1. Startseite
  2. Tablets
  3. Hersteller
  4. Microsoft
  5. Microsoft Surface
  6. Microsoft Surface Pro 1

Microsoft Surface Pro 1 Tablets

Das Microsoft Surface Pro bringt viel Leistung mit. Sein Display ist sehr schön und differenziert in der optischen Widergabe, und auch die Ausstattung des Tablets weiß zu überzeugen. Einzig die etwas kurz geratene Akkulaufzeit und der erhöhte Preis sprechen nicht unbedingt für das Gerät.  Weiterlesen

Microsoft Surface Pro 1 TabletsStarke Leistung in schwerem Gewand
Irgendwo zwischen Tablet und Ultrabook, dort lässt sich das Microsoft Surface Pro am ehesten verorten. Die Punkte Mobilität und das optionale schwarze Touch-Cover, welches die Eingabemöglichkeiten per Finger oder Digitalstift um eine wichtige Komponente erweitert, sprechen zunächst für den Hybridansatz, den Microsoft mit seinen Tablets verfolgt. Aber auch mit dem Innenleben des 900 Gramm schweren Geräts wird einiges an Überzeugungsarbeit geleistet. In der dritten Generation werkelt ein Intel Core i5 3317U als Dual-Core-Prozessor und lässt beide Kerne mit jeweils 1,7 GHz takten. Die integrierte Intel HD Graphics 4000 kann als Grafiklösung für Gelegenheitsspieler durchaus herhalten, ist mit modernen, anspruchsvolleren Spielen jedoch immer noch überfordert. Die 4 GB Arbeitsspeicher sind genau richtig dimensioniert und nicht zum Flaschenhals geraten.

Microsoft Surface Pro 1 TabletsSchönes Display
Das 10,6 Zoll Display des Microsoft Surface Pro wird von Corning Gorilla Glass geschützt und löst mit 1.920 x 1.080 gestochen scharf auf. Die Blinkwinkelstabilität ist hoch, leider handelt es sich aber um ein glänzendes Display, das die Sonne zum effektiven Arbeiten nur so wenig wie möglich sehen sollte. Das Ansehen von Filmen macht in der geeigneten Umgebung aber richtig Spaß und hier spielt der Bildschirm auch seine Stärken aus. Der interne Speicher des Geräts fällt mit 64 oder 128 GB für ein Tablet relativ gut, für ein Ultrabook, mit einem nicht abgemagertem Microsoft Windows 8 Pro (64Bit), aber eher mau aus. Eine Erweiterung per SD-Karte stellt eine gute Option dar, um diesem Umstand etwas Abhilfe zu schaffen.

Gute Features und Stromhunger
Mit einem USB 3.0 Anschluss, einer kombinierten Kopfhörer/Mikrofonbuchse, sowie Mini-Display-Port wären die wesentlichen Anschlussmöglichkeiten des Microsoft Surface Pro bereits aufgezählt. Hinzu gesellen sich WLAN 802.11 a/b/g/n und Bluetooth 4.0 als kabellosen Verbindungsoptionen. Die beiden Kameras auf Vorder- und Rückseite lösen mit jeweils 1,3 Megapixeln auf und eignen sich gut, aber eben auch ausschließlich, für Videokommunikation. Ein A-GPS Sender ist für verlorene Seelen ebenso mit dabei, wie der Digitalstift, mit dem die Eingabe sehr gut von der Hand geht. Per Standfuß lässt sich das Gerät auf einem Tisch auch angenehm in Position bringen, um produktiveres Arbeiten zu ermöglichen. Leider klingt der 42 Wh Akku stärker, als er im alltäglichen Gebrauch wirklich ist und verkürzt die Steckdosenfreizeit im Vergleich zu Konkurrenzetwas.

Bildmaterial: Copyright © Microsoft