1. Startseite
  2. Tablets
  3. Hersteller
  4. ODYS
  5. Odys Rapid
  6. Odys Rapid 7

Odys Rapid 7 Tablets

Das Odys Rapid 7 ist der kleine Bruder des Rapid 10 und ein Einsteiger-Tablet mit LTE-Funktion, einem Feature, das in dieser Preisklasse sonst selten ist. Langsame Hardware sowie ein sehr kleiner Akku schränken das Vergnügen aber teils drastisch ein.  Weiterlesen

Odys Rapid 7 TabletsUnauffälliges Design
Das inschwarzer oder weißer Farbe erhältliche Odys Rapid 7 besitzt ein unauffälliges weil mattes Kunststoffgehäuse, das im Verkaufssignal kaum ins Auge sticht. Das Gehäuse bringt ein Gewicht von 280 Gramm auf die Waage, womit das Tablet recht leicht ist, und misst an der dicksten Stelle 9,8 mm in der tiefe und ist damit etwas pummeliger als der große Bruder. Der Bildschirm bietet eine Diagonale von 7 Zoll und eine Auflösung von 1.024 x 600 Bildpunkten, was zum Anschauen von Youtube-Videos reicht, für eine scharfe und augenfreundliche Darstellung aber nicht. Immerhin verwendet Odys ein IPS-Panel, das für eine gute Farbtreue sorgen soll. Eingaben nimmt der berührungsempfindliche Touchscreen entgegen.

Odys Rapid 7 TabletsMäßige Performance
Mit seinem Mediatek MT8735 System on a Chip ist das Odys Rapid 7 in Leistungsbenchmarks eher auf den hinteren Plätzen zu finden. Das liegt an der Architektur des Prozessors, aber auch an der für das Jahr 2015 extrem niedrige Taktfrequenz von nur 1,0 GHz pro Kern. Um die Grafik kümmert sich ein ARM Mali-T720 MP2 Grafikchip mit zwei Grafikkernen. Der Arbeitsspeicher hat eine Kapazität von 1 GB. Wer also mit dem Odys Rapid 7liebäugelt, sollte sich auch von der ein oder anderen Bedenksekunde beim Starten von Apps abbringen lassen. Der Akku ist mit einer Kapazität von 2.800 mAh schwächer als viele aktuelle Smartphone-Akkus. Entsprechend dürfte die Laufzeit ausfallen.

Odys Rapid 7 TabletsHighspeed-Internet mit LTE
Wie auch sein großer Bruder bietet das Odys Rapid 7 16 Gigabyte Flash-speicher, der zur Not per MicroSDHC-Karte erweiterbar ist. Abgesehen von WLAN wird auch LTE unterstützt, so dass Besitzer entsprechender SIM-Karten mit dem Odys Rapid 7 pfeilschnell im Internet unterwegs sind. Für Hobbyfotografen eignet sich das Tablet eher weniger. Ohne Autofokus und LED-Blitz und mit einer Auflösung von lediglich zwei Megapixeln erinnern die Fotos des Odys Rapid 7 an eine vergangen geglaubte Zeit. Die Navigation ist ebenfalls möglich dank A-GPS-Moduls. Als Betriebssystem kommt Google Android 5.1 alias Lollipop zum Einsatz.

Bildmaterial: Copyright © ODYS