1. Startseite
  2. Smartphones
  3. Hersteller
  4. Nokia
  5. Nokia
  6. Nokia 6

Nokia 6 Smartphone

Mit dem Nokia 6 Smartphone wird eine ehemalige Größe auf dem Handymarkt wiedergeboren. Der Hersteller aus den skandinavischen Höhen hat die Markenrechte an die HMD Global-Gruppe abgetreten, die sich jetzt für sämtliche Smartphones mit dem Namen Nokia verantwortlich zeichnet. Im Falle des Nokia 6 handelt es sich um ein solides Einsteiger-Gerät in einem Metall-Gehäuse. Vor allem preisbewusste Käufer, die auf der Suche nach einem schönen Smartphone zum günstigen Preis sind, können sich mit dem Nokia 6 Smartphone ein wirklich großartiges Gerät sichern.

Langlebiges Gehäuse aus Aluminium

Um dem Namen des ehemaligen Branchenprimus alle Ehre zu machen, werden die Nokia 6 Smartphones mit einem hochwertigen Gehäuse ausgestattet. Um eine hohe Robustheit sowie eine hochwertige Haptik zu gewährleisten wird auf Aluminium gesetzt. Darüber hinaus vermittelt das Gehäuse auf diese Weise ebenfalls eine ansprechende Optik. Darüber hinaus sorgt das Material für ein relativ geringes Gewicht. Dazu ist zum einen die Grundeigenschaft des Werkstoffs verantwortlich. Aufgrund der hohen Robustheit kann weniger Material verwendet werden, ohne die Stabilität zu gefährden. Neben dem Rahmen sind natürlich noch die Knöpfe entlang der Seiten aus Aluminium gefertigt.

Bei der Rückseite setzt der Hersteller auf eine Mischung aus Kunststoff und Metall. Eine spezielle Veredelung an der Rückseite unterstreicht das hochwertige Material. Damit fühlt sich das Smartphone deutlich hochwertiger an als viele andere Konkurrenten aus diesem Preissegment. Für ein Gerät aus der Einsteigerklasse kann sich das Nokia 6 Smartphone wirklich sehen lassen. Vor allem Kunden, die gerne ein gutaussehendes Gerät wünschen, allerdings nicht viel Geld ausgeben möchten, finden in diesem Handy einen soliden Begleiter für den Alltag.

Nokia 6 Smartphone: Technische Daten im Überblick

Der Hersteller hat im Hinblick auf die internen Komponenten auf eine ideale Balance zwischen Leistung und Akkulaufzeit geachtet. Natürlich wurde in gewisser Weise auch der Preis berücksichtigt, sodass logischerweise nicht die aktuellsten und leistungsstärksten Komponenten zum Einsatz kommen. Trotzdem ist im Inneren der Nokia 6 Smartphones eine solide Hardware verbaut. Als zentrale Recheneinheit fungiert ein Snapdragon 430 aus dem Hause Qualcomm. Die CPU mit insgesamt acht Kernen ist für alltägliche Aufgaben und einfache Apps wie Facebook, WhatsApp oder Instagram vollkommen ausreichend. Einfache Spiele können damit ebenfalls ausgeführt werden. Für Riptide GT oder andere rechenintensive Apps reicht die Leistung allerdings nicht. Damit eine flüssige Bedienung des Smartphones gewährleistet wird, verfügen die Geräte über einen Arbeitsspeicher mit einer Kapazität von 3 GB. Der interne Speicher misst eine Kapazität von 32 GB und kann via microSD-Slot erweitert werden.

In der heutigen Zeit der sozialen Medien braucht ein Smartphone natürlich noch eine vernünftige Kamera. Aus diesem Grund verfügt das Handy über eine 16 MP-Kamera an der Rückseite sowie eine 8 MP-Linse an der Front. Als Sucher fungiert das Display mit einer Diagonale von 5,5 Zoll und FullHD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel). Selbstverständlich ist das Nokia 6 Smartphone mit Bluetooth 4.1 sowie einem WLAN-Modul ausgestattet. Ein Dual-SIM-Slot ermöglicht zudem die zeitgleiche Verwendung von zwei SIM-Karten. Der Akku mit einer Kapazität von 3000 mAh wird über den microUSB-Anschluss am unteren Ende des Geräts aufgeladen. Ein Klinkenanschluss sowie ein Fingerabdrucksensor vervollständigen das Gesamtpaket.

Mit Google Android 7.0 Nougat

Selbstverständlich versieht der Hersteller das Gerät mit Android 7.0 Nougat. Damit ist das Nokia 6 Smartphone zumindest zum Zeitpunkt der Vorstellung auf dem aktuellen Stand. Ob künftige Android Updates darauf Einzug halten werden, bleibt abzuwarten. In erster Linie darf nicht davon ausgegangen werden, da Einsteiger-Smartphones nur selten auf eine jüngere Iteration angehoben werden. Mit Android 7.0 Nougat steht bereits der Android Assistant zur Verfügung, mit dem sich alltägliche Aufgaben ganz einfach per Sprachkommando erledigen lassen. Darüber hinaus erkennt die künstliche Intelligenz diverse Zusammenhänge beziehungsweise Sachverhalte und zeigt entsprechend relevante Informationen dazu vollkommen automatisch an.

Neben dem Zugriff auf eine Vielzahl an Funktionen gewährt die Verwendung von Android den Smartphones noch Zugriff auf den Google Play Store. Damit stehen Ihnen knapp 2 Millionen kostenpflichtige sowie kostenlose Apps zur Verfügung. Mit nur wenigen Klicks kann eine Vielzahl an Programmen auf das Smartphone heruntergeladen werden. Um kostenpflichtige Apps zu beziehen stehen unterschiedliche Zahlungsmethoden zur Verfügung. Die Beliebteste ist der Play Store Gutschein. Sie sind in Supermärkten oder an Tankstellen erhältlich und eignen sich unter anderem auch als Geschenk.