1. Startseite
  2. Tablets
  3. Hersteller
  4. Microsoft
  5. Microsoft Surface

Microsoft Surface Tablet

Mit dem Microsoft Surface Tablet zeigt der Software-Gigant aus Redmond, wie sich das Unternehmen Tablets mit Windows-Betriebssystem vorstellt. Lange Zeit ließ Microsoft diversen anderen Herstellern vollkommen freie Hand. Mit den Geräten, die den Namen Surface tragen, pusht der Hersteller die Grenzen in Sachen Hardware sowie Software. Dadurch eignen sich die Tablets für mobile Geschäftsleute, die ein besonders kompaktes Gerät benötigen, welches allerdings auch über leistungsstarke Komponenten verfügen soll. Zusätzlich zum Microsoft Surface Tablet gibt es eine Vielzahl an optionalem Zubehör, wie beispielsweise den Stift Surface Pen oder das Tastatur-Dock Type Cover.

18 Microsoft Surface Tablets

18 Microsoft Surface Tablets

Echte Hingucker

Rein optisch gibt es an den Microsoft Surface Tablets nichts zu beanstanden. Das Gehäuse wird aus Aluminium gefertigt und ist hochwertig verarbeitet. Eine kompakte Bauform – sowohl im Hinblick auf das Display als auch auf die Bauhöhe – ermöglicht den flexiblen Einsatz des Geräts. Apropos Display: Das Surface Tablet ist mit einer Bildschirmdiagonale zwischen 10,8 und 12,3 Zoll erhältlich. Rund um die Anzeigefläche ist ein relativ schmaler Rand zu sehen, unter dem diverse Komponenten versteckt sind.

Das Gehäuse der Geräte ist mit einem besonderen Finish versehen, das für eine besondere Optik und Haptik sorgt. Farblich gibt es keine Auswahl seitens des Herstellers, denn alle Geräte sind in einem eleganten Grauton erhältlich.

Unter sämtlichen Tablets mit Windows sind die Geräte von Microsoft ohne Zweifel die Beliebtesten. Der Grund ist unter anderem, dass das vorinstallierte Windows 10 mit diversen Zusatzfunktionen ausgestattet ist. Beispielsweise ist optional der Stylus erhältlich, der auf den Namen Surface Pen hört. Damit lassen sich handschriftliche Notizen festhalten oder Skizzen anfertigen, als würde man auf einem Blatt Papier schreiben.

Technische Ausstattung im Überblick

Im Inneren befindet sich die aktuellste Hardware aus dem Hause Intel. Zur Auswahl stehen sämtliche Modelle der Intel Core i5, Core i7 sowie Core m-Serie der sechsten Generation (Skylake). Die Grafikeinheit stellt eine Intel Iris-Grafikkarte dar, die zwar nicht sonderlich leistungsstark ist, allerdings für die meisten Anwendungen ausreicht und gleichzeitig für eine lange Akkulaufzeit sorgt. Der Arbeitsspeicher variiert je nach Ausstattung zwischen 4 und 16 GB. Als Festspeicher kommt natürlich eine SSD-Festplatte zum Einsatz, die schnelle Lese- und Schreibgeschwindigkeiten gewährleistet. Darüber hinaus sorgt der Aufbau der Festplatten der Microsoft Surface Tablets dafür, dass die Geräte bei Stößen und Stürzen funktionstüchtig bleiben.

USB 3.0-Ports, Micro-USB-Anschlüsse und ein Mini-DisplayPort gehören zu den Schnittstellen, die rund um das Gehäuse angebracht sind. Damit können sämtliche externen Peripheriegeräte mit den Tablets verbunden werden. Dazu gibt es noch einen Klinkenanschluss für Kopfhörer oder Lautsprecher und einen Magnetanschluss für eine Dockingstation. Via WLAN und Bluetooth übertragen die Microsoft Surface Tablets sämtliche Daten vollkommen kabellos. Die Bildschirme der Geräte lösen in FullHD (1920 x 1080 Pixel) und die Pro-Versionen wahlweise mit deutlich höheren 2736 x 1824 Pixel auf.

Natürlich mit Windows 10

Selbstverständlich sind die Tablets von Microsoft mit dem hauseigenen Betriebssystem Windows 10 ausgestattet. Bereits die normale Version auf Laptops und Desktop-PCs ist für die Bedienung per Touchscreen optimiert worden. Um einen Vorteil gegenüber anderen Tablets mit Windows 10 zu bieten, versieht der Hersteller die Geräte mit einigen Zusatzfunktionen, die für eine komfortablere Bedienung und effizienteres Arbeiten sorgen. Vor allem in Verbindung mit dem separat erhältlichen Stylus spielen die Microsoft Surface Tablets ihre Stärken aus. Der Stift kann bis zu 1024 Druckstufen unterscheiden. Beim Zeichnen kann damit ein Strich beispielsweise dicker gemacht werden, ohne den Pinsel wechseln zu müssen.

Neben einem Stift gibt es noch das sogenannte Type Cover, mit dem das Tablet quasi zum Notebook wird. Dabei legt der Hersteller einen besonderen Wert auf eine hochwertige Verarbeitung und eine angenehme Ergonomie. Folglich besitzen die Tasten der Tastatur einen angenehmen Druckpunkt, das Touchpad ist relativ groß dimensioniert und reagiert besonders präzise. Gleichzeitig fungiert die Tastatur, die bei Bedarf über den Magnetverschluss einfach abgenommen werden kann, als Schutz für das Display. Auf diese Weise kann dem Bildschirm beim Transport nichts passieren.