1. Startseite
  2. Tablet Tests
  3. Test ASUS Eee Pad Slider SL101 32GB - Der sanfte Transformer

© Copyright by Asus. Abbildung kann abweichen.Fotogalerie (13)
Bilder zum Test: ASUS Eee Pad Slider SL101 32GB - Der sanfte Transformer

Das ASUS Eee Pad Slider ist nicht nur größer als der Hauptkonkurrenz von Apple, sondern weist durch seine Features auch ein höheres Gewicht auf. Fast einen Kilogramm bringt das 10,1-Zoll große Tablet auf die Waage. Im Normalbetrieb ermüden die Handgelenke dadurch schneller und das Gerät ist weniger mobil im Vergleich mit den Konkurrenten. Dafür bringt das Slider durch seine Tastatur einen wesentlichen Vorteil mit sich, der sich von der breiten Masse abhebt.

Doch arbeiten wir uns von außen nach innen vor. Designtechnisch ähnelt das ASUS Eee Pad Slider den Konkurrenten sehr. Die komplette Front ist verglast und der Bildschirm von einem schwarz glänzenden Rahmen umgeben. Fingerabdrücke sind in diesem Bereich besonders gut sichtbar. Bisher konnten aber auch andere Hersteller keine bessere Lösung entwickeln. Die Rückseite des 10,1-Zoll Tablets ist mit Kunststoff abgedeckt. Fünf Gummifüße verhindern im aufgeklappten Zustand eine Beschädigung der Unterseite und sorgen für den notwendigen Halt auf rutschigen Oberflächen.

In diesem Modus leidet aber auch die Stabilität des ASUS Eee Pad Slider unter der Teilung des Geräts in zwei Hälften – dem Display und der Tastatur. Die Unterseite wirkt in diesem Szenario deutlich unstabiler als im Komplettpaket. Eine grobe Behandlung sollte also vermieden werden. Außerdem müssen wir uns mit verkleinerten Tasten anfreunden – die Eingewöhnung dauerte jedoch nur wenige Stunden. Die Tastatur wirkt sehr leichtgängig, besitzt aber einen angenehm kurzen Hub. Für Vielschreiber gibt es sicher bessere Alternativen. Bei einer kurzen Email tippt es sich aber wesentlich schneller als über die virtuelle Touchscreen-Tastatur. Die Hauptbedienung erfolgt trotz Keyboard weiterhin per Finger und geht einfach von der Hand.

Neben einem vollwertigen USB-Anschluss und der proprietären Docking-Schnittstelle kommen ein microSD-Kartenleser und ein Mini-HDMI-Port zum Einsatz. Somit kann der interne Speicher auf 64 GB aufgestockt werden. An der Rückseite findet außerdem eine fünf Megapixel Kamera Platz. Für die Videotelefonie befindet sich an der Front zusätzlich eine Webcam mit einer maximalen Auflösung von 1,2 Megapixel. Wir fanden vor allem Gefallen an der einfachen Anbindung von externen Festplatten und der simplen Übertragung von Bildern, Dokumenten und Videos über den integrierten File-Manager.

Ausgeliefert wird das ASUS Eee Pad Slider mit dem Betriebssystem Google Android 3.2 Honeycomb. Zum Betrachten und Erstellen von Word- und Excel-Dokumenten ist die Polaris Office Suite vorinstalliert. Für internationale eBooks, Zeitungen und Magazine könnt ihr direkt auf die Applikationen Amazon Kindle, PressReader und Zinio Reader zugreifen. Im Lieferumfang befindet sich außerdem eine Tasche, die den Tablet PC vor Schmutz und anderen äußerlichen Einwirkungen schützt.

Technische Daten

Display:10.1"Auflösung:1280 x 800 ( WXGA )
Prozessor:NVIDIA Tegra 2 / 1.0 GHzGrafikkarte:Grafik onboard
Festplatte32 GB eMMCRAM:1 GB
Plattform:Android 3.1
Akkulaufzeit:8 Std.Gewicht:0.96 kg
B x H x T:27.3 cm x 18.03 cm x 1.73 cmFarbe:braun

Auf dem Prüfstand

Mit der Nvidia Tegra 2 Plattform kann man derzeit nichts falsch machen. In Kombination mit dem Android-Betriebssystem liegen die Vorteile auf der Hand. Flash-Seiten werden problemlos erkannt und auch HD-Videos können ohne Ruckeln auf dem 10,1-Zoll großen Bildschirm abgespielt werden. Für einige Dateiformate benötigen wir jedoch Hilfe aus dem App Market. Das Programm „MoboPlayer“ hilft uns dabei auch .mkv-Dateien und Videos mit DivX Codec abzuspielen.

Für Spiele ist das ASUS Eee Pad Slider perfekt geeignet. Im ausgeklappten Zustand kann das Gerät auf dem Tisch positioniert und im 45 Grad Winkel ausgerichtet werden. Angry Birds, Galaxy on Fire 2 und Pinball HD machen somit noch mehr Spaß, da man das schwere Tablet nicht einmal in die Hand nehmen muss. Ein Vorteil, den man vor allem im lokalen Multiplayer mit zwei Spielern ausnutzen kann. Auf der IFA 2011 in Berlin konnten wir im direkten Vergleich sehen, dass die Leistung der Nvidia Tegra 2 Plattform in Spielen einen sichtbaren Mehrwert bietet. Texturen und Schatten sind durch die sehr gute Leistung deutlich detailreicher.

Die glänzende Oberfläche des 10,1-Zoll Displays trübt das Bild der mobilen Ausrichtung des Asus Eee Pad Slider. In unseren Redaktionsräumen überzeugen uns zwar die knackigen Farben und der gute Kontrast (800:1), für unseren sonnigen Innenhof reicht die Leuchtstärke von 273 Candela pro Quadratmeter jedoch nicht aus, um die Spiegelungen komplett zu überdecken. Immerhin kommen wir dank der IPS-Displaytechnologie zu einer fast perfekten Blickwinkelstabilität.

Das lüfterlose Tablet erwärmt sich im praxisnahen Video-Betrieb auf circa 32 Grad Celsius und bleibt somit recht kühl. Die durchschnittliche Akkulaufzeit beträgt 6 Stunden. Das gilt für das Betrachten von Videos mit deaktivierten WLAN sowie das Surfen an WLAN-Hotspots. Wer sich das ASUS Eee Pad Slider lediglich zum Lesen von Offline-eBooks zulegt, der wird eine maximale Laufzeit von 8 Stunden erreichen können.

Zusammenfassung

Nach dem Transformer ist das ASUS Eee Pad Slider ein weiteres, innovatives Tablet. Der 10,1-Zoller verbindet den klassischen Multitouch-Screen mit einer ausschiebbaren Tastatur. Texteingaben gehen somit schneller von der Hand und die Konstruktion dient gleichzeitig als Standfuß. Verglichen mit der Konkurrenz ist der interne Speicher mit 32 GB gut bemessen und das Anschlussportfolio umfangreich. Die Nvidia Tegra 2 Plattform in Verbindung mit Googles Betriebssystem Android 3.2 Honeycomb liefert eine gute Vorstellung ab und die vorinstallierten Applikationen befriedigen die essentiellen Bedürfnisse der Nutzer.

Negativ fällt das glänzende Display im Outdoor-Betrieb auf. Selbst die gute Ausleuchtung kann gegen die Spiegelungen nicht ankommen. Außerdem ist das Gewicht im Vergleich mit dem Apple iPad 2 deutlich höher, was den mobilen Faktor herabsetzt. Dennoch ist das ASUS Eee Pad Slider ein innovatives Tablet, das mit seiner Tastatur sogar Business-Kunden überzeugen kann.


Andere Tablets von Asus - Jetzt anzeigen

Andere Tablets von Asus - Jetzt anzeigen

Testergebnisse im Detail
Die Einzelbewertungen im Überblick
  1. Erster Eindruck1,0 (Sehr gut)
  2. Display3,0 (Befriedigend)
  3. Eingabegeräte1,5 (Sehr gut)
  4. Temperatur2,5 (Gut)
  5. Lautsprecher3,0 (Befriedigend)
  6. Betriebsgeräusche1,0 (Sehr gut)
  7. Anschlüsse1,5 (Sehr gut)
  8. Akku und Energieverbrauch2,0 (Gut)
  9. Software und Zubehör2,0 (Gut)
  10. Leistung2,0 (Gut)
Akkulaufzeit
AuslastungErzielter MesswertBestwert aller Tests
Maximal8 Std. 10 Min.Max. 50 Std. 59 Min.
Praxis6 Std. 5 Min.Max. 19 Std. 40 Min.
Durchschnittlicher Energieverbrauch

10 Watt
Stromkosten im Jahr bei der durchschnittlichen Verwendung von 6 Stunden täglich bei 24,00 Cent pro kWh: 6 Stunden x 365 Tage x 0,010 kWh x 24,00 Cent = 5,26 EUR

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.