1. Startseite
  2. Tablet Tests
  3. Test Samsung Galaxy Note 8.0 + 3G UMTS 16GB Weiß - Bedienfreundlich und Kommunikativ

© Copyright by Samsung. Abbildung kann abweichen.Fotogalerie (15)
Bilder zum Test: Samsung Galaxy Note 8.0 + 3G UMTS 16GB Weiß - Bedienfreundlich und Kommunikativ

Wir verzeichnen diverse Trends im Tabletmarkt: Displaygrößen unter 10 Zoll werden immer attraktiver und der Preis eines Tablets spielt eine große Rolle. Kleinere und handlichere Geräte können mitunter auch günstiger angeboten werden. Trotzdem schlägt Samsungs Galaxy Note 8.0, welches die Lücke zwischen Smartphone und 10-Zoll Tablet füllen soll, mit knapp 400 Euro zu Buche. Vorweisen kann das Gerät einen schnellen Quadcore Prozessor, eine gute Bedienbarkeit dank S-Pen, die Erweiterbarkeit des internen Speicherplatzes und die UMTS 3G Option für mobiles Internet. Für letztere sind schon 460 Euro fällig.

Das Tablet ist ganz klar im aktuellen Galaxy Design gehalten. Das bedeutet eine glatte Kunststoffrückseite mit einer Umrandung im Chromlook. Mit 339 Gramm ist das Galaxy Note 8.0 nicht nur schick sondern auch leicht genug für das Halten in einer Hand. Die glatte Oberfläche sorgt jedoch sehr schnell für schwitzige Finger und lässt das Gerät nach und nach aus der Hand rutschen. Das Apple iPad mini bietet hier den sichereren Griff.Die Verarbeitung des Galaxy Note 8.0 ist mit geringen Spaltmaßen und Stabilität gegenüber Verwindungen gut, die Ergonomie aber lässt ein wenig zu wünschen übrig. Das iPad mini kann gern auch ausschließlich über den seitlichen Rand gehalten werden, bei dem Note 8.0 empfiehlt es sich, immer an einer der Ecken zu greifen. Die Rückseite lässt sich nur leicht eindrücken, die Hardwaretasten für Lautstärke und der Netzschalter bieten einen sehr deutlichen Druckpunkt.

Das Samsung Galaxy Note 8.0 punktet in Sachen Ausstattung. Die Tablet-typische Sensorik bestehend aus Licht-, Annäherungs-, Lagesensor und digitalem Kompass verrichtet ihre Arbeit sehr flink. Wir finden einen microUSB Anschluss für die Synchronisation und Ladevorgänge, einen microSD Slot für die Erweiterung des internen 16 GB Speichers um bis zu 64 GB und einen microSIM Slot für mobiles Breitbandinternet in unserem Testgerät (GT-N5100ZWADBT). Das Galaxy Note 8.0 lässt sich nicht über USB-Ports laden. Drahtlos kommuniziert das Note 8.0 über WLAN a/g/n, Bluetooth 4.0 und HSDPA mit Downloadraten von bis zu 21 Mbit/s. Auch Wifi Direct wird unterstützt und die Mobilfunkverbindung kann mittels Hotspot geteilt werden. Ein weiterer Pluspunkt unserer 3G-Variante ist die Telefonfunktion. In beide Richtungen bietet das Note 8.0 eine sehr gute Gesprächsqualität. Die Rückkamera muss zwar ohne LED-Blitz auskommen, schießt mit 5 Megapixel Auflösung aber sehr gute Bilder sofern die Lichtverhältnisse stimmen. Für Videochats findet sich eine 1,3 Megapixel Frontkamera. Neben den Hardwaretasten findet sich ein Infrarotsender welcher dem Galaxy Note 8.0 in Verbindung mit der vorinstallierten App Smart Remote die Verwendung als universale Fernbedienung ermöglicht. Leider lässt sich die Smart Remote App nicht im Mehrfenster Modus ausführen.

Bedienung und Nature UX
Der angesprochene Multifenster Modus erleichtert den Umgang für Nutzer mit einem etwas produktiveren Charakter ebenso wie der S-Pen. Sehr flink markieren, notieren und versenden wir. Dank einer Taskleiste, die über einen Pfeil am linken Bildschirmrand aufgerufen werden kann, landen wir sehr schnell bei den wichtigsten Apps, ohne die Homescreens wechseln zu müssen. Das Samsung Galaxy Note 8.0 hat echte Hardwaretasten für „Zurück“ und „Menu“ neben dem Home Button. Hält man den S-Pen etwas länger auf der „Zurück“ Taste, fährt die Taskleiste ebenso heraus. Die neueste TouchWiz Version namens Nature UX hält sehr viele Funktionen bereit, Einsteigern wird die Bedienung und Navigation mit kurzen Einblendungen, welche über die Funktionen aufklären erleichtert. Der in 1024 Druckstufen empfindliche S-Pen sitzt an der unteren rechte Ecke im Gehäuse und beendet bei Herausziehen die Bildschirmsperre und öffnet auf Wunsch die S Note App. Der S Pen muss den Bildschirm nicht berühren, durch die Air View Funktion reicht schon die über dem Bildschirm schwebende S-Pen Spitze um den Inhalt von Fotoalben, Scrolldown-Menüs oder Emails aufzurufen. Bei gedrückter Stifttaste lassen sich vorkonfigurierte Kürzel für Anwendungen auf dem Homescreen ausführen. Oftmals sind wir über die herkömmlichen Wege jedoch noch schneller.

Technische Daten

Display:8" TouchAuflösung:800 x 1280
Prozessor:Samsung Exynos 4 4412 / 1.6 GHzGrafikkarte:ARM Mali-400 MP4
Festplatte16 GBRAM:2 GB
Plattform:Android 4.1 Jelly Bean
Akkulaufzeit:8 Std.Gewicht:0.35 kg
B x H x T:13.6 cm x 21.1 cm x 0.8 cmFarbe:weiß

Auf dem Prüfstand

Dank einem kraftvollen Samsung Exynos 4412 Quadcore Prozessor mit 1,6 GHz Takt und 2 GB Arbeitsspeicher zeigt das Samsung Galaxy Note 8.0 keinerlei Leistungslücken. Wir erleben einen jederzeit flüssigen Betrieb auch im Mehrfenstermodus mit parallel laufendem HD-Video und einem Pinch-to-Zoom Marathon in Google Maps. Das Samsung Galaxy Note 8.0 hat auch für Multitasking genügend Power unter der Haube. Nur der 3DMark Ice Storm Extreme Benchmark brachte die ARM Mali-400MP Grafikeinheit an ihre Grenzen. Bei diesem Grafikbenchmark haben aber auch aktuellere High End GPU-Einheiten ihre liebe Mühe. Aufwendige Spiele wie Temple Run 2 laufen flüssig.

Mit durchschnittlich 416 Candela leuchtet das 8-Zoll PLS Display des Samsung Galaxy Note 8.0 auch für den Einsatz im Freien hell genug. Überzeugen können die hohe Blickwinkelstabilität, die knackigen Farben und das hohe maximale Kontrastverhältnis von 794:1. Die Auflösung von 1.280 x 800 Pixel resultiert in einer Pixeldichte von 189 ppi – nicht soviel wie beim Google Nexus 7 aber die geringere Auflösung des iPad mini hat uns auch nicht wirklich gestört. Bei einem gewöhnlichen Abstand von 30 Zentimetern ist die Darstellung fein genug. Auch der Sound macht eine gute Figur. Gegenüber dem iPad mini fehlt es etwas an Bass, dafür sind die Höhen ausdefinierter. Die maximale Lautstärke ist sehr hoch und es bleibt bei einem runden Klangbild.

Im Langlauftest ordnete sich der 4.600 mAh Akku mit maximal 13 Stunden und 52 Minuten Laufzeit nur im Durchschnitt ein. Das iPad mini kommt hier auf fast 20 Stunden. Im Alltag muss das Galaxy Note mit 6 Stunden und 10 Minuten Videoplayback oder 7 Stunden Surfen ebenso unter den 11 Stunden Webnutzung des iPad mini.

Zusammenfassung

Das Samsung Galaxy Note 8.0 ist mit dem Alleinstellungsmerkmal S-Pen und Telefonfunktion ein Nischenprodukt für Geschäftsleute und Kommunikationstalente. Wer gern surft, viele Bilder oder Ausschnitte teilt, Notizen macht und nur ein kleines Smartphone sein eigen nennt, kauft das Note 8.0 sicher als ein Anschluss-Produkt. Neueinsteiger im Tabletbereich fahren mit dem wesentlich günstigeren Google Nexus 7 oder dem komfortableren Apple iPad mini immer noch besser. Uns gefällt das helle PLS-Display mit tollen Farben und tiefen Schwarzwert – die Haptik des Kunststoffgehäuses ist ein Kritikpunkt. Die Performance stimmt, der Funktionsumfang ist enorm aber wie alle Note Produkte ist das Samsung Galaxy Note 8.0 ein Fall für Spezialisten. Wer bisher gut mit dem 10-Zoll Note gearbeitet hat, wird das handlichere 8-Zoll Modell sicherlich begrüßen.


Andere Tablets von Samsung - Jetzt anzeigen

Andere Tablets von Samsung - Jetzt anzeigen

Testergebnisse im Detail
Die Einzelbewertungen im Überblick
  1. Erster Eindruck2,0 (Gut)
  2. Display1,5 (Sehr gut)
  3. Eingabegeräte1,5 (Sehr gut)
  4. Temperatur2,0 (Gut)
  5. Lautsprecher2,0 (Gut)
  6. Akku und Energieverbrauch3,0 (Befriedigend)
  7. Software und Zubehör1,5 (Sehr gut)
  8. Verarbeitung2,0 (Gut)
  9. Anschlüsse1,5 (Sehr gut)
  10. Leistung (Spiele)1,5 (Sehr gut)
  11. Leistung (Anwendungen)1,5 (Sehr gut)
Benchmark
BenchmarksErzielter MesswertBestwert aller Tests
Google V82351 Pkt.Max. 10241 Pkt.
Sunspider1022 msMin. 285.6 ms
Smartbench 20125691 Pkt.Max. 9866 Pkt.
PassMark Performance Test Mobile2924 Pkt.Max. 8229 Pkt.
NenaMark 258.4 fpsMax. 60.8 fps
GL Benchmark 2.1 (Egypt)58 fpsMax. 59 fps
GL Benchmark 2.1 (Egypt Offscreen)66 fpsMax. 131 fps
Antutu15828 Pkt.Max. 54306 Pkt.
Vellamo HTML51775 Pkt.Max. 5893 Pkt.
Vellamo Metal650 Pkt.Max. 2704 Pkt.
Quadrant6620 Pkt.Max. 23945 Pkt.
niedriger ist besserhöher ist besser
Akkulaufzeit
AuslastungErzielter MesswertBestwert aller Tests
Vollast3 Std. 27 Min.Max. 12 Std. 30 Min.
Maximal13 Std. 52 Min.Max. 50 Std. 59 Min.
Praxis7 Std. 19 Min.Max. 19 Std. 40 Min.
Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.