1. Startseite
  2. Smartphones
  3. Hersteller
  4. Motorola
  5. Motorola Moto
  6. Motorola Moto Z Play

Motorola Moto Z Play Smartphones

Autor: , Dienstag 04. Oktober 2016Die neuen Moto Z-Geräte des Herstellers können mit einem neuen modularen Konzept aufwarten. Auch die Motorola Moto Z Play Smartphones sind damit ausgestattet und verfügen darüber hinaus über ein paar kleine Feinheiten, die das Ganze besonders machen. Vor allem durch Software-Features heben sich die Geräte von den Konkurrenten ab.  Weiterlesen

Motorola Moto Z Play SmartphonesSchickes Äußeres
Die Motorola Moto Z Play Smartphones sind mit einem 5,5 Zoll großen Super AMOLED-Display ausgestattet, welches für dynamische, leuchtende und realitätsnahe Farben sorgt. Dazu kommt die Auflösung von 1920 x 1080 Pixel, die eine scharfe Darstellung ermöglicht. Doch nicht nur das Display kann überzeugen, auch die Materialien, die das Panel umgeben, können sich sehen lassen. Ein hochwertiges Aluminium-Gehäuse fungiert als Gerüst für die Motorola Moto Z Play Smartphones. Darüber hinaus sind Front- und Rückseite aus hochwertigen Materialien gefertigt und unterstreichen das Gesamtbild. Das Gewicht von 165 Gramm ist angesichts der verwendeten Werkstoffe relativ gering.

Motorola Moto Z Play SmartphonesGute Hardware
Im Inneren der Geräte befinden sich leistungsstarke Komponenten, die für die meisten Anwendungen genügend Leistung bieten. Ein Snapdragon 625 Octa-Core-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 2 GHz sorgt für Vortrieb, während dieser Chip von einer Adreno 506 GPU unterstützt wird. Dazu gesellt sich noch ein 3 GB großer LPDDR3-Arbeitsspeicher.

Motorola Moto Z Play SmartphonesDer Speicher der Motorola Moto Z Play Smartphones fällt mit 32 GB normal aus. Über eine microSD-Karte kann der Speicher um weitere 2 TB erweitert werden. Mit einer Kapazität von 3510 mAh soll der Akku für bis zu 50 Stunden gemischte Nutzungsdauer sorgen. Darüber hinaus kann die Batterie innerhalb von 15 Minuten soweit aufgeladen werden, dass wieder eine Akkulaufzeit von 9 Stunden möglich ist, so der Hersteller. Die Konzeption des Smartphones sieht sogar eine wasserabweisende Nanobeschichtung vor, die gegen Spritzwasser, leichten Regen oder versehentlichem Verschütten von Flüssigkeiten schützen soll.

Kamera mit schnellem Autofokus
Anders als viele Kamera-Linsen moderner Handys können die Motorola Moto Z Play Smartphones mit einem Dual-Autofokus aufwarten. Neben einem Laserfokus gibt es noch einen Phasenerkennungs-Autofokus. Auf diese Weise verpasst man nie wieder den perfekten Schnappschuss. Der Sensor dahinter löst mit 16 MP auf und die Linse verfügt über eine f/2.0-Blendenzahl. Natürlich sind Funktionen wie HDR, Digitalzoom, Burstmodus, Videostabilisierung und Ähnliches mit von der Partie. Die Front-Linse löst indes mit 5 MP auf, ist mit einer f/2.2-Blende versehen und besitzt auch einen Bildverschönerungs-Algorithmus, der das perfekte Selfie für Instagram, Facebook und Co. knipst.

Erweiterung via Moto Mods
Die Besonderheit der Motorola Moto Z Play Smartphones sind die Moto Mods. Damit werden Module bezeichnet, die via Magnetverschluss an die Rückseite der Smartphones geheftet werden können und die Einsatzszenarien der Geräte erweitern. Motorola bietet einen Projektor, einen Akku, einen Lautsprecher und eine Hasselblad-Kamera als Zusatzmodule an. In den kommenden Monaten soll die Produktpalette der Moto Mods erweitert werden. Besonders praktisch ist auch noch, dass die Module für die Motorola Moto Z Play Smartphones mit jenen des Flaggschiffs Moto Z identisch sind.

Bildmaterial: Copyright © Motorola