1. Startseite
  2. Tablets
  3. Hersteller
  4. Archos
  5. Archos Helium

Archos Helium Tablets

Archos hat interessierten Kunden ein breit gefächertes Sortiment an Tablets zu bieten. Eine der Tablet-Serien des Unternehmens sind die Archos Helium Tablets, die sich primär durch ihre LTE-Module auszeichnen. Diese sind preislich größtenteils im Bereich von 150 bis 200 Euro angesiedelt.  Weiterlesen

Archos Helium TabletsLow-Budget-Tablets in Hülle und Fülle
Günstige Android-Tablets mit Preisen von 100 bis 150 Euro gibt es inzwischen zuhauf. Unterschiede bei den technischen Daten sucht man oftmals vergeblich, so kommen die meisten Geräte mit einem HD-Display, 1 GB Arbeitsspeicher, 8 oder 16 GB internem Speicher, zwei niedrig auflösenden Kameras und einem günstigen Dual- oder Quad-Core-Prozessor daher. Viele Hersteller möchten aus dieser großen Masse natürlich mit den eigenen Geräten herausstechen – und das versucht Archos unter anderem mit den eigenen Archos Helium Tablets.

Archos Helium Tablets mit LTE
Charakteristisches Merkmal der Archos Helium Tablets sind die verbauten LTE-Module. Diese findet man in der günstigen Preisklasse normalerweise nicht und so heben sich die Geräte ein wenig von der Konkurrenz ab. Des Weiteren setzt der Hersteller hier ausschließlich auf Quad-Core-Prozessoren und IPS-Bildschirme, die mit einer guten Helligkeit überzeugen wollen und die man nach Angaben des Herstellers auch im Freien noch sehr gut ablesen kann.

Die Archos Helium Tablets teilen sich in verschiedene Serien auf und haben unterschiedliche Display-Größen zu bieten. In den Regalen der Händler sind beispielsweise Helium Geräte mit 7 Zoll, 8 Zoll oder 10,1 Zoll zu finden. Optisch wollen die Geräte mit einem schlichten Design und einer weißen Oberfläche überzeugen, die Ecken und Kanten wurden dabei leicht abgerundet, sodass die Tablets insgesamt recht gut in der Hand liegen sollten. Vor allem bei kleineren 7-Zoll-Tablets, die man oftmals noch gut in einer Hand halten kann, ist das ein wichtiges Detail und ein Merkmal, das die Benutzerfreundlichkeit doch erheblich steigert.

Weitere Merkmale
Selbstverständlich haben die Archos Helium Tablets auch zwei Kameras zu bieten, damit man zum einen verschiedene Situationen fotografisch festhalten kann und man als Nutzer zum anderen die Möglichkeit hat, Videotelefonie zu betreiben. Außerdem kommen die Devices teilweise mit den Archos Media Center Apps daher, die dem Nutzer ein entspanntes und umfangreiches Multimedia-Erlebnis bieten sollen.

In Sachen Betriebssystem setzt Archos in der Regel auf Android 4.4 KitKat, das – auch wenn es nicht mehr die neuste Version von Googles Betriebssystem darstellt – immer noch ausgezeichnete Dienste leistet. Und natürlich hat man hier Zugriff auf den Google Play Store mit inzwischen weit über einer Millionen Apps. So kann man sein Gerät ohne Probleme mit diversen Anwendungen bestücken.

Insgesamt können die Archos Helium Tablets also mit kleinen Besonderheiten wie LTE oder teilweise auch der Möglichkeit, zwei SIM-Karten zu nutzen, überzeugen. Auch lässt sich der Speicher unkompliziert per microSD-Karte erweitern. So stechen die Geräte ein wenig aus der Masse heraus und der geringe Aufpreis im Vergleich zu einem Low-Budget-Tablet könnte sich für viele Kunden durchaus lohnen.

Bildmaterial: Copyright © Archos