1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Samsung
  5. Samsung NC-Serie

Samsung NC-Serie Notebooks

In der Samsung NC-Reihe vereinen die Koreaner besonders günstige Netbooks. Die Minirechner eignen sich aufgrund ihrer technischen Ausstattung ideal als Zweitrechner mit hoher Mobilität oder Ersatz-Computer für den Urlaub. Traditionell kommen die Minirechner der Samsung NC-Reihe mit einem Intel Atom-Prozessor. Ein klassischer Vertreter der Reihe ist das Samsung NC10-anyNet N270B. Als Herzstück verfügt der Minirechner über einen Intel Atom N270-Prozessor, der eine Taktfrequenz von 1,6 GHz vorlegt. Geeignet ist die Zentraleinheit für einfache Office-Anwendungen oder Internet-Sitzungen. Aufwendige Prozesse überfordern die CPU schnell. Unterstützt wird der Chip von 1.024 MB Arbeitsspeicher. Das Fassungsvermögen der Festplatte ist mit 160 GB stark eingeschränkt, sollte aber für das Aufgabengebiet des Kleinstrechners ausreichend sein. Das Display des Netbooks bietet eine Diagonale von 10,1 Zoll und unterstreicht durch den kleinen Formfaktor den hohen Mobilitätsanspruch des Gerätes. Die darstellbare Auflösung liegt bei 1.024 x 600 Bildpunkten. Die Anzeigefläche verfügt über eine matte Oberfläche, so dass sich auch bei hellem Umgebungslicht ohne Spiegelungen arbeiten lässt. Für die Pixelplatzierung ist der in den Prozessor integrierte Intel GMA 950-Chip zuständig. Für aufwendige 3D-Anwendungen oder Spiele ist der nicht geeignet. Kleine Schwächen zeigt das Gerät im Netzwerk. Durch Fast Ethernet (10/100) und WLAN 802.11 b/g wird kabelgebunden auf das schnellere Gigabit Ethernet-LAN und drahtlos auf die flotteren Standards 802.11 n und ac verzichtet. Auch die drei USB-Schnittstellen am Gehäuse unterstützten nur den veralteten Standard 2.0. Seine Stärken spielt das Netbook bei der Mobilität aus. Im Reisegepäck fällt es mit einem Gewicht von 1,33 Kilo angenehm leicht auf. Auch die mobile Betriebszeit pro Akkuladung ist mit bis zu acht Stunden großzügig bemessen.