1. Startseite
  2. Smartphone Tests
  3. Test BlackBerry Z10 Schwarz - Zurück aus dem Winterschlaf

© Copyright by BlackBerry. Abbildung kann abweichen.Fotogalerie (3)
Bilder zum Test: BlackBerry Z10 Schwarz - Zurück aus dem Winterschlaf

Der Begriff Blackberry ist auf der ganzen Welt bekannt. Die meisten verbinden ihn mit den kompakten Smartphones, einer physischen Tastatur und den Fokus auf Geschäftskunden. Mit einzelnen Geräten der Curve- und Torch-Reihe zeigte der kanadische Hersteller allerdings auch, dass man gegenüber einer jungen Kundschaft und Privatanwendern positiv gesinnt ist. Diese Ära scheiterte jedoch aufgrund eines schlecht ausgebauten App Stores und der meist mit einem Aufpreis verbundenen Integration in bestehende Mobilfunkverträge. Innerhalb von wenigen Jahren haben es Samsung und Apple geschafft, das komplette Blackberry-System in Frage zu stellen und dieses vom Markt zu verdrängen. Nun hat Blackberry seine Hausaufgaben gemacht und bringt das Blackberry Z10 ins Rennen. Ein Full-Touch-Smartphones mit neuem Betriebssystem und zeitgemäßer Aufmachung. Zudem ist das Gewicht von 136 Gramm sehr angenehm und auch die Bauhöhe von 9 Millimeter kann sich sehen lassen.

Das 4,2 Zoll Smartphone besteht komplett aus Kunststoff, in unserem Fall mit mattschwarzer Lackierung. Die Front wird komplett vom gläsernen Touch-Bildschirm belegt, der zusätzlich in einen Kunststoffrahmen eingelassen wurde. An der Rückseite hingegen finden wir eine gummierte und leicht genoppte Oberfläche, die für zusätzlichen Halt sorgt. Die Verarbeitung ist solide. Selbst bei gröberer Handhabung zeigte sich eine gute Verwindungssteifheit. Mit einem Blick auf das Apple iPhone 5 oder das HTC One, hätten wir uns in dieser Preisklasse allerdings etwas hochwertigere Materialien, wie zum Beispiel Aluminium, gewünscht. Dafür platzt beim Blackberry Z10 keine Farbe ab und auch Kratzer sind kaum sichtbar.

Am linken Seitenrand des Blackberry Z10 befindet sich der Micro-USB-Anschluss zum Laden des wechselbaren Akkus und zum Kommunizieren mit dem Computer. Direkt daneben wurde ein Micro-HDMI-Port platziert. Somit kann das Smartphone problemlos an den Fernseher, Beamer oder Monitor angeschlossen werden. Ohne die Batterie entfernen zu müssen, kann unter der Rückseiten-Schale eine MicroSD-Karte eingesetzt werden, um den internen 16 GB Speicher um bis zu 32 GB zu erweitern. Zu den Funkverbindungen des Blackberry Z10 gehören UMTS (3G), LTE (4G), WLAN, Bluetooth 4.0 und NFC. Als Betriebssystem wird das neue Blackberry 10 OS eingesetzt.

Technische Daten

Display:4.2"Auflösung:768 x 1280
Prozessor:Qualcomm Snapdragon S4 Plus (MSM8960) / 1.5-1.7 GHzGrafikkarte:Qualcomm Adreno 225
Festplatte16 GBRAM:2 GB
Plattform:BlackBerry OS 10.0
Akkulaufzeit:10 Std.Gewicht:137 g
B x H x T:6.56 cm x 13 cm x 0.9 cmFarbe:schwarz

Auf dem Prüfstand

Als Antrieb dient der 1,5 GHz Dual-Core Prozessor Qualcomm Snapdragon S4 MSM8960. Ihm zur Seite stehen 2 GB Arbeitsspeicher und die Adreno 225 Grafikeinheit. Die Komponenten sind optimal auf das Blackberry 10 OS zugeschnitten, wodurch keinerlei Ruckler in der Menüführung zu erkennen sind. Auch wenn das verbundene Exchange- oder IMAP-Postfach eine Größe von 7 GB erreicht. Die in der Blackberry World erhältlich Apps und Spiele werden zu unserer vollen Zufriedenheit ausgeführt. Einen Quad-Core Prozessor vermissen wir hier höchsten auf dem Papier.

Das Blackberry 10 OS – Wichtige Details
Die Menüführung unter Blackberry 10 ähnelt der des Apple iPhone oder eines Google Android Smartphones. Alle Programme und Ordner werden kachelartig auf einem Desktop dargestellt. Mit Hilfe eines Fingerstreifs wechselt man zwischen verschiedenen Seiten. An linker Position befindet sich der Blackberry Hub. Dieser kann aus jeder App und aus jedem Spiel mit Hilfe einer Fingergeste vom unteren Seitenrand hin nach rechts aufgeschoben werden. Der Hub sammelt auf Wunsch alle E-Mails, SMS, MMS, Anrufe und sogar Benachrichtigungen aus sozialen Netzwerken wie Twitter, Facebook oder LinkedIn. Im Gegensatz zu Apple iOS und Google Android gibt es keinen Home-Button. Dieser wird mit einer Wischgeste vom unteren Seitenrand simuliert. Beendet man ein Programm über diesen Weg, gelangt man zuerst zu einer Multi-Tasking-Ansicht. Diese zeigt alle geöffneten Programme. Hier können Apps zudem über einen schnellen Weg gewechselt oder geschlossen werden. Nach nun längerer Nutzung können wir sagen, dass sich sowohl Smartphone-Profis als auch Einsteiger sehr schnell mit dem Blackberry 10 OS anfreunden können.

Verbesserungen zu alten Blackberry-Systemen
Im Gegensatz zu den älteren Blackberry Betriebssystemen und Smartphones hat der kanadische Hersteller vor allem am Browser gearbeitet. Dieser war einst extrem langsam und konnte Flash-Seiten nur sehr schwer wiedergeben. Jetzt erfüllt er vollkommen unseren hohen Ansprüchen an einen flüssigen und funktionalen Browser. Ebenso hatten Full-Touch-Modelle Probleme mit der virtuellen Tastatur, die nun komplett überarbeitet wurde und mit einem sehr guten, mehrsprachigen Wörterbuch ausgestattet ist. Schreiben auf einem virtuellen Keyboard geht derzeit nicht schneller als auf einem Blackberry Z10. Auch von den unterdurchschnittlichen Kameras hat sich Blackberry verabschiedet. Der im Z10 verwendete 8 Megapixel-Sensor macht erstaunlich gute Fotos, kommt mit Autofokus sowie LED-Licht und mit einer guten Kamera-Software. Via Time Shift und Gesichtsfokus lassen sich hier sogar Gruppenfotos optimal bearbeiten. Nachträglich können sich diese über den Story Maker zudem zu einem virtuellen, mit Musik hinterlegten Fotoalbum verbinden. Zu guter Letzt muss der Ausbau der Blackberry World positiv angerechnet werden. Viele Top-Apps, die von iOS und Android bekannt sind, haben es bereits auf das Blackberry Z10 geschafft.

Display, Akkulaufzeit und Emissionen
Auf 4,2 Zoll bietet das Blackberry Z10 eine native Auflösung von 1.280 x 768 Pixel und eine daraus resultierende Pixeldichte von 356 Pixel pro Inch (ppi). Mit einer Ausleuchtung von 445 Candela pro Quadratmeter im Schnitt und einem Kontrast von bis zu 1.800:1 kann der Bildschirminhalt trotz glänzender Oberfläche auch bei direkter Sonneneinstrahlung gut erkannt werden. Die Schärfe der Inhalte ist optimal, auch wenn derzeit Smartphones mit FullHD-Auflösung den Markt unsicher machen. In der Praxis zeigt das Blackberry Z10 eine Oberflächentemperatur von circa 31 Grad Celsius. Die Akkulaufzeit beläuft sich auf 10,5 Stunden bei normaler Nutzung. Maximal werden knapp 17 Stunden im Leerlauf erreicht.

Zusammenfassung

Blackberry ist zurück! In unserem Langzeit-Test hatten wir viel Spaß mit dem neuen Blackberry Z10 Smartphone und dem Blackberry 10 OS. Vor allem die smarte Integration der Multitouch-Gesten und die Übersicht des Blackberry Hub haben uns überzeugt. Das 4,2 Zoll Modell bietet gut abgestimmte und zeitgemäße Komponenten, kombiniert mit einer langen Akkulaufzeit und einem gut ausgeleuchteten Bildschirm. Einzig und allein das Design und das Kunststoff-Gehäuse könnten bei der Anschaffung für Skepsis sorgen. Schließlich spielen das Apple iPhone 5 und das HTC One mit Aluminium-Unibody in der gleichen Preisklasse. Es bleibt abzuwarten, wie sich das Blackberry-Ökosystem entwickelt und welche Geräte in Zukunft folgen werden. Den Sprung auf den richtigen Zug hat Blackberry auf jeden Fall geschafft.


Andere Smartphones von BlackBerry - Jetzt anzeigen

Andere Smartphones von BlackBerry - Jetzt anzeigen

Testergebnisse im Detail
Die Einzelbewertungen im Überblick
  1. Erster Eindruck1,5 (Sehr gut)
  2. Leistung (Spiele)1,5 (Sehr gut)
  3. Verarbeitung1,0 (Sehr gut)
  4. Leistung (Anwendungen)1,5 (Sehr gut)
  5. Eingabegeräte2,0 (Gut)
  6. Display1,5 (Sehr gut)
  7. Lautsprecher2,0 (Gut)
  8. Temperatur2,0 (Gut)
  9. Anschlüsse1,5 (Sehr gut)
  10. Akku und Energieverbrauch1,5 (Sehr gut)
  11. Software und Zubehör1,5 (Sehr gut)
Benchmark
BenchmarksErzielter MesswertBestwert aller Tests
Google V81124 Pkt.Max. 12723 Pkt.
Sunspider1813.7 msMin. 194.3 ms
niedriger ist besserhöher ist besser
Akkulaufzeit
AuslastungErzielter MesswertBestwert aller Tests
Vollast5 Std. 2 Min.Max. 6 Std. 40 Min.
Maximal17 Std. 10 Min.Max. 50 Std. 59 Min.
Praxis10 Std. 40 Min.Max. 33 Std. 10 Min.
Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.