1. Startseite
  2. Smartphone Tests
  3. Test Samsung Galaxy S4 mini Schwarz - Attraktives Geschwisterchen

© Copyright by Samsung. Abbildung kann abweichen.Fotogalerie (4)
Bilder zum Test: Samsung Galaxy S4 mini Schwarz - Attraktives Geschwisterchen

Das „mini“ im Produktnamen des Samsung Galaxy S4 mini ist eigentlich ein wenig irreführend. Dahinter verbirgt sich mit einem 4,3 Zoll AMOLED Touchscreen (960 x 540 Pixel), 1,7 GHz Snapdragon 400 Dualcore Prozessor und 1,5 GB RAM, Android 4.2.2 Jelly Bean und LTE in Wirklichkeit eine Vollausstattung. Natürlich geht es noch flotter und hochauflösender, aber wozu in diesem Formfaktor? Das schlanke 107 Gramm Chassis hat der Namensgebung gemäß sehr viel Ähnlichkeit mit dem großen Samsung Galaxy S4 vorzuweisen und lässt das Flaggschiffgerät für viele Interessenten mitunter als Überdosis Smartphone erscheinen. Das Polycarbonat ist sehr gut verarbeitet und der Barren behält auch bei gröberem Umgang seine Steifigkeit. Das Display wird von Gorilla Glass 3 vor Kratzern geschützt und das Backcover ist äußerst flexibel. Nur an der rechten oberen Ecke der Rückseite gelingt uns ein Lösen des Covers aufgrund eines leicht geweiteten Spaltmaßes neben der Headsetbuchse. Die filigrane Hülle hält trotzdem sehr fest am Smartphone und löst sich außer bei Stürzen nie unbeabsichtigt. Das Telefon liegt wirklich super in der Hand, die Haptik ist aufgrund von Samsungs Präferenz für Kunststoffchassis allerdings für unsere Metall-verwöhnten Hände gewöhnungsbedürftig. Zudem finden wir je nach Lichteinfall reihenweise Fingerabdrücke auf dem Gerät.

Ansonsten sprechen alle Eckdaten wie auch das Preisschild von rund 400 Euro für ein gehobenes Mittelklassegerät: An Funkstandards wird das komplette Feld bedient von GSM, UMTS, EDGE bis LTE. Für die Ortung gibt es GPS und GLONASS, lokal funkt das Samsung Galaxy S4 mini über Dualband WLANa/g/n, Bluetooth 4.0 und NFC. Die Rückkamera mit 8 Megapixel Auflösung bietet ausreichend Licht eine gute Qualität, ebenso die 1,9 Megapixel Frontkamera für Videochats. Der interne Speicherplatz fällt mit 8 GB (effektiv 3,3 GB nutzbar) ein wenig knapp aus, dafür kann man diesen mittels microSD Karten aber kostengünstig aufstocken. Bis zu 64 GB Speicherplatz können so hinzugefügt werden. Ein weiterer Vorteil der ablösbaren Rückseite ist der wechselbare 1.900 mAh Akku. Geladen und synchronisiert wird über microUSB an der Unterseite. Als kleinen Luxus verbaut das Samsung Galaxy S4 mini einen Infrarot Sender an der Gehäuseoberseite. In wenigen Minuten werden Fernseher und andere Peripherie erkannt und können gesteuert werden.

Samsung stattet das Galaxy S4 mini mit der aktuellsten Android 4.2.2 Jelly Bean Version aus. Diese wurde von dem Unternehmen allerdings stark angepasst und mit der hauseigenen TouchWiz Oberfläche versehen. Die Software läuft flüssig, bietet sehr viele Einstellungsmöglichkeiten und trotzdem eine einfach Bedienung. Wir gehören allerdings meist zu den ersten, die bei Benachrichtigungs- und Tastentönen auf etwas dezentere Lösungen als das Samsung-typische Pfeifen und Plätschern setzen. Wir begrüßen Features wie Smart Stay, bei dem die Bildschirmsperre erkennt, ob man noch liest und dementsprechend nicht aktiviert wird. Einmal angewöhnt, machen auch die Screenshots mit einem Wisch der Handfläche noch Sinn, das Umschalten zwischen Bildern in der Galerie mit einem kurzen Neigen des Geräts allerdings finden wir etwas am Alltag vorbei entwickelt.

Technische Daten

Display:4.3"Auflösung:960 x 540
Prozessor:Qualcomm Snapdragon 400 (8930AB) / 1.7 GHzGrafikkarte:Qualcomm Adreno 305
Festplatte8 GBRAM:1,5 GB
Plattform:Android 4.2
Akkulaufzeit:12 Std.Gewicht:107 g
B x H x T:6.13 cm x 12.46 cm x 0.89 cmFarbe:schwarz

Auf dem Prüfstand

Bei der Hardwareausstattung des Samsung Galaxy S4 mini setzt das südkoreanische Unternehmen auf einen 1,7 GHz Snapdragon 400 Dualcore Prozessor (8930AB) von Qualcomm. Der Arbeitsspeicher ist mit 1,5 GB bemessen. Das Samsung Galaxy S4 mit Snapdragon 600 Quadcore rechnet in etwa doppelt so schnell, nur gibt es kaum Situationen, wo das tatsächlich auffällt beziehungsweise man diese Mehrleistung vermisst. Die Adreno 305 Grafikeinheit im Samsung Galaxy S4 mini wird vom großen Bruder im S4 in der Regel um das Dreifache an Leistung übertrumpft. Moderne, grafisch fordernde Smartphone Games wie Temple Run 2 oder Real Racing 3 laufen dennoch ohne Probleme schließlich hat die Hardware im Galaxy S4 mini auch nur ein Viertel der Pixelanzahl eines FullHD Displays zu befeuern.

Mit 960 x 540 Pixel auf 4,3 Zoll verteilt liefert das Super AMOLED eine Pixeldichte von 256 ppi. Das reicht bei normalem Betrachtungsabstand für eine sehr scharfe Darstellung des Bildschirminhaltes. In Verbindung mit den satten Farben der AMOLED Technologie erleben wir ein sehr knackiges und lebhaftes Display. Das bleibt auch bei sehr flachen Blickwinkeln so und das maximale Kontrastverhältnis liegt dank tiefem Schwarzwert extrem hoch. Die durchschnittliche Helligkeit liegt bei 325 Candela pro Quadratmeter und reicht auch die Lesbarkeit an hellen Tagen und im direkten Sonnenlicht. Die Leuchtdichte liegt sogar leicht über dem Galaxy S4. Bis zu den Top-Displays wie vom HTC One mit 450 Candela bei fast doppelter Pixeldichte ist allerdings noch ein wenig Luft. Auch der Sound ist beim Samsung Galaxy S4 mini nicht zu kurz gekommen. Der rückseitig verbaute Lautsprecher bietet eine ordentliche maximale Lautstärke und einen satten Klangumfang. Die Gesprächsqualität bei der Kerndisziplin, den Telefonaten, ist sowohl auf Sender- als auch Empfängerseite sehr gut und klar. Erst wenn die Gesprächslautstärke auf das Maximum geschoben wird, lassen sich Verzerrungen ausmachen. Als nicht so angenehm empfinden wir die In-Ear Kopfhörer

Der üppige 1.900 mAh Stunden kommt auf überdurchschnittliche Laufzeiten. Die erzwungene Leerlaufzeit liegt bei 20 Stunden und 23 Minuten. Dabei fiel keine Last an und alle Funkmodule waren deaktiviert. Hierbei handelt es sich um eine Hochrechnung weil das Gerät aller 10 Minuten in den Standby springen möchte und wir das nur 25 Mal verhinderten. Über WLAN gesurft werden darf ganze 12 Stunden und 19 Minuten, auch hier haben wir für 2 Stunden gemessen. Genauso lang braucht der Akku für eine vollständige Ladung. Surft man über UMTS, erreicht man laut Samsung 9 Stunden Laufzeit. Um die Standbyzeit von 12,5 Tagen zu überprüfen fehlt uns leider die Zeit. Insgesamt macht der Akku aber eine überdurchschnittlich gute Figur.

Zusammenfassung

Das Samsung Galaxy S4 mini überzeugt mit flotter Hardware, langer Laufzeit und Kommunikationsstärke. Verarbeitung und Design sind sehr ansprechend, nur die Haptik sagt uns noch nicht ganz zu. Das handliche Smartphone leistet sich keine übertriebene Ausstattung und punktet da, wo man es als Smartphone-Nutzer gern hat. Die Aufstockung des Speichers vorausgesetzt, können wir keine Schwächen ausmachen. Aber auch die Konkurrenz schläft nicht: sofern Huawei beispielsweise die Akkulaufzeit des Ascend P6 in den Griff kriegt, lauert da eine sehr vielversprechende Alternative im gleichen Preisbereich. Auch ehemalige Flaggschiffe wie das Samsung Galaxy S3 und das HTC One X sollte man sich noch mal für einen Vergleich heranziehen.


Bester Preis40,09 EUR (16%) günstiger
ab 209,90 EUR*inkl. Versandkosten
von Amazon.de | Händlerangabe: 04.09.16 23:18

Zum Anbieter
2 Angebote im Preisvergleich (209.90 - 249.99 EUR)

Bester Preis44,05 EUR (18%) günstiger
ab 205,94 EUR*inkl. Versandkosten
von Amazon.de | Händlerangabe: 28.09.16 12:06

Zum Anbieter
2 Angebote im Preisvergleich (205.94 - 249.99 EUR)

Testergebnisse im Detail
Die Einzelbewertungen im Überblick
  1. Erster Eindruck1,5 (Sehr gut)
  2. Leistung (Spiele)2,0 (Gut)
  3. Verarbeitung2,0 (Gut)
  4. Leistung (Anwendungen)2,0 (Gut)
  5. Eingabegeräte2,0 (Gut)
  6. Display2,0 (Gut)
  7. Lautsprecher1,5 (Sehr gut)
  8. Temperatur2,0 (Gut)
  9. Anschlüsse2,5 (Gut)
  10. Akku und Energieverbrauch1,5 (Sehr gut)
  11. Software und Zubehör2,0 (Gut)
Benchmark
BenchmarksErzielter MesswertBestwert aller Tests
Smartbench 20124986 Pkt.Max. 10254 Pkt.
NenaMark 260 fpsMax. 62 fps
Basemark ES 2.046.49 fpsMax. 61.76 fps
Antutu14358 Pkt.Max. 136834 Pkt.
Vellamo HTML5490 Pkt.Max. 6120 Pkt.
Vellamo Metal2024 Pkt.Max. 3712 Pkt.
Quadrant7001 Pkt.Max. 42181 Pkt.
niedriger ist besserhöher ist besser
Akkulaufzeit
AuslastungErzielter MesswertBestwert aller Tests
Vollast3 Std. 5 Min.Max. 6 Std. 40 Min.
Maximal20 Std. 23 Min.Max. 50 Std. 59 Min.
Praxis11 Std. 44 Min.Max. 33 Std. 10 Min.
Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.