1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Ultra Low Voltage Prozessoren
  4. Intel Pentium (Haswell)
  5. Intel Pentium 3558U

Intel Pentium 3558U

Der Intel Pentium 3558U ist ein kostengünstiger 64-Bit Dual-Core-Prozessor für Notebooks, der am 1. Januar 2014 vorgestellt wurde. Es handelt sich um einen ULV-Chip (Ultra Low Voltage), der dank seiner Energieeffizienz und guten Leistung vor allem für Einsteiger- und Mittelklasse-Notebooks geeignet ist. Die 2 Kerne der CPU haben eine Taktfrequenz von 1,7 GHz - Hyperthreading und Turboboost werden nicht unterstützt. Auf dem Chip sind eine Intel HD Graphics (Haswell) Grafikeinheit und ein DDR3(L)-1600 Speichercontroller, der bis zu 16 GB RAM unterstützt, verbaut. Der L1 und L2 Cache sind 256 KB und 1 MB groß. Zusätzlich ist ein 2 MB großer L3 Smart Cache vorhanden.

Architektur
Der Prozessor basiert auf der Haswell-Mikroarchitektur, die die ältere Ivy-Bridge-Architektur ablöst. Diese neue Architektur wurde speziell für Energieeffizienz und Performance-Steigerung entwickelt, was durch den Einbau neuer 3D-FinFET- Transistoren erreicht wurde. Die Chips dieser Architektur werden im 22-nm-Prozess gefertigt. Die Kerne des Prozessors wurden erweitert und haben u.a. eine vierte arithmetische Einheit (ALU), eine dritte Adressgenerierungseinheit (AGU), eine zweite Sprungvorhersageeinheit, tiefere Buffer, eine höhere Cache-Bandbreite und ein verbessertes Front-End sowie Speichercontroller. Das besondere an der ULV-Bauweise des Intel Pentium 3558U ist, dass der Chipsatz direkt auf CPU-Package integriert ist, wodurch Platz gespart und die Energieeffizienz erhöht wurde. Der L1 Cache des Chips setzt sich aus 4 32 KB großen assoziativen 8-Wege Instruction Caches und 4 32 KB großen assoziativen 8-Wege Data Caches zusammen. Der L2 Cache besteht aus 2 1024 KB großen assoziativen 8-Wege Chaches. Es gibt außerdem einen 2 MB großen assoziativen 8-Wege Shared Cache. MMX, SSE4.2, EM64T und VT-x werden unterstützt, AES und AVX wurden allerdings, ebenso wie Turboboost und Hyperthreading, in dem ULV-Prozessor deaktiviert. Weitere Features sind Intel SpeedStep, HD Audio, Rapid Storage und Smart Connect Technologien.

Die integrierte Intel HD Graphics (Haswell) ist das Basismodell der Haswell-Grafikeinheiten mit 10 Execution Units. Sie hat eine geringe Basistaktfrequenz von 200 MHz, die allerdings auf bis zu 1000 MHz Turbo erhöht werden kann. Bis zu 3 Bildschirme können über eDisplayPort, DisplayPort und HDMI angeschlossen werden. Es werden Intels Quick Sync und Clear Video Technology unterstützt. Die GPU ist etwas leistungsfähiger als ihre Vorgängerin HD Graphics (Ivy Bridge), liegt aber deutlich hinter der HD Graphics 4000 (Ivy Bridge) und HD Graphics 4400 (Haswell). Die Leistung reicht für Spiele aus den Jahren 2014/15 in den meisten Fällen nicht aus.

Leistung
Durch die zahlreichen Verbesserungen im Detail liegt die Leistung der Haswell-Chips pro MHz ca. 10% höher als bei den älteren Ivy-Bridge-Chips. Der Intel Pentium 3558U reiht sich daher zwischen die älteren Pentium 2117U und Pentium 2127U ein. Für den alltäglichen Gebrauch im Büro, zum Internet-Surfen und für Multimedia reicht die Leistung problemlos aus. Durch die TDP von 5 Watt und die verkleinerte Bauweise eignet sich der Prozessor für kompakte Subnotebooks und Ultrabooks.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Erscheinungsdatum1. Quartal 2014
Basis-Taktfrequenz1.7 GHz
Anzahl der Kerne2
L2-Cache1 MB
L3-Cache / SmartCache2 MB
Fertigungstechnologie22 nm
Interne GrafikIntel HD Graphics (Haswell)
GPU Frequenz1000 MHz
TDP5 Watt
SpeicherunterstützungDDR3(L)

11 Notebooks mit Intel Pentium 3558U

11 Notebooks mit Intel Pentium 3558U