1. Startseite
  2. Tablets
  3. Hersteller
  4. Archos
  5. Archos Neon
  6. Archos 97 Neon

Archos 97 Neon Tablets

Mit der „Neon“-Reihe versucht Archos preisbewusste Einsteiger anzusprechen, die von ihrem Tablet dennoch eine hervorragende Performance erwarten. Für den günstigen Preis müssen jedoch einige Abstriche hingenommen werden, vor allem in Punkto Bildschirmauflösung und Ausstattung.  Weiterlesen

Archos 97 Neon TabletsSchlankes Gehäuse im 4:3-Format
Ganz in weiß ist das Kunststoffkleid des Archos 97 Neon gehalten. Mit einem Gewicht von 648 Gramm ist das Tablet für ein Gerät mit knapp 10 Zoll großem Display durchschnittlich schwer, der einhändige Betrieb macht jedoch angesichts des Gewichtes auf Dauer keinen Spaß. Mit seinen Abmessungen von 24 mal 18,6 Zentimetern ist das Tablet vom Format nur geringfügig kleiner als ein DIN-A4-Blatt. Das Display hat eine Diagonale von 9,7 Zoll und löst mit der 4:3-Auflösung von 1.024 x 768 Bildpunkten auf. Der in den Bildschirm integrierte Touchscreen unterstützt mehrere Berührungen gleichzeitig.

Archos 97 Neon TabletsOrdentliche Performance
Angetrieben wird das Archos 97 Neon von einem Rockchip RK3188T SoC. Dabei handelt es sich um einen Quad-Core-Prozessor mit integrierter Quad-Core-Grafik vom Typ ARM Mali-400 MP4. Diese Kombination sorgt im Alltag für ein hohes Bedientempo, die meisten Apps und Spiele laufen auf dem Tablet absolut problemlos. Der Arbeitsspeicher hat eine Kapazität von einem Gigabyte, was den meisten Anwendungen ebenfalls ausreicht. Das Tablet ist in der Lage, Videos mit einer Auflösung von bis zu 1.920 x 1.080 Bildpunkten (FullHD) ruckelfrei abzuspielen. Außerdem unterstützt es eine ganze Reihe von Bild- und Ton-Formaten, und bietet dadurch ein möglichst vielseitiges Bedienerlebnis. Der integrierte Akku hat eine Kapazität von 6.600 mAh und bietet damit eine überdurchschnittliche Ausdauer.

Archos 97 Neon TabletsSpartanische Ausstattung
Ausgerüstet mit acht Gigabyte Speicherplatz und einem MicroSD-Kartenslot, mittels welchen der Speicher um bis zu 64 Gigabyte erweitert werden kann, bietet das Archos 97 Neon genügend Platz für Medien und Co. Per WLAN wird die Verbindung zum Internet hergestellt, UMTS wird vom Tablet nicht unterstützt. Auch einen HDMI-Ausgang sucht man vergebens, immerhin gibt es einen USB-Port (zum Laden), sowie einen Kopfhörerausgang. Zwei Kameras können für Fotos genutzt werden, dabei löst die rückwärtige mit zwei Megapixeln geringfügig höher auf als die vordere mit VGA-Auflösung. Einen LED-Blitz gibt es allerdings nicht. Als Betriebssystem kommt Google Android 4.2 alias JellyBean zum Einsatz.

Bildmaterial: Copyright © Archos