1. Startseite
  2. Tablets
  3. Hersteller
  4. Dell
  5. Dell Venue

Dell Venue Tablets

Die Dell Venue Modellreihe bietet sowohl Business- als auch Konsumenten-orientierte Tablets mit Displaydiagonalen zwischen 7 und 11 Zoll an. Anhand des Namenszusatzes „Pro“ sind Tablets mit Digitizer Unterstützung und der Orientierung für Unternehmenskunden zu erkennen, Dell bietet sowohl Wifi als auch 3G/LTE Varianten an.  Weiterlesen

16 Dell Venue Tablets

16 Dell Venue Tablets

Dell Venue TabletsFür jede Größe und jeden Zweck ein Dell Venue Tablet im Angebot
Grundsätzlich gibt es Tablets der Dell Venue Modellreihe in vier Größen, nämlich mit 7,-8-, 8,4- oder 10,8-Zoll-Display. Während das kleinere Tablet sich eher an Gelegenheits- und Multimedia-Nutzer richtet, die Wert auf ein vollwertiges Betriebssystem und gute Ausstattung legen, sind die größeren 10,8-Zoll-Geräte der Dell Venue 11 Pro Reihe eher zum Arbeiten geeignet, denn sie bringen nicht nur wesentlich mehr Speicher, sondern auch eine bessere Auflösung, nämlich 1.920 x 1.080 Bildpunkte und teilweise deutlich schnellere Prozessoren mit, kosten dann aber entsprechend auch so viel wie ein aktuelles Ultrabook. Allen Geräten ist ihr vergleichsweise geringes Gewicht und die Verwendung eines IPS-Displays gemein, das in der Praxis für eine hohe Farbtreue und eine hohe Blickwinkelunabhängigkeit sorgt. Einzige Ausnahme in Bezug auf die IPS-Technik ist die Dell Venue 8 7000 Serie, welche mit einem 8,4 Zoll OLED-Display und Android Betriebssystem sehr attraktive Consumergeräte bietet.

Leistungsfähigkeit durch Intel-Prozessoren
Während die 7- und 8-Zoll-Varianten der Dell Venue Modellreihe mit Speicherkapaziäten im zweistelligen Gigabyte-Bereich ausgestattet sind, gibt es die größeren Versionen mit bis zu 256 Gigabyte. Auch beim verwendeten Prozessor zeigen sich große Unterschiede. Das kleinere Tablet sowie das günstigste Modell des größeren 10,8-Zoll-Modells sind mit sparsamen Intel Atom Quadcore-Prozessoren ausgestattet, während die teureren Versionen des großen Bruders einen Intel Core i3 oder Core i5 mitbringen und damit eigentlichen Notebooks von der Hardwarepower sehr viel näher kommen. Dabei kann sich der Aufpreis lohnen, denn die Core-i-Prozessoren sind um ein Vielfaches schneller als die Atom-Pendants. Auch der vergrößerte Arbeitsspeicher der Dell Venue 11 Pro Tablets ist ein echter Mehrwert, zumal das bei beiden Versionen eingesetzte Microsoft Windows Betriebssystem nicht sehr sparsam mit seinen Ressourcen umgeht. Auch unter diesen Aspekten bildet das Dell Venue 8 7000 wieder eine Ausnahme, setzt es doch auf ein Android Betriebssystem.

Solide Ausstattung und optionales Mobilfunkmodem
Weitere Standard-Features sind eine integrierte Kamera, wobei die größeren Tablets mitunter nur eine rückwärtig gerichtete Kamera vorweisen können, die Bluetooth-Unterstützung sowie ein WLAN-Modul. Dafür bietet das 11-Zoll-Modell einen Micro-HDMI-Anschluss für den Betrieb eines externen Bildschirms, einen echten USB 3.0-Anschluss sowie den Funkstandard NFC. Damit erlaubt es eine einfachere Einbindung am Arbeitsplatz und empfängt auch mehr Peripherie. Kleines Sahnehäubchen: Jedes Tablet der Dell Venue Modellreihe lässt sich per Micro-SDHC-Karte um Speicher erweitern. Mit dem Zusatz Wifi versehen, erhalten Kunden eine Version mit WLAN Modul. Die 3G oder LTE Varianten kosten einen Aufpreis, können dann aber auch unterwegs ins Internet gelangen.

Bildmaterial: Copyright © Dell