1. Startseite
  2. Smartphones
  3. Hersteller
  4. Asus
  5. ASUS ZenFone
  6. ASUS ZenFone 3

ASUS ZenFone 3 Smartphones

Inspiriert von der Schönheit der Natur besitzen die ASUS ZenFone 3 Smartphones ein herausragendes Design. Vor allem die Rückseite, die in drei unterschiedlichen Farben erstrahlen kann, sowie das allgemeine Design der Phones, wissen zu überzeugen. Darüber hinaus ist auch die interne Hardware nicht von schlechten Eltern.  Weiterlesen

ASUS ZenFone 3 SmartphonesExtravagantes Design
Ein besonderes Highlight der ASUS ZenFone 3 Smartphones ist das äußere Erscheinungsbild. Gefertigt aus edlen Materialien, stechen die Geräte viele Kontrahenten schon im Bezug auf die Optik aus. Der Rahmen und die Rückseite bestehen aus Metall. Vor allem die Rückseite besitzt ein hochwertiges und gutaussehendes Finish. Die Front wird von einem Gorilla Glass geschützt und ist dank 2.5D-Technik an den Kanten abgerundet, was für eine angenehmere Haptik sorgt. Die Dicke des Gehäuses ist mit 6,16 Millimeter außerordentlich dünn und machen die Smartphones zu einer echten Augenweide.

ASUS ZenFone 3 SmartphonesASUS ZenFone 3 Smartphones: Großes Display
Mit einem prozentuellen Anteil von 77,3 Prozent oder 75,6 Prozent nimmt das Display an der Front zwei Drittel der vorderen Fläche ein. Erreicht wird das vor allem durch die schmalen Ränder zwischen Gehäuse und Bildschirm. Mit nur 2,1 Millimeter fallen sie bei den ASUS ZenFone 3 Smartphones besonders schmal aus. Darüber hinaus sorgt das Panel an der Front mit einer Displayhelligkeit von 600 nits für eine helle Darstellung der Motive. Je nach Modell misst das Display 5,2 oder 5,5 Zoll und löst in Full HD (1920 x 1080 Pixel) auf. Die Basis bildet die Super IPS+-Technologie.

ASUS ZenFone 3 SmartphonesGebaut zum Fotografieren
Besonders stolz ist der taiwanische Hersteller auf die Kamera der ASUS ZenFone 3 Smartphones. An der Rückseite befindet sich ein Sony IMX 298-Sensor, der mit 16 MP auflöst und über eine f/2.0-Blende verfügt. Die Linse wird von einem Saphir-Glas geschützt und ist damit gegen Kratzer weitläufig immun. Mit Hilfe des exklusiven TriTech-Autofokus auf Basis von Laser, Phasenerkennung und kontinuierlichem Autofokus sollen Motive innerhalb von 0,03 Sekunden fokussiert werden können. Darüber hinaus lässt eine Objekt-Tracking-Technologie Objekte verfolgen. Mit Hilfe eines optischen Bildstabilisators soll ein wackelfreies Ergebnis erzielt werden. Der Sensor der Kamera-Linse basiert auf der Deep-Trench-Isolation, wodurch Bildrauschen und das Verzerren von Farben unterbunden wird. Darüber hinaus sorgt die Real-Time-HDR-Technologie für eine realitätsnahe Aufnahme der Farben. Die Front-Kamera löst übrigens mit 8 MP auf, besitzt eine f/2.0-Blende und einen Aufnahmewinkel von 84 Grad.

Satte Performance
Eine schicke Optik und eine gute Kamera machen aus einem Smartphone aber noch kein gutes Gerät. Es gehören auch entsprechende Komponenten im Inneren dazu, weshalb der Hersteller den ASUS ZenFone 3 Smartphones leistungsstarke Hardware mitgibt. Ein Snapdragon 625 Octa Core-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 2 GHz fungiert als Herzstück und wird dabei von 4 GB Arbeitsspeicher unterstützt. Dazu kommt noch eine Adreno 506 GPU, die für die Grafikleistung verantwortlich ist.

Zusatzausstattung
Die zusätzliche Ausstattung der ASUS ZenFone 3 Smartphones runden das Gesamtpaket ab. Der Fingerabdruckscanner an der Rückseite kann sich bis zu 5 Finger merken und entsperrt das Smartphone in 0,2 Sekunden. Darüber hinaus gibt es noch ein LTE-Modul, Bluetooth 4.2, WLAN ac und einen USB-C-Anschluss.

Bildmaterial: Copyright © Asus