1. Startseite
  2. Smartphones
  3. Hersteller
  4. BlackBerry
  5. BlackBerry Z
  6. BlackBerry Z3

BlackBerry Z3 Smartphones

BlackBerry kann auch Smartphones ohne QWERTZ-Tastatur produzieren – das wird unter anderem mit den BlackBerry Z3 Smartphones unter Beweis gestellt. Die Geräte ordnen sich in der unteren Mittelklasse ein und arbeiten mit BlackBerry OS 10.1 als Betriebssystem. Preislich werden im Schnitt weniger als 200 Euro für eines der Smartphones fällig.  Weiterlesen

BlackBerry Z3 SmartphonesHarte Zeiten für BlackBerry
Lange Zeit war BlackBerry im Business-Sektor der Platzhirsch. Die eigenen Smartphones mit vollwertiger QWERTZ-Tastatur, die gewissermaßen das Markenzeichen des Unternehmens darstellten, wurden von zahlreichen Unternehmen und Kunden genutzt und geschätzt. Doch der Markt veränderte sich und BlackBerry musste viele Marktanteile an die Konkurrenz abtreten. Trotzdem versucht das Unternehmen natürlich mit der Zeit zu gehen – unter anderem indem Smartphones ohne echte Tastatur, dafür aber mit einem großen Touch-Display produziert wurden.

BlackBerry Z3 SmartphonesMerkmale der BlackBerry Z3 Smartphones
Zu diesen Smartphones zählen auch die BlackBerry Z3 Smartphones der BlackBerry Z Reihe. Das kanadische Unternehmen bedient mit diesen Geräten die Mittelklasse und bietet die Devices für weniger als 200 Euro an. Das ist prinzipiell ein niedriger Preis, allerdings gibt es in diesem Segment inzwischen auch jede Menge Konkurrenz.

BlackBerry Z3 SmartphonesDie BlackBerry Z3 Smartphones kommen mit einem 5 Zoll großen Display und einer Auflösung von 960 x 540 Pixeln daher. Für entsprechende Leistungen sorgt der Qualcomm Snapdragon S4 Prozessor, der von einer Qualcomm Adreno 305 Grafikeinheit flankiert wird. Ergänzt werden 1,5 GB RAM und ein interner Speicher in der Größe von 8 GB. Hier kann aber selbstverständlich auch noch nachträglich per microSD-Karte aufgerüstet werden.

Zwei Kameras und schickes Design
Auch zwei Kameras haben die BlackBerry Z3 Smartphones zu bieten, diese haben eine Auflösung von 5 Megapixeln auf der Rück- und 2 Megapixeln auf der Vorderseite vorzuweisen. Darüber hinaus werden Videos mit einer Auflösung von 2,1 Megapixeln aufgezeichnet. Das Design der Devices wirkt schlicht und hochwertig, BlackBerry setzt auf eine relativ harte Linienführung und verzichtet darauf, die Ecken der Geräte abzurunden.

Zu den weiteren Spezifikationen gehört ein Gewicht von rund 164 Gramm sowie eine Akkulaufzeit von etwa 16 Stunden, die man dem 2.500 mAh starken Akku zu verdanken hat. WLAN, 3G, Micro-USB und NFC gehören selbstverständlich zum Gesamtpaket der Geräte, auf LTE muss man allerdings verzichten.

Betriebssystem mit Einschränkungen
Insgesamt muss festgehalten werden, dass die Leistungsfähigkeit der Z3 Smartphones für einfache Aufgaben selbstverständlich ausreicht, allerdings gibt es auch zahlreiche gute und teilweise bessere Alternativen auf dem Markt. Zudem ist man mit den BlackBerry Z3 Smartphones in gewisser Weise limitiert – es kommt nämlich BlackBerry OS 10.2 zum Einsatz, das bei Weitem nicht mit der Vielfalt an Apps überzeugen kann wie zum Beispiel Android oder iOS. Auch fehlen einige wirklich wichtige Anwendungen: Die Entwickler von WhatsApp haben beispielsweise Anfang 2016 angekündigt, dass man Blackberry OS in Zukunft nicht mehr unterstützt wird.

Bildmaterial: Copyright © BlackBerry