1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Sony
  5. Sony VAIO
  6. Sony VAIO Pro 11

Sony VAIO Pro 11 Notebooks

Mit dem Sony VAIO Pro 11 legt Sony in Sachen Mobilität nochmal eins drauf und präsentiert auf der diesjährigen Computex wohl das spektakulärste Ultrabook. Das 11-Zoll Ultrabook soll ab Ende Juni zu Preisen ab 1.100 Euro erhältlich sein. Es versteht sich als direkte Konkurrenz zu den mittlerweile betagten MacBook Air und ASUS Zenbook.

Sony VAIO Pro 11 Notebooks11,6-Zoll mit Full HD und IPS
Das Sony VAIO Pro 11 ist mit einem 11,6-Zoll IPS Display ausgestattet. Der verwendete Displaytyp soll besonders hohe Blickwinkel und Kontraste bieten. Die aus Sony LCD- und LED-TVs bekannte Triluminos-Technik soll besonders hohe Farbtreue liefern und somit den multimedialen Charakter des Ultrabooks unterstreichen. Die für diese Displaygröße sehr hoh Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln soll dank der Skalierung unter Microsoft Windows 8 ausreichend lesbaren Texten nicht im Weg stehen. Das Betriebssystem profitiert zudem von dem verbauten Touch-Panel. Die spiegelnde Displayoberfläche wurde mit einer Antireflexionsbeschichtung versehen, welche bereits aus früheren Sony VAIO Notebooks bekannt ist. Mit einem Gewicht von gerade einmal 870 Gramm gehört das Sony VAIO Pro 11 zu den leichtesten Ultrabooks überhaupt und auch die Abmessungen bilden neue Superlative. Mit einer Akkulaufzeit von bis zu 25 Stunden inklusive optionalem Slice-Akku soll es ideal für Vielreisende sein.

Sony VAIO Pro 11 NotebooksLeistung wie bei den Großen
Trotz des kompakten Äußeren setzt Sony bei den Leistungskomponenten auf die gleiche Auswahl wie beim Sony VAIO Pro 13. Die Intel Core i5 und Intel Core i7 Prozessoren der vierten Generation sollen Office- wie auch Multimedia-Zwecken gerecht werden. Zur Auswahl stehen der Intel Core i5-4200U und der Intel Core i7-4500U mit Taktraten von 1,6 bzw. 1,8 GHz. Die Intel HD Graphics 4400 liefert laut Hersteller erheblich schneller sein soll, als die Intel HD Graphics 4000 der dritten Generation. Das Sony VAIO Pro 11 wird im Gegensatz zum Sony VAIO Pro 13 nur mit 4 GB Arbeitsspeicher ausgeliefert – eine Option auf 8 GB gibt es weder vor noch nach dem Kauf. Die verbauten SSD sind entweder 128 GB oder 256 GB groß und keine RAID-Module. Auch hier ist eine Aufrüstung aufgrund der NGFF Bauform nur schwer möglich.

Sony VAIO Pro 11 NotebooksUmfangreich ausgestattet
Ausstattungstechnisch unterscheidet sich das Sony VAIO Pro 11 nicht vom Sony VAIO Pro 13. Das Ultrabook kann über einen Anschluss auf der Unterseite mit einem Slice-Akku verbunden, der Anschluss ist aber nicht für eine Docking-Station konzipiert. 2x USB 3.0 Anschlüsse und ein SDXC-Kartenlesegerät bieten Raum für Speichererweiterung oder andere Periphereie. Die vom Hersteller als besonders ergonomisch beworbene Tastatur ist hintergrundbeleuchtet, um auch in dunklen Umgebungen ausreichend Komfort beim Tippen zu bieten. Über den HDMI-Anschluss können externe Bildschirme angeschlossen – wer mit älteren Geräten arbeitet, findet im Lieferumfang einen VGA-Adapter enthalten. Zu den weiteren Highlights zählt das Netzteil, welches eine Ladebuchse für USB-Geräte und eine WLAN-Hotspot Funktion besitzt, mit der sichein verbundenes LAN-Signal per WLAN von multiplen Geräten verwenden lässt.

Bildmaterial: Copyright © Sony