1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Sony
  5. Sony VAIO
  6. Sony VAIO Fit 14E

Sony VAIO Fit 14E Notebooks

Als sogenanntes Lifestyle-Notebook vermarktet Sony seine Sony VAIO Fit Notebooks. Das Sony VAIO Fit 14E lässt sich am ehesten als Einsteiger-Notebook beschreiben, das mit seinem frechen Design und optionalem Touchscreen die Blicke auf sich zieht, die Leistungsfähigkeit fällt aber eher mäßig aus.

Sony VAIO Fit 14E NotebooksKompaktes Design
Die 14-Zoll-Variante der Fit-Notebooks überzeugt mit einem rundlich-kompakten Design, das eine hohe Mobilität verspricht und frisch wirkt. Mit seinen 2,2 Kilogramm ist es entsprechend leicht, auch wenn es für ein Ultrabook etwas zu dicklich wirkt. Das Sony VAIO Fit 14E ist in den Farbvarianten schwarz, weiß und rosa erhältlich, für Kundinnen, die auf Notebooks in Prinzessinnen-Look stehen. Die leicht abgesenkt angebrachte Chiclet-Tastatur überzeugt dank angenehmer Tastenabstände, wodurch Tippfehler weit weniger häufig auftreten. Für einen Ziffernblock war allerdings kein Platz mehr. Der Bildschirm löst mit klassenüblichen 1366 x 768 Bildpunkten auf, die glänzende Beschichtung verspricht knalligere Farben, erschwert aber auch die Ablesbarkeit im Freien, wo das Display dann auch eher als Spiegel fungiert. Je nach Modell bietet der Bildschirm auch einen eingebauten Touchscreen, über den sich das Betriebssystem wahlweise steuern lässt.

Sony VAIO Fit 14E NotebooksGute Ausstattung
Die NFC-Fähigkeit ist eines der meist beworbenen Features des Sony VAIO Fit 14E, auch wenn sich damit momentan noch nicht all zu viel anfangen lässt. Vier USB-Anschlüsse sind für ein 14-Zoll-Notebook hingegen sehr viel, vor allem, weil zwei der Anschlüsse bereits nach dem schnellen 3.0-Standard arbeiten, was insbesondere den Betrieb externer Festplatten beschleunigt. Die integrierte Festplatte hingegen bietet Platz für 500 GB Daten. Eine integrierte Webcam dient für Videogespräche und nutzt die auch in Sonys Digitalkameras verwendete EXMOR-Sensortechnik zru Verbesserung der Bildqualität bei schlechten Lichtverhältnissen. Die Einbindung ins Netzwerk erfolgt wahlweise kabelgebunden per Ethernet-Port oder kabellos mittels WLAN. Bluetooth 4.0 dient dem lokalen drahtlosen Datentransfer mit mobilen Endgeräten wie dem Smartphone oder Tablet.

Sony VAIO Fit 14E NotebooksGemächliche Hardware
Der schon durch Intels Leistungsindex nur mit zwei von fünf Sternen bewertete Intel Pentium 987 treibt als Prozessor das Sony VAIO Fit 14E an. Der Prozessor, der technisch auf der IvyBridge-Architektur basiert, gehört zu den sparsamen ULV-Prozessoren, die mit sehr wenig Energie auskommen und demzufolge lange Akkulaufzeiten ermöglichen. Leider muss der Proezssor auf so ziemlich alle Features verzichten, die von den teureren Core-i-Prozessoren genutzt werden und bekommt außerdem die langsamste Intel-HD-Grafik seiner Generation zur Seite gestellt, so dass das Notebook für Spiele völlig ungeeignet ist, selbst ältere Titel. Der Prozessor eignet sich hingegen wenigstens für einfache Anwendungen wie das Surfen im Web und das Abspielen verschiedener Medien durchaus. Der Arbeitsspeicher hat eine Kapazität von vier Gigabyte.

Bildmaterial: Copyright © Sony