1. Startseite
  2. Smartphones
  3. Hersteller
  4. Panasonic
  5. Panasonic ELUGA

Smartphones der Modellreihe Panasonic ELUGA

Mit dem High-End-Smartphone Panasonic ELUGA startete das japanische Unternehmen im Jahr 2012 einen neuen Anlauf auf dem europäischen Mobilfunkmarkt. Für genügend Leistung sorgt die Kombination aus einem ARM Cortex A9 Prozessor, der zwei Rechenkerne mit einer Taktfrequenz von einem GHz antreibt und 1.024 MB Arbeitsspeicher. Daten finden im acht GB großen Speicher des Smartphones Platz. Auch beim Bildschirm bietet das Panasonic ELUGA eine gehobene Ausstattung: Zum Einsatz kommt ein 4,3 Zoll großes kapazitives OLED-Display, das eine ordentliche Auflösung von 960 x 540 Bildpunkten darstellt. Eine vollständige Ausstattungsliste zeigt das Smartphone auch funktechnisch, denn es arbeitet mit WLAN nach dem flotten 802.11 n-Standard, unterstützt HSDPA+ mit einer Datenübertragungsrate von bis zu 21,1 Mbp/s und verfügt über einen zukunftsweisenden NFC-Chip, der später beispielsweise einmal zum bargeldlosen Zahlen eingesetzt werden kann.

Bilder nimmt das Panasonic ELUGA über eine auf der Rückseite des Gehäuses angebrachte 8-Megapixel-Kamera auf, die auch Videos mit einer Auflösung von 1.280 x 720 festhalten kann. Eine frontseitige Kamera für Videotelefonate ist nicht verbaut. Beim Betriebssystem setzen die Japaner auf Googles Android in der Version 4.0, das auch unter dem Codenamen Ice Cream Sandwich bekannt ist. Trotz hochwertiger Ausstattung kommt das Panasonic ELUGA angenehm mobil daher. So wiegt das Smartphone nur leichte 103 Gramm und verschwindet mit Gehäuseabmessungen von 123 x 62 x 7,8 (H X B x T) bequem in der Westentasche. Bis zu 300 Stunden bleibt es dort mit einer Ladung des 1150-mAh-Energiespenders ohne Netzanschluss in Betrieb. Alternativ sind bis zu vier Stunden Dauergesprächszeit erreichbar.