1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Ultra Low Voltage Prozessoren
  4. Intel Pentium (Sandy Bridge)

Intel Pentium (Sandy Bridge)

Auch unter den Prozessoren, die auf der Sandy-Bridge-Mikroarchitektur basieren finden sich wieder Prozessoren, die die Bezeichnung „Pentium“ tragen. Sie richten sich überwiegend an Einsteiger und sind dementsprechend häufig in Einsteiger- und Allround-Notebooks zu finden. Im Vergleich zu den Core-i-Prozessoren fehlt den Pentium(Sandy-Bridge)-Prozessoren sowohl die HyperThreading-Technik, die dem Betriebssystem die doppelte Anzahl der tatsächlich vorhandenen Prozessorkerne simuliert, als auch die Turbo-Boost-Technik, die bei Bedarf einen oder zwei der Prozessorkerne übertakten kann. Allerdings besitzen auch die Pentium-Prozessoren der Sandy-Bridge-Baureihe einen integrierten Grafikprozessor, der in der Lage ist, (Full)HD-videomaterial zu dekodieren und dadurch den Prozessor zu entlasten. Die Pentium(SandyBridge)-Prozessoren besitzen zwei Rechenkerne und haben einen durchschnittlichen Stromverbrauch. Wie die Core-i-Prozessoren unterstützen sie mit ihrem eigenen, zweikanaligen Speichercontroller Arbeitsspeicher vom Typ DDR3.

14 Notebooks mit Intel Pentium (Sandy Bridge)

14 Notebooks mit Intel Pentium (Sandy Bridge)