1. Startseite
  2. Tablets
  3. Hersteller
  4. Asus
  5. ASUS Transformer
  6. ASUS Transformer 3 Pro

ASUS Transformer 3 Pro Tablet

Flexibilität hat noch nie so gut ausgesehen wie mit dem ASUS Transformer 3 Pro Tablet. Aufgrund des edel verarbeiteten Gehäuses aus hochwertigen Materialien gepaart mit stylischem und vor allem funktionalem Zubehör zählen die Tablets ganz klar zum Premium-Segment. Durch die kompakte Bauform könnte man meinen, dass der Hersteller in Sachen Leistung Kompromisse eingehen musste. Dem ist allerdings nicht so. Sämtliche internen Komponenten sind auf Hochleistung getrimmt und ermöglichen ein produktives Arbeiten. Allen voran kommt der Bildschirm, der mit unterschiedlichen Technologien für die optimale Anzeigequalität bei den ASUS Transformer 3 Pro Tablets sorgt.

Das hochwertigste Tablet

Der taiwanische Hersteller hat mit den Geräten ein paar wirklich erstklassige Tablets auf den Markt gebracht. Vor allem das Äußere weiß mit jeder Kante und Linie zu überzeugen. Das Design ist relativ konventionell gehalten und hebt sich rein vom Formfaktor nicht von anderen Geräten im Premium-Segment ab. Sobald man allerdings die verwendeten Materialien sowie deren Veredelung in Betracht zieht, kann klar gesagt werden, dass die ASUS Transformer 3 Pro Tablets zu den hochwertigsten ihrer Klasse gehören. Das Aluminium-Gehäuse ist sensationell verarbeitet und weist keine Schwachstellen auf. Darüber hinaus trägt das hochwertige Finish an der Rückseite zu einer herausragenden Optik bei.

Aufgrund der Größe des Tablets – das 12,6 Zoll große Display ist unter anderem dafür maßgeblich – sind die Geräte für den mobilen Einsatz bestens geeignet. Vor allem der integrierte Ständer an der Rückseite ermöglicht das Aufstellen des Notebooks auf nahezu allen Oberflächen. Der Neigungswinkel kann dabei nach eigenem Ermessen verändert werden. Aufgrund der hohen Mobilität und kompakten Bauform eignen sich die ASUS Transformer 3 Pro Tablets in erster Linie für den mobilen Geschäftsalltag. Besonders aufgrund des Zubehörs kann damit auch unterwegs produktiv gearbeitet werden. Auf diese Weise lässt sich beispielsweise die nächste Präsentation noch auf dem Weg zum Kundentermin finalisieren.

ASUS Transformer 3 Pro Tablet: Technische Daten im Überblick

Ebenso aufregend wie Außen geht es im Inneren weiter. Das „Gehirn“ der Tablets ist ein Intel Core i-Prozessor der sechsten Generation (Skylake). Je nach Ausführung kommt entweder ein Intel Core i5 oder Intel Core i7 zum Einsatz. An der Seite der CPU arbeitet ein LPDDR3-Arbeitsspeicher mit einer Kapazität von 16 GB. Dieser sorgt für ein schnelles und flüssiges Arbeiten. Dabei unterstützt unter anderem auch die SSD-Festplatte mit einer Kapazität zwischen 128 GB und 1TB. Einzig die Grafikkarte besitzt keine hohe Leistung, denn ab Werk ist eine Intel HD-Grafiklösung mit an Bord. Sollte allerdings mehr Grafikleistung benötigt werden, beispielsweise zum Ausführen von aktuellen Spielen, gibt es eine Zusatzlösung, die auf den Namen ROG XG Station 2 hört und mit einer Desktopgrafikkarte ausgestattet wird. Darin kann beispielsweise ein Nvidia GTX 1080 oder ähnliches untergebracht werden.

Die Anschlussmöglichkeiten der ASUS Transformer 3 Pro Tablets sind zwar überschaubar, allerdings vollkommen ausreichend. Rund um das Gehäuse gibt es einen USB 3.0-Anschluss, einen Thunderbolt 3-Port sowie einen Kopfhöreranschluss, der gleichzeitig auch für ein Mikrofon genutzt werden kann. Über einen HDMI-Anschluss kann bei Bedarf ein externer Monitor angesteuert werden, sollte der 12,6 Zoll große Bildschirm mit WQHD+-Auflösung (2880 x 1920 Pixel) nicht ausreichen. Ein Lesegerät für Speicherkarten vervollständigt schließlich das Gesamtpaket. Natürlich sind WLAN und Bluetooth ebenfalls mit an Bord.

Windows 10 und Zubehör

Ab Werk sind sämtliche ASUS Transformer 3 Pro Tablets mit Windows 10 ausgestattet. Je nach Modell und Ausstattungsvariante ist Windows 10 Home oder Windows 10 Pro vorinstalliert. Bis auf ein paar Zusatzfunktionen, die der Otto-Normalverbraucher meist nicht benötigt, unterscheiden sich die Betriebssysteme nicht voneinander.

Durch den Einsatz des Microsoft-Betriebssystems wird ein produktives Arbeiten ermöglicht, da beispielsweise Microsoft Office ebenfalls von jenem Konzern stammt und somit perfekt mit dem System zusammenarbeitet. Darüber hinaus fügt sich Microsoft OneDrive nahezu nahtlos ein und macht die Zusammenarbeit im Team, dank Cloud-Technologie zu einem Kinderspiel.

Zu den Tablets aus dem Hause ASUS gibt es noch eine Vielzahl an Zubehör. Beispielsweise gibt es eine Tastatur, die via Magnetanschluss mit dem Tablet verbunden wird und das Gerät im Handumdrehen in einen vollwertigen Laptop verwandelt. Für besonders viel Grafikleistung sorgt schließlich noch der die ROG XG Station 2, die via Thunderbolt 3-Anschluss mit dem Tablet verbunden wird. Moderne Spiele oder andere grafikintensive Anwendungen lassen sich darauf mühelos ausführen. Mit einem Universal Dock kann das Gerät schließlich mit nur einem Kabel in einen vollwertigen Desktop-PC verwandelt werden.