1. Startseite
  2. Tablets
  3. Hersteller
  4. Microsoft
  5. Microsoft Surface
  6. Microsoft Surface Pro 4

Microsoft Surface Pro 4 Tablets

Die Microsoft Surface Pro 4 Tablets können als konsequente Weiterentwicklung der Surface Pro 3 Tablets betrachtet werden. Dementsprechend sind die Geräte sowohl schneller als auch dünner, zudem kommen sie mit einigen interessanten Extras daher. Auch das Zubehör weiß (wie man das von Microsoft gewohnt ist) zu überzeugen.  Weiterlesen

Microsoft Surface Pro 4 TabletsDisplays der Microsoft Surface Pro 4 Tablets sind etwas größer
Die Surface Pro 3 Tablets waren in den Augen vieler die ersten Tablets, die zumindest teilweise das Notebook ersetzen konnten. Dem ein oder anderen waren die Displays der Surface Pro 3 Generation dann aber vielleicht doch etwas zu klein – weshalb Microsoft hier zumindest ein wenig nachgebessert hat. Denn die Microsoft Surface Pro 4 Tablets kommen nun nicht mehr mit 12, sondern mit 12,3 Zoll großen Displays daher. Die Auflösung beträgt 2.736 x 1.824 Pixel, woraus sich eine Pixeldichte von 267 ppi ergibt.

Microsoft Surface Pro 4 TabletsSchnellere und leistungsfähigere Hardware
Die Hardware der Microsoft Surface Pro 4 Tablets soll insgesamt deutlich leistungsfähiger sein als die der Vorgänger, konkret spricht das Unternehmen aus Redmond von 30 Prozent mehr Geschwindigkeit. Das hat man in erster Linie den Intel-Chips der Skylake-Generation zu verdanken, die in Kombination mit einer Hybrid-Kühlung und bis zu 16 GB Arbeitsspeicher für die entsprechenden Leistungen sorgen. In Sachen Festplatte kann man als Nutzer in der Regel auf bis zu 512 GB in Form einer SSD zurückgreifen, so sollte in jedem Fall genügend Platz für diverse Dokumente, Anwendungen, Musik und Fotos vorhanden sein. Apropos Fotos: Natürlich haben die Microsoft Surface Pro 4 Tablets auch zwei Kameras zu bieten, auf der Rückseite steht nämlich eine 8-Megapixel-Kamera zur Verfügung, während die Frontkamera Selfies mit bis zu 5 Megapixeln knipst.

Microsoft Surface Pro 4 TabletsInteressante Zubehör-Artikel
Wie bereits angesprochen stellt Microsoft bei den Surface Pro 4 Tablets unter anderem das Zubehör in den Vordergrund, dazu gehört beispielsweise der Surface Pen, der per Magnet direkt am Gerät befestigt werden kann. Und auch das Type-Cover ist natürlich wieder mit von der Partie, und zwar mit einem deutlich größeren Trackpad, welches Eingaben mit bis zu fünf Fingern erkennt. Auch ein Fingerprint-Sensor ist bei einigen Geräten integriert worden. Des Weiteren gibt es auch eine Dockingstation, welche per USB-C angeschlossen werden kann. Diese erweitert die Anschlussmöglichkeiten der Surface Pro 4 Geräte um vier USB 3.0 Ports, zwei DisplayPort-Anschlüsse sowie einen Netzwerk-Anschluss. Die Tastatur hinterlässt wie schon beim Vorgänger einen guten Eindruck und insgesamt wirken die Geräte nicht nur schick und edel, sondern auch angenehm flach, sodass sie ohne Probleme transportiert werden können.

Preislich beginnen die Microsoft Surface Pro 4 Tablets bei etwa 900 Euro, allerdings kann man auch ohne Probleme etwas mehr Geld investieren, wenn man sich für eine leistungsfähigere Kombination der Hardware entscheidet. Insgesamt gehören die Surface Pro 4 Geräte in jedem Fall zu den besten Tablets im 12-Zoll-Bereich.

Bildmaterial: Copyright © Microsoft