter gehen die Modelle der Packard Bell Touch ME-Reihe ans Werk. Die mobilen Rechner kommen, wie die Modellbezeichnung vermuten lässt, mit einem berührungsempfindlichen Display. Die Anzeigefläche misst aber eine geringe Diagonale von 10,1 Zoll. Für den Vortrieb ist ein Intel Celeron-Prozessor zuständig. Durch das kleine Display präsentieren sich die Packard Bell Notebooks dieser Serie mit einem besonders niedrigen Gewicht von unwesentlich über einem Kilo extrem mobil.
Budgetbewusste Käufer, die auf ein großes Display Wert legen werden in der Packard Bell EasyNote LE-Reihe fündig. 17,3 Zoll misst hier die Anzeigefläche des mobilen Rechners. Als Zentraleinheit kommt eine APU der AMD A-Serie zum Einsatz. Die Accelerated Processing Unit vereint Prozessor und Grafikkarte in einem Chip. Durch eine gute Arbeitsspeicherausstattung und eine Festplatte mit einem ordentlichen Fassungsvermögen, eignet sich die Packard Bell EasyNote LE-Reihe perfekt für alle Alltagsaufgaben am Rechner.

Viel Auswahl in der Packard Bell EasyNote TE-Reihe

Während die bisher erwähnten Modellreihen von Packard Bell nur mit wenigen verfügbaren Geräten aufwarten konnten, wird das Sortiment in der Packard Bell EasyNote TE-Reihe etwas breiter. Das schlägt sich vor allem im Prozessorangebot nieder. Die mobilen Rechner der Reihe, die alle mit einem 15,6-Zoll-Display ausgerüstet sind, kommen mit CPUs der Intel Celeron- und Intel Pentium-Serie sowie AMD-Accelerated Processing Units der AMD A- bzw. AMD E-Serie. Die Grafiklösung ist dabei in jedem Fall in den Prozessor integriert. Grafikkarten mit dediziertem Video-RAM finden sich nicht auf der Optionsliste, um den günstigen Preis der mobilen Rechner abzubilden. Während die meisten Modelle der Packard Bell EasyNote TE-Reihe mit Microsoft Windows 8.1 ausgeliefert werden, findet sich auch eine Linux-Version im Angebot.
Weiterlesen

Top 3 Packard Bell Notebooks von 8

Top 3 Packard Bell Notebooks von 8

Artikel unserer Redaktion über Packard Bell Notebooks