1. Startseite
  2. Smartphones
  3. Hersteller
  4. Alcatel
  5. Alcatel One Touch
  6. Alcatel One Touch 903

Alcatel One Touch 903 Smartphones

Das Alcatel One Touch 903 bietet den günstigsten Einstieg in die Welt von Google Android, überzeugt aber gleichzeitig mit Features wie Bluetooth, WLAN und gar einem GPS-Modul.  Weiterlesen

Alcatel One Touch 903 SmartphonesSolide Ausstattung
Das Alcatel One Touch 903 ist mit zahlreichen Features ausgestattet, die man bei anderen Smartphones dieser Preisklasse oft vergeblich sucht. Das Handy unterstützt nicht nur UMTS, sondern auch die Erweiterungen HSDPA und HSUPA, mit denen sich blitzschnell mobil surfen lässt. Zuhause verbindet sich das Gerät im Handumdrehen mit dem heimischen WLAN-Hotspot. Ein Bluetooth-Modul ermöglicht den einfachen, drahtlosen Datenaustausch und sogar ein GPS-Modul ist mit an Bord, das hervorragend mit Google Maps oder einem der zahlreichen anderen Navigationsprogramme, die es für Android gibt, zusammenarbeitet. Das Android-Betriebssystem arbeitet in der Version 2.3, ein Update auf 4.0 ist unwahrscheinlich.

Alcatel One Touch 903 SmartphonesMäßige Rechenleistung
Im Alcatel One Touch 903 Smartphone werkelt ein MediaTek MTK6573 SoC mit einem 600 MHz getakteten Prozessor, der sich nicht für Multitasking eignet und auch mit eher rechenintensiven Apps seine Probleme haben dürfte. Auch der Arbeitsspeicher ist mit 256 MB Kapazität alles andere als üppig. Immerhin wurde beim internen Speicher nicht geknausert, das Gerät besitzt bereits 512 MB Festspeicher. Da bieten auch zum Teil teurere Smartphones deutlich weniger. Darüber hinaus lässt sich das Smartphone auch mittels microSD(HC)-Slot erweitern um bis zu 32 Gigabyte. Der integrierte Akku ist mit einer Kapazität von 1300 mAh nicht gerade bärenstark, durch die wenig stromhungrige Hardware sollten die Stand-By-Zeiten aber im Rahmen liegen.

Alcatel One Touch 903 SmartphonesEinfaches Display
Mit seinem 2,8-Zoll-Display gehört das Alcatel One Touch 903 keinesfalls zu den Taschenriesen, die zunehmend den Smartphone-Markt beherrschen. Die Pixeldichte ist trotzdem nicht sonderlich hoch, denn der LC-Bildschirm löst mit mageren 320 x 240 Bildpunkten auf, so dass besonders Text leicht ausgefranst aussieht und Fotos wenig detailliert. Die Darstellung von nur 262.000 Farben wirkt altbacken in Vergleich zu den hochauflösenden und leuchtstarken Displays von heute. Auch auf eine energiesparende LED-Hintergrundbeleuchtung wurde verzichtet.

Bildmaterial: Copyright © Alcatel