1. Startseite
  2. Tablet Tests
  3. Test Medion Lifetab S9512 (MD 99200) - Aldi-Tablet: Schnäppchen oder Billigheimer?

© Copyright by Medion. Abbildung kann abweichen.Fotogalerie (5)
Bilder zum Test: Medion Lifetab S9512 (MD 99200) - Aldi-Tablet: Schnäppchen oder Billigheimer?

Mit den Abmessungen von 247 x 185 x 8,9 Millimetern ist das Medion Lifetab S9512 minimal breiter und schlanker als das beliebteste Gerät unter den Tablets, das neue iPad von Apple. Das Multimediapendant von Medion kommt ebenfalls im 4:3 Format und kostet mit 300 Euro gegenüber der Einsteigerversion von Apple rund 180 Euro weniger. Das Anwendungsgebiet sieht wie bei allen Tablets mit einer Displaygröße um die 10 Zoll recht ähnlich aus: Surfen auf der Couch, Filme in der Badewanne, Radio oder Onlinezeitung auf dem Frühstückstisch, Videotelefonie oder Scrollen durch die Urlaubsfotos, hier und da im Spiel Fruit Ninja ein paar Früchte zerschnippeln. Muss es für diese Aufgaben unbedingt Apples Premium Produkt oder ein technisch versierterer Android Kollege sein?

Beim Design hat sich Medion nicht mit Ruhm bekleckert, alle Tablets des Herstellers tragen unter dem Display eine breite silberne Leiste mit dem Lifetab-Label. Das ist nicht gerade dezent und wir räumten dem Tablet ohne derart offensives Branding weit höhere Verkaufschancen ein. Die Gehäuserückseite wird von einer haptisch ansprechenden, mattgrauen Kunststoffoberfläche dominiert. Mit einer Bauhöhe von 8,9 Millimetern und einem Gewicht von 580 Gramm ist das Medion Lifetab S9512 sehr schlank geraten und liegt gut in Hand. Die Eingaben laufen ausschließlich über den 9,7 Zoll Touchscreen, für kurze Schreibarbeiten steht eine digitale Tastatur mit haptischem und akustischem Feedback zur Verfügung. Die Tasten sind groß genug und mit dem Zeigefinger treffsicher zu erreichen. Jede Eingabe wird mit einem Vibrieren und einem Geräusch quittiert. Für das Schreiben mit den Daumen beider Hände ist das Tablet zu breit. Da 85 bis 90 Prozent aller Menschen Rechtshänder sind, halten sie das Tablet in der Linken und verdecken damit die Webkamera. So wird der Nutzer für Videotelefonie zum Hochformat gezwungen. Das Medion Lifetab S9512 kommt ohne Home-Button und will aufgehoben werden um es zu aktivieren. Das geringe Gewicht und die Handlichkeit gleichen dieses Manko ein wenig aus, zudem ist das Tablet verwindungssteif und gut verarbeitet. Der 10,1 Zoll große Vorgänger Lifetab S9516 gibt an sehr vielen Stellen auf Druck nach und knarzt mehr wenn man ihn verbiegt.

Der verdeckte microSD-Slot, der Micro-HDMI- und Micro-USB Port sowie die Buchse für den Netzstecker sind, geht man vom Querformat aus, rechts und nach Medions Positionierung der 1,3 Megapixel Webkamera am unteren Rand platziert. In unseren Augen hätte auch die Kopfhörerbuchse, welche an der linken oberen Ecke liegt, neben den anderen Ports mehr Sinn gemacht. Das Xoom 2 Tablet von Motorola macht mit einem ähnlichen Anschlussportfolio ausschließlich am unteren Rand eine bessere Gestaltung vor. Nichtsdestotrotz muss die Schnittstellenvielfalt gewürdigt werden. Der microUSB Port mit Hostfunktion erlaubt nicht nur den Datenaustausch mit einem PC über das mitgelieferte Kabel – die 16 GB internen Speicherplatzes lassen sich über diesen Port auch durch eine externe Festplatte erweitern. Der microSD-Slot lässt eine Erweiterung um bis zu 32 GB zu. Auch für den microHDMI Anschluss zur Anbindung externer Bildschirme liegt ein Adapterkabel bei. Dem Lifetab stehen an drahtlosen Kommunikationswegen nur WLAN 802.11 b/g/n und Bluetooth 3.0 zur Verfügung. Mobiles Breitbandinternet via UMTS vermissen wir ebenso wie eine rückseitige, hochauflösende Kamera. Für Schnappschüsse unterwegs ist somit ein extra Gerät erforderlich.Um den integrierten UKW-Radioempfänger nutzen zu können, müssen Kopfhörer als Antenne angeschlossen werden. Die Ausgabe kann auch auf die Lautsprecher gelegt werden, erfolgt aber leiser als bei der Videowiedergabe vom Gerät.

Auf dem Lifetab S9512 ist Google Android 4.0 Ice Cream Sandwich vorinstalliert. Medion offeriert zudem die Lifetab Media App für Multimedia-Wiedergabe, Documents to Go für mobiles Office und eine 30 Tage Testversion von Kasperskys Tablet Security Sicherheitssoftware.

Technische Daten

Display:k.A.Auflösung:Unbekannt
Prozessor:Texas Instruments OMAP 4430 / 1.0 GHzGrafikkarte:Grafik onboard
Festplattek.A.RAM:k.A.
Akkulaufzeit:10 Std.Gewicht:0.58 kg
B x H x T:24.7 cm x 0.89 cm x 18.5 cmFarbe:schwarz

Auf dem Prüfstand

Mittlerweile zählen Prozessor- und Grafikleistung dank ordentlich gerührter Werbetrommel seitens der Hersteller auch im Tabletbereich zu sogenannten Keyfeatures, den wichtigsten Spezifikation des Produktes. Geht man von der synthetisch messbaren Leistung aus, wirkt der OMAP 4430 Dualcore Prozessor von Texas Instruments, der im Lifetab S9512 seine Arbeit verrichtet, etwas altmodisch. Die Performance liegt auf dem Niveau von Nvidias Tegra 2 Chip oder dem Apple A5, beide Unternehmen bieten mit ihren aktuellen Komponenten (Tegra 3, Asus Transformer Prime und Apple A5X, iPad 3) mehr als verdoppelte Performance. In der alltäglichen Nutzung dürfte sich jedoch kaum ein Nutzer am leicht angestaubten Prozessor stören. Das Lifetab S9512 reagiert flott und beherrscht sein Multimediaterrain auch dank einem 1 GB Arbeitsspeicher. Spiele wie Fruit Ninja laufen problemlos und flüssig. Unser Standardtest, die Berechnung eines Panoramafotos mit der App Photaf ist leider nicht kompatibel mit dem Lifetab – die integrierte Webkamera ist selber aber auch nur für Videotelefonie zu gebrauchen. Browsing, Filmwiedergabe, Youtube und Facebook – diese Standardaufgaben brauchen keinen Vierkernprozessor und kommen auf dem Medion Lifetab S9512 prima zurecht.

Das 9,7 Zoll große kapazitive IPS-Touchdisplay überzeugt mit einer guten durchschnittlichen Helligkeit von 342 Candela pro Quadratmeter. Aufgrund der spiegelnden Oberfläche sollte direkte Sonneneinstrahlung gemieden werden, die Verwendung an einem schattigen Platz im Biergarten ist aber kein Problem. Eine Auflösung von 1.024 x 768 Pixel kann sich zwar nicht mit aktuellen Retina- oder FullHD-Displays messen, HD-Inhalte erscheinen trotzdem scharf und detailliert. Sehr gut gefallen uns das maximale Kontrastverhältnis von 1161:1 und die Unabhängigkeit der intensiven Farben gegenüber Blickwinkeln. Abweichungen von 70 bis 90 Grad gegenüber der frontalen Draufsicht zeigen immer noch korrekte Farben und Helligkeit. Ähnlich tauglich für Multimedia präsentiert sich das starke SRS-Soundsystem. Mit zwei Stereolautsprechern und zwei Subwoofern erzeugt das Medion Lifetab S9512 ein ausgewogenes Klangbild mit erstaunlichen Tiefen auch bei einer angemessenen maximalen Lautstärke.

Da das Tablet keine aktive Kühlung benötigt ist der Betrieb flüsterleise. Die Rückseite erwärmt sich bei der Wiedergabe von Videos auf 30 Grad Celsius, je mehr über Funk gestreamt wird, umso wärmer. Selbst wenn man das Tablet in der Hand hält ist die Wärmeentwicklung aber nicht unangenehm und verursacht auch keine schwitzigen Hände. Medion gibt eine Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden an. In unserem Praxistest mit einer Endlosschleife des Films Big Buck Bunny (1080p, H.264) bei maximaler Lautstärke und aktiviertem WLAN hält die Batterie 4 Stunden und 30 Minuten.

Zusammenfassung

Den Vergleich mit Premiumgeräten von Apple oder Asus scheut das Medion Lifetab S9512 zu Recht. Geringere Akkulaufzeit, Auflösung, Displayhelligkeit und fehlende UMTS Unterstützung sind die Benachteiligungen im direkten Vergleich. Da die Anforderungen auf der heimischen Couch jedoch voll und ganz zufriedenstellend erfüllt werden können und sich das Lifetab preislich einige Hundert Euro unter der Konkurrenz ansiedelt, darf das Gerät trotzdem empfohlen werden. Die Verarbeitung ist in Ordnung und der starke Sound liefert ein zusätzliches Kaufargument. Browsing, Youtube-Videos, hochauflösende Filme und Spiele laufen flüssig. Ohne ein Vergleichsgerät in der anderen Hand fällt das geringfügige Hinterherhinken des Prozessors nur absoluten Profis auf. Käufer dürfen sich zudem über einen üppigen Lieferumfang freuen und benötigen keinerlei weiteres Zubehör.


Andere Tablets von Medion - Jetzt anzeigen

Andere Tablets von Medion - Jetzt anzeigen

Testergebnisse im Detail
Die Einzelbewertungen im Überblick
  1. Erster Eindruck1,5 (Sehr gut)
  2. Display2,0 (Gut)
  3. Eingabegeräte2,0 (Gut)
  4. Temperatur2,0 (Gut)
  5. Lautsprecher1,5 (Sehr gut)
  6. Betriebsgeräusche1,0 (Sehr gut)
  7. Anschlüsse3,0 (Befriedigend)
  8. Akku und Energieverbrauch2,5 (Gut)
  9. Software und Zubehör1,0 (Sehr gut)
  10. Leistung2,0 (Gut)
Akkulaufzeit
AuslastungErzielter MesswertBestwert aller Tests
Praxis4 Std. 30 Min.Max. 19 Std. 40 Min.
Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.