1. Startseite
  2. Smartphones
  3. Hersteller
  4. Asus

ASUS Smartphone

Asus bietet eine überschaubare aber nicht weniger interessante Modellpalette mit Smartphones an. Neben reinen Mobiltelefonen, die in der Asus ZenFone-Modellreihe angebotenen werden, schlägt das Unternehmen auch die Brücke zwischen Smartphone und Tablet, indem das Smartphone mit einem Display ganz einfach zusammengesteckt wird. Diese Modelle erscheinen in der Reihe Asus PadFone. Das Smartphone liefert dabei die Rechenleistung, während der Tablet-Part den großen Bildschirm beisteuert. Eine Beschreibung der Asus Smartphones und eine Kaufberatung finden Sie hier.

Top 10 Asus Smartphones von 31

Top 10 Asus Smartphones von 31

Die Smartphone-Modellreihe von Asus

Die klassischen Smartphones fasst Asus in der Modellreihe Asus ZenFone zusammen. Allen Geräten gemein ist, das sie in einem besonders farbenfrohen Design zu haben sind. Knallige Farboptionen lösen hier das Business-Einerlei auf und bieten dem Nutzer die Möglichkeit, über das Gehäuse seines Gerätes eine individuelle Note zu setzen. Alle Asus ZenFone-Modelle basieren auf dem Betriebssystem Google Android. Äußerliche Unterschiede gibt es bei der Bildschirmdiagonale, die in den handlicheren Modellen in vier und fünf Zoll auf der Optionsliste steht. Außerdem bietet Asus ein Phablet mit einer sechs Zoll großen Anzeigefläche an. Letzteres schließt die Lücke zwischen einem hochmobilen Smartphone und einem Tablet-PC mit seiner großen Anzeigefläche. Jenseits der 4-Zoll-Diagonale arbeiten die Panels in HD-Auflösung. Zudem unterstützen die Bildschirme der meisten Asus ZenFone-Modelle IPS-Technologie. Entsprechend bieten die Displays eine sehr gute Farbdarstellung und eine gute Ablesbarkeit aus einem steilen Blickwinkel.

Für den Vortrieb sorgen im Asus ZenFone modellabhängig verschiedene Prozessoren. In den meisten Geräten kommt eine Zentraleinheit aus der Intel Atom-Familie zum Einsatz. Asus bietet aber auch ein Model mit Qualcomm Snapdragon-CPU an. Der Arbeitsspeicher ist grundlegend gut bemessen und steigt zusätzlich mit der Prozessorleistung. Dasselbe gilt für den internen Speicher der Geräte, der zusätzlich durch Speicher in der Cloud ergänzt wird und lokal über einen Speicherkarteneinschub erweitert werden kann.

So wird das Smartphone zum Tablet-PC

Das Asus PadFone kommt als normales Smartphone. Verfügbar ist das Gerät in den Formfaktoren 4,5 bzw. fünf Zoll. Der Clou ist, dass das Gerät mit einem separaten Display ausgeliefert wird. Dabei lässt sich das Asus PadFone von hinten in den Bildschirm einschieben. Damit stellt es seine Rechenleistung auf der großen Anzeigefläche zur Verfügung, die über keinen eigenen Prozessor verfügt. Die 4,3-Zoll-Ausführung des Asus PadFone lässt sich so in einen 7-Zoll-Tablet-PC verwandeln. Aus dem 5-Zoll-Asus PadFone wird modellabhängig ein 9,7- oder ein 10,1-Zoll-Flachrechner. Die großen Modelle arbeiten dabei sowohl im Smartphone-Modus als auch im Tablet-Modus mindestens in Full HD.