1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Sony
  5. Sony VAIO
  6. Sony VAIO VPC-EL2

Sony VAIO VPC-EL2 Notebooks

Auf der Suche nach einem guten Einsteiger-Notebook, das zu einem günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis zu haben ist, können Käufer beim Sony Vaio VPC-EL2 fündig werden.  Weiterlesen

    Sony VAIO VPC-EL2 NotebooksSolide Leistung
    Das Sony Vaio VPC-EL2 kommt mit einer AMD E-Series E-450-APU, die aus zwei Rechenkernen eine Taktung von 1,66 GHz gewinnt. Der CPU-Typ wurde von AMD auf die Bezeichnung APU („Accelerated Processing Unit“) getauft und bezeichnet die Fusion von Prozessor (CPU) und Grafiklösung (GPU) in einem Chip. Leistungstechnisch ist der Rechner also beispielsweise für Office-Arbeiten, Musik- und (HD-)Videowiedergabe und Internetsitzungen geeignet. Bei Spielen stößt die Kombination auf Prozessor und Grafikchip allerdings schnell an ihre Grenzen. Mit 4.096 MB Arbeitsspeicher, einer Festplatte mit einem Fassungsvermögen von 500 GB und einem Multiformat-DVD-Brenner bietet das Einsteiger-Notebook eine für die Preisklasse gute Hardware-Konfiguration.

    Sony VAIO VPC-EL2 NotebooksGutes Display
    Aufgeklappt gibt das Sony Vaio VPC-EL2 den Blick auf ein 15,5 Zoll großes Display frei auf dem sich eine maximale Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten darstellen lässt. Für eine bessere Farbdarstellung ist der Bildschirm mit einer glänzenden Oberfläche versehen. Die kann aber, bei weniger günstigen Lichtverhältnissen, auch zu Spiegelungen führen. Reicht die Anzeigefläche im stationären Einsatz nicht aus, lässt sich über einen VGA-Port ein externer Monitor oder über eine HDMI-Schnittstelle ein Flachbild-Fernseher anschließen.

    Sony VAIO VPC-EL2 NotebooksOrdentliche Mobilität
    Mit einer Akkuladung macht das Sony Vaio VPC-EL2 den Nutzer bis zu drei Stunden unabhängig von einem Netzstecker. Mit einem Gewicht von 2,7 Kilo ist das Einsteiger-Notebook vertretbar leicht zu transportieren.

    Bildmaterial: Copyright © Sony