1. Startseite
  2. Tablets
  3. Hersteller
  4. Apple
  5. Apple iPad

Tablets der Modellreihe Apple iPad

Autor: , Donnerstag 04. Juni 2015Neben dem iPhone und dem MacBook ist Apple für sein iPad Tablet bekannt. Im Mittelpunkt steht die bekannte iPad Air Serie, die mit ihrem hochauflösenden Retina Display und leistungsstarker Technik überzeugt. Den hohen Preis rechtfertigt Apple mit Technologien wie TouchID, FaceTime, Apple Pay und Lightning. Wer genug Geld mitbringt, bekommt hier vielleicht das beste Tablet am Markt.  Weiterlesen

59 Apple iPad Tablets

59 Apple iPad Tablets

Tablets der Modellreihe Apple iPadGanzheitliches Betriebssystem
Die Apple iPad Tablets zeichnen sich, unabhängig von ihrer Generation, besonders dadurch aus, dass sie mit anderen Geräten des Herstellers, wie den Apple iPhones, ausgezeichnet harmonieren. Eine gegenseitige, fast symbiotische Ergänzung ist es, was der Kunde bekommt, wenn er mehrere Apple Produkte betreibt und Daten zwischen ihnen austauscht. Das Betriebssystem Apple iOS ist in seinen unterschiedlichen Versionen stets darauf bedacht, dass das System äußerst flüssig und reibungslos läuft. Dies ist im Gegensatz zu Google Android deshalb einfacher möglich, da die verbaute Hardware bei Apple standardisiert ist und verschiedenste Hersteller in ihren unterschiedlichen Geräten mit immer neuen Hardware-Kombinationen nicht das gleiche Grundgerüst als Betriebssystem einsetzen, wie es bei den meisten Androiden der Fall ist.

Moderne Ausstattung
Wie auch bei den Smartphone gelang es Apple mit der ersten Generation der Apple iPads, einen Markt von heute auf morgen für ein breites Publikum zu öffnen. Mit den immer wieder aktualisierten Versionen wurden die hervorragend designten Produkte an die technischen Möglichkeiten angepasst. So unterstützen die aktuellen Geräte mittlerweile mit LTE / 4G eine schnelle Anbindung zum mobilen Internet und zeichnen sich weiterhin durch die Retina-Displays aus, deren Name auf den Umstand zurückzuführen ist, dass die Bildschirme, durch ihre Pixeldichte und den normalen Abstand zwischen Auge und Gerät, einzelne Pixel nicht mehr erkennen lassen sollen. Diese Technologie fand zunächst in der dritten Generation der Apple iPad Tablets ihre Anwendung.

In Punkto Zubehör und Features lässt sich Apple natürlich nicht lumpen und stattet seine Tablets stets mit dem neuesten und wichtigsten Zubehör aus. Hierzu zählen natürlich Bluetooth und WLAN-ac, als auch das Smart Cover, das sich in zusammengeklappten Zustand hinter dem Gerät als Stütze eignet. Störend ist allerdings, dass separat erhältliche Adapter notwendig sind, um mit den Geräten USB-Datenträger und SD-Karten auszulesen. Apple setzt hier eindeutig auf ein geschlossenes System, das den Nutzer an die Hand nimmt, dafür allerdings auch einige Restriktionen setzt und einen etwas höheren Preis verlangt. Für Nutzer die bereits ein Apple iPhone besitzen, oder jene, die für etwas mehr Geld ein sehr sicheres und in sich stimmiges Gesamtpaket erwerben möchten, bieten die Apple iPad Tablets viele Gründe, sie sich näher anzusehen.

Bildmaterial: Copyright © Apple