1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Lenovo
  5. Lenovo Thinkpad
  6. Lenovo ThinkPad X100e

Lenovo ThinkPad X100e Notebooks

Als das „günstigste ThinkPad aller Zeiten“ bezeichnet Lenovo das X100e auf seiner Website. Dafür gibt es einen Rechner mit Farboptionen für das Gehäuse, was bei ThinkPads selten ist, mit 11,6-Zoll-Display und AMD-Prozessor.

Lenovo ThinkPad X100e NotebooksGute Leistung
Angetrieben wird das Lenovo ThinkPad X100e von einem AMD Athlon Neo Single-Core MV-40-Prozessor. Die CPU gibt eine Taktfrequenz von 1,6 GHz vor und verfügt über 512 kb L2-Cache und einen 800 MHz schnellen Frontsidebus. Als Arbeitsspeicher ist das X100e serienmäßig mit zwei GB DDR2-SDRAM ausgestattet, die bei Bedarf auf vier GB erweitert werden können. Die eingesetzte SATA-Festplatte hat eine Speicherkapazität von 250 GB und dreht mit 5.400 U./Min.

Lenovo ThinkPad X100e NotebooksViel Ausstattung
Kabelgebunden kann das Lenovo ThinkPad X100e über drei USB-2.0-Ports mit externer Hardware verbunden werden. Zum Einlesen von Speicherkaten steht ein 4-in-1-Kartenlesegerät zur Verfügung. Videokonferenzen und Internettelefonate lasen sich problemlos über die im Deckel integrierte Webcam realisieren. Auch ohne Kabel erweist sich das ThinkPad X100e als sehr kontaktfreudig: So kann es mit dem drahtlosen Netzwerk nach den Standards 802.11 b/g/n Verbindung aufnehmen. Optional kann auch ein HSDPA-Modem in das Notebook integriert werden, um den räumlich ungebundenen Datenfunk per UMTS/HSDPA zu ermöglichen. Für den Anschluss externer Hardware oder den Datenabgleich mit einem geeigneten Mobiltelefon steht der Datenfunkstandard Bluetooth 2.1 + EDR zur Verfügung.

Kompaktes Display
Das Display des Lenovo ThinkPad X100e misst in der Diagonale 11,6 Zoll und kann eine maximale Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten darstellen. Eine ATI Mobility Radeon HD 3200-Grafiklösung kümmert sich darum, dass alle Pixel korrekt platziert werden. Per VGA-Ausgang findet das Bild im stationären Einsatz den Weg auf einen externen Monitor. Eine HDMI-Schnittstelle sucht man leider vergebens.

Bildmaterial: Copyright © Lenovo