1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Packard Bell
  5. Packard Bell EasyNote
  6. Packard Bell EasyNote Butterfly S

Packard Bell EasyNote Butterfly S Notebooks

Die Notebooks aus der Packard Bell EasyNote Butterfly S-Serie bedienen durch ihre sehr unterschiedlichen Konfigurationen eine breite Käuferschaft. Vom Einsteiger-Notebook bis zum Business-Gerät ist alles dabei. Allen Modellen gemein ist der kompakte Formfaktor.

Planbare Leistung
Steht beim Notebook-Kauf das Budget im Vordergrund, lässt sich das Packard Bell EasyNote Butterfly S mit einer Intel Core 2 Solo SU3500-CPU ausstatten. Der Prozessor verfügt über einen Rechenkern, der mit 1,4 GHz betrieben wird und bietet ausreichend Leistung für Office-Jobs und Internet-Sitzungen. In der Spitze haben die Entwickler den preisgünstigen Rechner mit einer Intel Core i5 470UM-Zentraleinheit ausgestattet. Der Chip ist Herr über zwei Rechenkerne, die mit jeweils 1,33 GHz getaktet sind. Außerdem beherrscht er den Turbo Boost-Modus, kann also einen Rechenkern dynamisch auf bis zu 1,867 GHz hochtakten. Unabhängig von der Prozessorausstattung kommen alle Modelle der Serie mit 4.096 MB Arbeitsspeicher. Während der Nutzer auf ein intern verbautes optisches Laufwerk verzichten muss lassen sich die mobilen Rechner der Serie flexibel mit 250- oder 500-GB-Festplatten bzw. 160-GB-Solid-State-Drives ausstatten.

Kompaktes Display
Alle Modelle der Packard Bell EasyNote Butterfly S-Serie kommen mit einem kompakten 13,3 Zoll großen Bildschirm. Die Anzeigefläche bietet eine Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten. Die Oberfläche ist glänzend, was bei Arbeiten in hellem Umgebungslicht zu störenden Spiegelungen führen kann. Für die grafischen Belange ist in einigen Modellen die prozessorintegrierte Lösung Intel GMA HD zuständig, die ohne eigenen Videospeicher auskommen muss. Andere Rechner der Serie verfügen über eine ATI Mobility Radeon HD 4330- oder eine Nvidia GeForce G310M-Grafikkarte. Beide bieten 512 MB dedizierten Videospeicher und sind nur sehr eingeschränkt für Spiele zu empfehlen.

Solide Ausstattung
Die Rechner der Packard Bell EasyNote Butterfly S-Serie kommen mit einem schnellen kabelgebundenem Netzzugang via Gigabit Ethernet-LAN. Auch drahtlos lassen sich die günstigen Notebooks dank WLAN 802.11 n flott mit Router oder Hotspot verbinden. Ein kleines Manko: Alle drei USB-Ports folgen der Norm 2.0. Ein schnellerer USB 3.0-Anschluss ist nicht an Bord. Die verbaute Webcam bietet mit einer Auflösung von 1,3 Megapixeln die nötigen Reserven für Videotelefonate. Außerdem ist ein 5-in-1-Kartenlesegerät verbaut.