1. Startseite
  2. Smartphones
  3. Hersteller
  4. Wiko
  5. Wiko Smartphones
  6. Wiko Sunset

Wiko Sunset Smartphones

Auch mit dem Wiko Sunset versucht der französische Hersteller vor allem, Android-Einsteiger anzusprechen und schnürt ein hervorragendes Preis-Leistungs-Paket. Das Wiko Sunset ist kleiner als das Wiko Lenny, aber sehr ähnlich ausgestattet und vor allem für Kunden interessant, die keine Lust auf einen 5-Zoll-Riesen in ihrer Hosentasche haben.  Weiterlesen

Wiko Sunset SmartphonesGroße Farbenvielfalt
Das Wiko Sunset ist – im Gegensatz zum tatsächlichen Sonnenuntergang – in vielen Farbvarianten wie türkis, rot, violett und gelb zu haben. Das Gehäuse ist dabei recht groß für ein Smartphone mit 4-Zoll-Display, was daran liegt, dass die Displayfläche relativ gering ist verglichen mit der gesamten Vordersite. Mit 11,3 Millimetern in der Tiefe ist das Smartphone auch nicht gerade schlank. Der Bildschirm löst mit 800 x 480 Bildpunkten auf, Eingaben nimmt er in Form eines kapazitiven Touchscreens entgegen. Das war‘s dann aber auch schon, kein IPS, kein Gorilla-Glass. Die Auflösung reicht für das Schreiben von Whatsapp-Nachrichten und zum Verfolgen des Sporttickers problemlos aus, gerade bei kleinerer Schrift sieht die Anzeige allerdings schnell ausgefranst aus.

Wiko Sunset SmartphonesLahme Hardware
Die Hardware des Wiko Sunset basiert wie die der meisten Smartphones auf ARM-Hardware. Es kommt ein ARM Cortex-A7-Prozessor mit zwei Kernen und 1,3 GHz Taktfrequenz zum Einsatz. Die Architektur des Prozessors ist reichlich betagt und auch eher für einfache Anwendungen vorgesehen, so dass die Gesamtperformance des Wiko Sunset allenfalls ausreichend sein dürfte. Besonders auch der kleine Arbeitsspeicher mit 512 MB Kapazität ist eine Art Flaschenhals. Besonders beim Multitasking oder bei komplexen Anwendungen dürfte die Performance in den Keller gehen, Hänger und Aussetzer sowie App-Neustarts sind die Folge. Der Akku hat eine Kapazität von 1.300 mAh, was selbst für ein Einsteigergerät sehr wenig ist.

Wiko Sunset SmartphonesAusstattung: Für Einsteiger ausreichend
Dank HSPA+-Unterstützung surft man mit dem Wiko Sunset mit bis zu 21 Mbit/s im Internet. LTE unterstützt das Gerät hingegen nicht. Das Smartphone besitzt zwei Kameras, von denen die etwas bessere auf der Rückseite mit zwei Megapixeln auflöst und immerhin auch einen LED-Blitz mitbringt. Die vordere Kamera löst mit 1,2 Megapixeln auf. Videos kann das Wiko Sunset in 720p aufzeichnen. Der Festspeicher ist mickrige 4 GB groß, was durch das Betriebssystem und vorinstallierte Software allein schon fast ausgereizt sein dürfte. Allerdings ist der Speicher per MicroSDHC-Karte erweiterbar. Als Betriebssystem kommt Google Android 4.4 alias KitKat zum Einsatz.

Bildmaterial: Copyright © Wiko