1. Startseite
  2. Themen
  3. Firefox OS
Bildquelle: Mozilla
Bildquelle: Mozilla

Firefox OS

Firefox OS ist ein quelloffenes Betriebssystem für Smartphones und Tablets, das von der Mozilla-Foundation entwickelt wurde und wie auch Android einen Linux-Kernel besitzt. Die Version 1.0 des Betriebssystems wurde im Februar 2013 vorgestellt, inzwischen sind zahlreiche Updates für das Betriebssystem erschienen. Anders als bei Android beispielsweise finden sich sämtliche Apps auf dem Homescreen, die Reihenfolge kann vom User festgelegt werden. Anders als beispielsweise geschlossene Betriebssysteme wie iOS von Apple nutzt Firefox OS ausschließlich quelloffene Standards wie HTML 5 oder JavaScript.

Das Firefox OS besteht aus 3 Hauptkomponenten. „Gonk“ ist sozusagen das Grundgerüst, es beinhaltet den Kernel und verschiedene Programmbibliotheken. Es handelt sich um eine stark vereinfachte Linux-Variante. Gecko als zweiter Bestandteil beinhaltet den Browser sowie offene Standards für HML oder CSS. Auch eine virtuelle Maschine ist Bestandteil von Gecko, das außerdem mit den anderen Komponenten kommuniziert. Gaia schließlich ist das User Interface von Firefox OS. Es kümmert sich um die sichtbaren Elemente und verwaltet Eingaben. Zu Gaia gehört beispielsweise der Home- und der Lockscreen sowie die Telefonwähl-Funktion.

Zur Zeit gibt es eine Reihe von Firefox OS Smartphones für Entwickler. Unter anderem Alcatel hat außerdem bereits ein Firefox OS-basiertes Smartphone für Verbraucher entwickelt, während vor allem die Internetgemeinde bei einigen bekannteren Smartphones von Sony, Huawei und HTC dabei mitgeholfen hat, Firefox OS auf diese Geräte zu portieren.

Verknüpfte Themen