1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Ultra Low Voltage Prozessoren
  4. Intel Core i5 (Broadwell)

Intel Core i5 (Broadwell)

Intel Core i5 (Broadwell) bezeichnet eine Mikroarchitektur von Intel. Es handelt sich um eine überarbeitete Variante der Haswell-Mikroarchitektur.Gemäß Intels Tick-Tock-Politik, nach der alle zwei Jahre eine neue Architektur und alle zwei Jahre ein Die-Shrink ein- bzw. durchgeführt wird, handelt es sich bei Broadwell um ein „Tock“, Intel Core i5 (Broadwell)also eine Verringerung der Strukturbreite von 22 auf 14 nm. Obwohl Broadwell also keine neue Architektur ist, kann durch den verkleinerten Fertigungsprozess die Energie-Effizienz deutlich erhöht werden bei einem moderaten Leistungsgewinn. Darüber hinaus wurde erneut die integrierte Grafikeinheit deutlich verbessert. Neue Features sind unter anderem DirectX 11.2- und OpenGL-4.3-Unterstützung. Die Intel Core i5 (Broadwell)-Serie stellt innerhalb der Broadwell-Familie wie bereits bei den Vorgängern die Mittelklasse dar, und kommt überwiegend in Multimedia- sowie in Subnotebooks und Ultrabooks zum Einsatz.

Erstmals liegt die maximale Verlustleistung eines Intel Core i5 Prozessors bei nur 28 Watt. Viele Modelle kommen gar mit 15 Watt aus. Bei bisher allen Modellen der Serie handelt es sich um Dual-Core-Prozessoren, deren Taktfrequenz zwischen 1,6 und 2,9 GHz variiert. Durch den Turbo-Boost-Modus erreichen die Prozessoren in der Praxis bis zu 3,3 GHz. Der Cache ist bei allen Modellen 3 MB groß. Zusätzlich arbeitet in den Chips eine integrierte Grafikeinheit vom Typ Intel HD oder Iris Graphics. Betrachtet man Aufnahmen des Prozessor-Die, fällt auf, dass die Iris-Grafikchips verglichen mit den eigentlichen Prozessorkernen extrem viel Platz einnehmen. Das liegt an den bis zu 48 Ausführungseinheiten, mit denen Intel auch in Punkto Grafikleistung den Anschluss an NVIDIA und AMD zu finden sucht.
Weiterlesen

17 Notebooks mit Intel Core i5 (Broadwell)

17 Notebooks mit Intel Core i5 (Broadwell)