1. Startseite
  2. Tablets
  3. Hersteller
  4. Panasonic
  5. Panasonic Toughpad

Panasonic Toughpad Tablets

Der Name ist Programm: Die Panasonic Toughpad haben mit gewöhnlichen Tablets nur noch wenig zu tun. In den rauesten Arbeitsumgebungen fangen die Geräte erst an, sich wohlzufühlen. Die nach diversen Militärstandards genormten Tablet-Computer sind auch aus größeren Höhen absolut fallsicher, zudem staub- und wasserdicht und funktionieren auch unter extremen Temperaturbedingungen.  Weiterlesen

Panasonic Toughpad TabletsExtrem robustes Design
Während die Toughbooks von Panasonic schon seit Jahren wegen ihrer großen Robustheit geschätzt werden, sind die Modelle der Panasonic Toughpad Reihe noch nicht so lange erhältlich. In rauen Umgebungen fühlen sich die Tablets aber nicht weniger pudelwohl, als die großen Notebook-Geschwister. Die Gehäuse der Geräte sind bruchsicher und überstehen auch größere Fallhöhen unbeschadet. Sie sind dank ihrer gummierten Rückseite sehr griffig, zudem wasser- und staubdicht und können selbst bei sehr kalten Außentemperaturen noch benutzt werden, während sich der Akku bei anderen Geräten schon verabschieden würde. Zudem sind die Geräte in verschiedenen Größen erhältlich. Es stehen sowohl 7- als auch 10-Zoll-Versionen zur Verfügung.

Flotte Hardware
Während das Windows-8 Spitzenmodell auch den schnellsten Prozessor mitbringt, nämlich einen Intel Core i5 4310U mit zwei Kernen und jeweils 2,0 GHz Taktfrequenz, ist im Panasonic Toughpad JT-B1 ein Texas Instruments OMAP 4460 mit zwei Kernen und jeweils 1,5 GHz verbaut. Der Prozessor im 10 Zoll großen Panasonic Toughpad A1 MK2 muss mit nur 1,2 GHz auskommen. Während die beiden Android-Tablets mit einem Gigabyte Arbeitsspeicher auskommen müssen, stehen dem Spitzenmodell gleich vier Gigabyte zur Verfügung. Für die Grafikausgabe ist bei allen Varianten ein integrierter Chip zuständig.

Hervorragende Ausstattung
Alle Tablets der Panasonic Toughpad Reihe bringen integrierte HDMI-Anschlüsse in verschiedenen Größen mit und können damit spielend leicht den Bildschirminhalt auf einen großen Bildschirm oder Fernseher übertragen. Ebenso bieten sie zwei Kameras, merkwürdigerweise nimmt die Auflösung mit absteigender Größe des Tablets zu. Das große Panasonic Toughpad FZ-G1 (10-Zoll, Windows 8) bietet eine Kamera mit drei Megapixeln sowie eine Webcam an der Vorderseite, das Panasonic Toughpad FZ-A1 (10-Zoll, Android) bietet schon fünf Megapixel hinten und zwei vorn und das Panasonic Toughpad JT-B1 (7-Zoll, Android) macht Schnappschüsse gar mit 13 Megapixeln. Den größten Speicher bietet das Windows-Gerät mit einer 256 GB SSD, die beiden Android-Tablets kommen mit 16 Gigabyte aus, sind dazu aber per Micro-SD Karte erweiterbar. Zudem spendiert Panasonic seinen Geräten eine Herstellergarantie von vollen drei Jahren.

Bildmaterial: Copyright © Panasonic