1. Startseite
  2. Tablet Tests
  3. Test ASUS MeMO Pad HD 7 16GB Weiß - Viel Komfort für wenig Geld

© Copyright by Asus. Abbildung kann abweichen.Fotogalerie (7)
Bilder zum Test: ASUS MeMO Pad HD 7 16GB Weiß - Viel Komfort für wenig Geld

Nach dem großen Erfolg des Google Nexus 7 erscheint mit dem ASUS MeMo Pad HD 7 ein weiteres Tablet, das bei einem geringen Preis von 149 Euro eine überdurchschnittlich gute Ausstattung bietet. In Sachen Gehäuse und Verarbeitung darf man bei diesem Preispunkt natürlich kein Apple iPad 4 erwarten. Aus Aluminium wird in diesem Fall weiß lackierter Kunststoff. Die Verarbeitung des 7-Zoll Tablets ist vergleichsweise gut. Nur bei sehr grober Handhabung können wir unserem Testmodell ein Plastik-auf-Plastik Knarzen entlocken. Im gleichen Szenario hat sich auch die Rückseite an einer Ecke leicht gelöst. Dabei bleibt jedoch zu erwähnen, dass diese Anwendung in der Praxis selten bis gar nicht vollzogen wird.

Vom Design her finden wir genau das vor, war wir erwartet haben. Abgerundete Ecken und eine spiegelnde Front mit schwarzem Display-Rahmen. Für farbenfrohe Interessenten gibt es das ASUS MeMo Pad HD 7 auch in den Farben blau, grün und pink. An den leicht abgeschrägten Seitenrändern finden wir die Bedienungselemente für die Lautstärke sowie den Netzschalter. Physische Anschlüsse liegen in Form von Micro-USB und einem 3,5 Millimeter Klinke-Port für Headsets und Kopfhörer vor. Des Weiteren kann der interne Speicher von 16 GB mit Hilfe einer MicroSD-Karte um bis zu 32 GB erweitert werden. Die Hauptkamera an der Rückseite verwendet einen 5 Megapixel Sensor und liefert solide Schnappschüsse. Gleiches gilt für die 1,3 Megapixel Webcam an der Front. Mit aktuellen Kamera-Smartphones können diese natürlich nicht mithalten. Zur Not sind sie aber dennoch gut zu gebrauchen.

Das ASUS MeMo Pad HD 7 funkt über die aktuellen WLAN-Standards, via Bluetooth 4.0 und A-GPS. Bekanntlich sind auch der digitale Kompass und die klassischen Lagesensoren mit an Bord. Der Lieferumfang fällt spartanisch aus. Lediglich das Netzteil und ein Micro-USB-Datenkabel liegen neben dem Tablet und der Anleitung in der Originalverpackung. ASUS gewährt auf das Gerät eine 2 Jahre Garantie inklusive Pick-up & Return Service.

Technische Daten

Display:7" IPS TouchAuflösung:1280 x 800
Prozessor:MediaTek MT8125 / 1.2 GHzGrafikkarte:PowerVR SGX544
Festplatte16 GBRAM:1 GB
Plattform:Android 4.2
Akkulaufzeit:8 Std.Gewicht:0.31 kg
B x H x T:12.06 cm x 19.68 cm x 1.1 cmFarbe:weiß

Auf dem Prüfstand

Der gute Preis wird vor allem durch den MediaTek MT8125 Prozessor geprägt, der deutlich günstiger ist als aktuelle Qualcomm oder gar Intel Atom Chips. Die Sache, dass dieser Prozessor über vier Rechenkerne und einen Taktrate von 1,5 GHz verfügt, beeindruckt uns auf dem Papier. Und auch in der Praxis gibt sich das System on a Chip (SoC) mit PowerVR SGX 544 Grafikeinheit gut. Apps werden für unseren Geschmack schnell genug geöffnet und auch die Bedienung unter Google Android 4.2 Jelly Bean läuft flüssig.

An seine Grenzen stößt das System nur, wenn zu viele Installationen – z.B. aus dem Google Play Store – durchgeführt werden. Wer also mehrere Updates von Apps durchführen will und parallel im Internet surft, spielt oder ein hochauflösendes YouTube-Video streamt, der wird leichte Ruckler in Kauf nehmen müssen. Was hier hilft ist die Deaktivierung der automatischen Aktualisierung. Somit entscheidet ihr selbst, in welcher Situation ihr die Updates startet. Im direkten Vergleich synthetischer Benchmarks wie Geekbench 2 oder Quadrant, liegt der im ASUS MeMo Pad HD 7 verwendet Quad-Core Prozessor rein rechnerisch ca. 20 Prozent hinter dem HiSilicon K3V2 aus dem Huawei Ascend P6 und der Qualcomm Snapdragon 600 des Samsung Galaxy S4 ist sogar doppelt so schnell.

In Hinblick auf das 7-Zoll Display bietet uns das ASUS MeMo Pad HD 7 eine native Auflösung von 1.280 x 800 Pixel. Gut genug, um Schriften von Webseiten optimal darzustellen und Filme im 720p Format wiederzugeben. Gefallen finden wir an der IPS-Technik, die uns eine hohe Blickwinkelstabilität bietet. Im Schnitt ist der Bildschirm unseres Testgeräts mit 282 Candela pro Quadratmeter ausgeleuchtet. Das reicht für schattige Plätze außerhalb der eigenen vier Wände. Alle Spiegelungen, vor allem bei starken Lichteinstrahlung, kann die Helligkeit des IPS-Displays allerdings nicht verhindern. Dennoch bleibt die Qualität des Bildschirms für diese Preisklasse überdurchschnittlich.

ASUS selbst gibt für das MeMo Pad HD 7 eine Akkulaufzeit von 8 Stunden in der Praxis an. In unseren Tests konnten wir sogar 11 Stunden ermitteln und somit die Hersteller-Angabe überbieten. Grund dafür ist auch, dass der MediaTek-Prozessor unter voller Auslastung vergleichsweise wenig Strom verbraucht. Für eine Verlängerung der Laufzeit hilft auch die Hinzunahme des intelligenten Stromsparmodus, der in einer vorinstallierten App aktiviert werden kann. In der Praxis wird zudem eine Oberflächentemperatur von 31 Grad Celsius gemessen.

Zusammenfassung

Wer den Geldbeutel beim Tablet-Kauf nicht allzu weit öffnen will oder kann, für den ist das ASUS MeMo Pad HD 7 genau das richtige. Gemessen am Preisbereich können wir die Verarbeitung und Wertigkeit als gut befinden. Hinzu kommt der 1,5 GHz Quad-Core Prozessor, der im Surf-Alltag oder bei der Wiedergabe von Videos, Fotos und Musik einen guten Job macht. Sehr gut gefällt uns das 7-Zoll IPS-Display mit guter Farbwiedergabe und überdurchschnittlicher Blickwinkelstabilität. Wer also ein günstiges Tablet zum Konsumieren von Medien benötigt, der ist mit dem ASUS MeMo Pad HD 7 gut beraten.


Andere Tablets von Asus - Jetzt anzeigen

Andere Tablets von Asus - Jetzt anzeigen

Testergebnisse im Detail
Die Einzelbewertungen im Überblick
  1. Erster Eindruck2,0 (Gut)
  2. Display2,5 (Gut)
  3. Eingabegeräte2,0 (Gut)
  4. Temperatur2,5 (Gut)
  5. Lautsprecher2,5 (Gut)
  6. Akku und Energieverbrauch2,0 (Gut)
  7. Software und Zubehör2,0 (Gut)
  8. Verarbeitung2,5 (Gut)
  9. Anschlüsse2,0 (Gut)
  10. Leistung (Spiele)3,5 (Befriedigend)
  11. Leistung (Anwendungen)3,0 (Befriedigend)
Benchmark
BenchmarksErzielter MesswertBestwert aller Tests
Google V81313 Pkt.Max. 10241 Pkt.
Sunspider1697 msMin. 285.6 ms
Linpack (Android)127817 MFLOPSMax. 1014670 MFLOPS
Geekbench 21318 Pkt.Max. 6210 Pkt.
PassMark Performance Test Mobile2254 Pkt.Max. 8229 Pkt.
Basemark ES 2.014.51 fpsMax. 59.98 fps
Antutu12519 Pkt.Max. 67413 Pkt.
Vellamo HTML51415 Pkt.Max. 5893 Pkt.
Vellamo Metal454 Pkt.Max. 2704 Pkt.
Quadrant3970 Pkt.Max. 23945 Pkt.
niedriger ist besserhöher ist besser
Akkulaufzeit
AuslastungErzielter MesswertBestwert aller Tests
Vollast5 Std. 50 Min.Max. 12 Std. 30 Min.
Maximal16 Std. 13 Min.Max. 50 Std. 59 Min.
Praxis11 Std. 1 Min.Max. 19 Std. 40 Min.
Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.