1. Startseite
  2. Tablets
  3. Hersteller
  4. i.onik

i.onik Tablet PCs

Bei den i.Onik Tablets handelt es sich um die Geräte eines deutschen Herstellers, die dank ihrer niedrigen Preise vor allem für Einsteiger interessant sein könnten. Dabei kann man als Nutzer zwischen Tablets mit Android und Windows als Betriebssystem wählen.
Günstige Tablets aus Deutschland
Wer auf der Suche nach einem günstigen Tablet zu einem Preis von ungefähr 100 Euro ist, wird vermutlich in erster Linie auf dem asiatischen Markt fündig werden. Denn hier gibt es zahlreiche Hersteller, die mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis punkten können. Doch auch bei uns in Europa gibt es einige Unternehmen, die Tablets zu günstigen Preisen offerieren. Dazu gehört zum Beispiel das in Paderborn angesiedelte Unternehmen Ionik, das mit den eigenen i.Onik Tablets auch den Bereich der mobilen Devices bedient. Andere Sparten des Herstellers konzentrieren sich auf die Produktion von Soundsystemen, Alarmanlagen, Powerbanks, Tastaturen und sonstigem Zubehör.

Die i.Onik Tablets punkten allesamt mit günstigen Preisen – und dabei wird natürlich schnell deutlich, dass Ionik nicht die komplette Hardware selbst in Deutschland produziert. Vielmehr wird auch hier viel aus Asien importiert, was allerdings nicht weiter stören dürfte – im Gegenteil. Im Garantiefall beispielsweise kann man sich direkt an einen deutschen Ansprechpartner wenden.

i.Onik Tablets: Die verschiedenen Serien
Ionik hat mehrere Tablet Serien im Angebot. Diese wissen wie schon erwähnt stets mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis zu überzeugen, bei Preisen von teilweise unter 100 Euro muss dem Kunden aber klar sein, dass der Hersteller in Sachen Hardware einige Kompromisse eingehen muss. So kommen beispielsweise fast alle i.Onik Tablets mit einer Auflösung daher, die geringer als Full HD ausfällt. Der Arbeitsspeicher ist meistens 1 GB groß, in einigen seltenen Fällen verbaut der Hersteller auch 2 GB. Ebenfalls gespart wird am internen Speicher, der sich aber in aller Regel per microSD-Karte erweitern lässt, sodass man als Nutzer hier noch nachträglich nachbessern kann. Erfreulich ist, dass Ionik größtenteils auf Quad-Core- und nicht nur auf Dual-Core-Prozessoren setzt. Zudem ist stets das nicht allzu veraltete Android 4.4 KitKat vorinstalliert, teilweise gibt es auch Geräte mit Windows 8.1.

Tablets mit Windows als Betriebssystem
Sowohl die TP Serie, die TM Serie und die TM3 Serie arbeiten mit Googles Betriebssystem, innerhalb der einzelnen Gerätereihen hat man dann noch die Wahl zwischen verschiedenen Display-Größen. Im Falle der TP-Serie stehen beispielsweise Geräte mit 7, 7.85 und 10.1 Zoll zur Verfügung. Die TW Serie sticht aus dem Sortiment der i.Onik Tablets ein wenig heraus, da der Hersteller hier auf Windows 8.1 als Betriebssystem setzt. Beim Spitzenmodell der TW Serie sind sogar ein Keyboard und ein Case im Preis inbegriffen. Vor nicht allzu langer Zeit hat Ionik das Portfolio zudem durch die TX Serie ergänzt, die mit schmutz- und wasserfesten Geräten überzeugen möchte. Die Tablets sind zudem auch gegen Stürze geschützt, arbeiten mit Intel Prozessoren und sind sowohl mit Windows als auch mit Android als Betriebssystem erhältlich.