1. Startseite
  2. Smartphones
  3. Hersteller
  4. HTC
  5. HTC One
  6. HTC One (2013)

HTC One (2013) Smartphones

Der taiwanesische Hersteller hat mit seiner "One"-Reihe schon mehrfach gezeigt, dass er einen Platz in der Hall of Fame verdient hat. Leider hat die Konkurrenz aus Cupertino und Korea ihm den Ruhm meist abgerungen. Mit dem neuen HTC One (2013) könnte das Blatt sich wenden.  Weiterlesen

HTC One (2013) SmartphonesEine edleres Gehäuse: schwer vorstellbar
Das Gehäuse des HTC One (2013) ist fast komplett aus satiniertem Aluminium - HTC hat lediglich ein paar Kunststoffstreifen eingefügt, um die Empfangsleistung zu optimieren. Auf der Vorderseite befindet sich das große Display - von einer Lage Corning Gorilla Glass 2.0 geschützt - und über und unter dem Display die Stereo Lautsprecher. letztere sind bei Smartphones sehr selten, geben Filmen und Spielen aber den letzten Feinschliff. Außerdem behauptet der Hersteller, dass die Lautsprecher des HTC One (2013) bis zu 4x lauter seien, als die des Apple iPhone 5. Die Rückseite des Smartphones ist leicht gewölbt, so dass es an den Rändern am dünnsten ist. Das sieht nicht nur schick aus, sondern ist auch wesentlich ergonomischer als durchwegs gerade Flächen in der Hand zu haben. Farblich hat man die Wahl zwischen schwarz und silber.

HTC One (2013) SmartphonesExtrascharfes Super-LCD
Das HTC One (2013) ist eins der ersten Smartphones mit Full HD-Display und noch dazu ein Full HD-Smartphone mit vergleichsweise kleinem Display. Dabei ist klein aber relativ zu betrachten, denn während Samsung und Sony knapp an der 5-Zoll-Grenze kratzen, begnügt sich das HTC mit "nur" 4,7-Zoll. Das ergibt eine Pixeldichte von satten 426 ppi, womit es das Retina-Display von Apple weit hinter sich lässt. Dank des SuperLCD3 Panels soll der Bildschirm besonders gute Farbdarstellung und Kontraste bieten sowie eine von allen Seiten gewährleistete Blickwinkelstabilität und Lesbarkeit unter sonnigem Himmel.

HTC One (2013) SmartphonesÜppige Ausstattung mit Mut zum Anderssein
Damit Spiele und Videos auf dem hochauflösenden Display auch ohne Ruckler abbgespielt werden können, arbeitet im HTC One (2013) der Snapdragon 600, der mit vier Kernen à 1,7 GHz die Pole Position der Mobilprozessoren für Smartphones einnehmen wird. Hinzu kommen außerdem 2 GB Arbeitsspeicher, um auch letzte Zweifel zu beseitigen. Obwohl es das Gerät mit 16 oder 32 GB gibt, ist es sehr schade, dass auf einen Speicherkartenslot verzichtet wurde - ebenso ein austauschbarer Akku. Eine Besonderheit ist die Kamera auf der Rückseite. Mit nur 4,1 MP mag es etwas ärmlich erscheinen, aber wenn man bedenkt, dass die gleiche Anzahl Pixel auf einem gleichgroßen Sensor Platz finden, leuchtet ein, dass die Kamera des HTC One (2013) für low-light Aufnahmen wesentlich besser geeignet sein sollte. Zu den weiteren Features zählen WLAN, GPS, NFC, Beats Audio, FM-Radio, LTE und Google Android 4.1.2.

Bildmaterial: Copyright © HTC