1. Startseite
  2. Tablets
  3. Hersteller
  4. ODYS
  5. Odys Vito

Odys Vito Tablets

Odys konzentriert sich mit den eigenen Produkten vor allem auf den Low-Budget-Bereich, in den sich auch die Odys Vito Tablets einordnen. Die Geräte können schon ab rund 60 Euro erworben werden und kommen dementsprechend mit einer spartanischen Ausstattung daher. Für einfache Aufgaben reicht die Anwendungsleistung der Android-Tablets aber dennoch aus.
  Weiterlesen

Odys Vito TabletsMöglichst niedrige Preise im Fokus
Wenn man einen Blick auf die Produktpalette des Herstellers Odys wirft, dann wird man dort in erster Linie wirkliche günstige Geräte für rund 100 Euro finden. Denn Odys hat es sich zur Aufgabe gemacht, Tablets zu möglichst niedrigen Preisen anzubieten. Man möchte also die Zielgruppe der besonders preisbewussten Kunden ansprechen, die keine High-End-Spezifikationen benötigen, sondern sich vielmehr ein einfaches Gerät wünschen, mit dem einige ganz grundlegende Aufgaben erledigt werden können.

Und so ist es mit den Odys Tablets beispielsweise problemlos möglich im Netz zu surfen, einige einfache Apps zu nutzen und Videos zu betrachten. Das trifft auch auf die Odys Vito Tablets zu, die teilweise nur mit Preisen von 60 Euro zu Buche schlagen. Dass man hier nicht mit außergewöhnlichen Merkmalen oder tollen Leistungen rechnen darf, das sollte wie schon erwähnt klar sein. Trotzdem muss ein gewisser Standard natürlich erfüllt werden.

Merkmale der Odys Vito Tablets
Und dieser gewisse Standard kann bei den Odys Vito Tablets in den meisten Hinsichten erfüllt werden, denn die Geräte haben mindestens einen einfachen Quad-Core-Prozessor, 1 GB Arbeitsspeicher und eine Displayauflösung von 1.024 x 600 Pixeln zu bieten. Der interne Speicher ist zwar in der Regel sehr knapp bemessen, allerdings lässt sich ohne Probleme eine microSD-Karte einsetzen, mit der sich der Speicherplatz auch nachträglich noch erweitern lässt.

Um Kosten zu sparen, verzichtet der Hersteller bei einigen der Odys Vito Tablets auf die rückwärtige Kamera, mit der man für gewöhnliche einfache Erinnerungsfotos und Schnappschüsse aufnehmen kann. Eine Frontkamera für Videotelefonie und Selfies ist allerdings mit an Bord, sodass man in dieser Hinsicht nicht eingeschränkt ist. Mit einer hohen Auflösung darf man hier allerdings nicht rechnen, häufig setzt Odys lediglich auf eine einfache VGA-Kamera.

Unauffälliges Design, hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis
Auch die Anschlussmöglichkeiten sind recht überschaubar, neben einem microUSB-Anschluss, WLAN und Bluetooth 4.0 sind im Grunde keine Schnittstellen vorhanden. Das Design der Odys Vito Tablets ist stets unauffällig und nicht selten kommen die Geräte mit recht breiten Rahmen rund um das Display daher, die die meisten Anwender aber nicht weiter stören werden. Die Kanten wurden auf der Rückseite leicht abgerundet, sodass die Tablets insgesamt stets gut in der Hand liegen sollten.

Bei der Odys Vito Reihe geht es einzig und alleine um einen möglichst niedrigen Preis. Erstklassige technische Daten sucht man hier vergeblich, in den Augen vieler Kunden reichen die gebotenen Spezifikationen aber vollkommen aus.

Bildmaterial: Copyright © ODYS