1. Startseite
  2. Tablets
  3. Hersteller
  4. Microsoft
  5. Microsoft Surface

Tablets der Modellreihe Microsoft Surface

Mit den Microsoft Surface bietet der Softwareriese Tablets, die durch ihren produktiveren Charakter auffallen. Klar, dass als Betriebssystem nichts anderes als Windows zum Einsatz kommt. So wollen die Microsoft Surface Tablets sowohl bei Multimedia-Anwendern als auch im Businessumfeld punkten.  Weiterlesen

16 Microsoft Surface Tablets

16 Microsoft Surface Tablets

Tablets der Modellreihe Microsoft SurfaceAnfängliche Kompromisse, nun perfektioniert
Die Microsoft Surface Tablet-Modellreihe startete zweigleisig, wurde aber seit der dritten Generation in einem wesentlichen Punkt zusammengeführt und in anderen Aspekten differenziert. Grundsätzlich werden eine Einstiegsvariante und eine leistungsfähigere Serie mit dem Zusatz „Pro“ angeboten. Die ersten beiden Basisvarianten des Surface setzen auf das Windows RT Betriebssystem. Als Antrieb für Surface RT und Surface 2 arbeitete jeweils ein Nvidia Tegra Prozessor mit ARM-Architektur. Diese Soft- und Hardwarekombination hat zur Folge, dass Nutzer auf das eher eingeschränkte App-Angebot imMicrosoft Store angewiesen sind. Mit dem Surface 3 änderte Microsoft die Strategie für diesen Teil der Produktfamilie und spendierte auch dem „kleinen“ Surface einen Intel Prozessor auf x86 Basis – ab dieser Generation laufen sämtliche vom Desktop bekannten Programme und Apps auch auf den Surface Einstiegsgeräten. Für die seit jeher mit Intel U-Serie Prozessoren ausgestattete Surface Pro Produktlinie wurde in der dritten Generation die Displaygröße von bisher 10,6 Zoll im 16:9 Format auf 12 Zoll angehoben. Beide Surface Tablets der dritten Generation, auch das Surface 3 mit 10,8 Zoll, arbeiten zudem mit dem in vielen Anwendungen ergonomischeren 4:3 Bildverhältnis. Das beliebteste Surface Tablet findet sich zurzeit in der Microsoft Surface 3 Serie. Preislich rangieren die Tablets je nach Generation, Produktlinie und Zubehör zwischen 350 und über 2.000 Euro.

Handliches Gewicht, gute Verarbeitung und lange Akkulaufzeiten
Microsoft stattet die Surface Tablets mit einem leichten und sehr gut verarbeiteten Magnesiumgehäuse aus. Die Pro Varianten wiegen je nach Generation zwischen 920 und 800 Gramm und sind damit noch etwas schwerer als moderne Consumer-Tablets wie aus der Apple iPad Air Familie. Mit den Intel Core Prozessoren, einer SSD, bis zu 8 GB Arbeitsspeicher sowie Anschlussmöglichkeiten wie USB 3.0, WLAN-n und -ac, MiniDisplayPort und microSDXC Kartenlesern tragen sie viel eher den Charakter eines sehr mobilen Notebooks. Die Einstiegsvarianten kombinieren diese Produktivität durch geringeres Gewicht mit einem höheren Fokus auf die Multimedia-Nutzung, die Hardwareausstattung, Displayauflösung und Akkukapazität fallen etwas geringer aus aber durch das vollwertige Windows Betriebssystem können auch sie für Bildbearbeitung und Büroanwendungen unterwegs genutzt werden. Die Möglichkeiten, auf unkomplizierte Weise externe Displays oder USB-Sticks anzuschließen, hebt die Surface Produktfamilie von vielen Android- und Apple Tablets ab. Die Akkulaufzeiten betragen zwischen 9 und 10 Stunden.

Type Cover, Microsoft Pen und LTE
Alle Surface Tablets sind mit optional erhältlichem Zubehör wie einem magnetisch dockbaren Tastaturcover und ab der dritten Generation mit einem Digitizer Stift kombinierbar. Vorher war die Stiftfunktion der Pro-Produktlinie vorbehalten. Dafür sind Surface 2 und Surface 3 auch als LTE-Varianten erhältlich, wodurch Anwender auch unterwegs Zugang zum Internet haben. Für die 4. Generation der Surface Tablets soll die LTE-Funktionalität auch im Microsoft Surface Pro 4 geboten werden. Mit Kopfhörerbuchsen, Stereolautsprechern sowie Umgebungslicht-, Beschleunigungs-, Gyroskop- und Magnetsensoren wird grundlegende Tabletausstattung abgedeckt.

Bildmaterial: Copyright © Microsoft