1. Startseite
  2. Themen
  3. AMD Ontario
Bildquelle: AMD
Bildquelle: AMD

AMD Ontario

Die AMD Ontario Prozessorserie kommt vornehmlich in Netbooks und Convertibles zum Einsatz und basiert auf der Bobcat-Mikroarchitektur. Die Prozessorserie wurde im Jahr 2011 vorgestellt und wird im 40-Nanometer-Verfahren hergestellt. Zu Ontario gibt es nicht wirklich einen Vorgänger, weil mit der Serie ein völlig neues Marktsegment erschlossen werden sollte. Die Nachfolgerserie heisst Temash und wurde im Jahr 2013 auf den Markt gebracht.

Die AMD Ontario Prozessoren besitzen ein oder zwei Kerne und unterstützen den 64-Bit-Betrieb. Die Taktfrequenz liegt zwischen 1 und 1,2 GHz, einige Modelle besitzen zudem eine Turbofunktion, mit der sie die Taktfrequenz kurzzeitig über die Norm hinaus steigern können. Der L2-Cache hat eine Kapazität von 512 KB pro Kern, der Speichercontroller unterstützt DDR3-Speicher mit maximal 1.066 MHz. Als Grafikeinheit kommt ein Radeon-Chip mit 80 Stream-Prozessoren zum Einsatz. Die Taktfrequenz beträgt 276 MHz, einige Modelle können dank Turbofunktion bis zu 400 MHz erreichen.

Verknüpfte Themen